Birnen Mohngugl!

Birnen Gugl

Bevor ich hier ab nächster Woche das Kommando und den Küchendienst einigen tollen, wunderbaren Bloggerfreunden und Freundinnen überlasse, gibts es heute von mir noch eins meiner herbstlichen Traumpaare. Herbstliche Seelenverwandte nenne ich das, denn gerade zu dieser Jahreszeit finde ich persönlich wahnsinnig tolle Geschmackskombinationen. Kürbis und Salbei ist zum Beispiel eine davon, Honig und Feigen schmusen bei mir in der Küche auch ganz gern miteinander, Äpfel vergnügen sich mit Zimt und Hefe (tztztzt, zu dritt – Kinners weglesen jetzt!) und Birnen stecke ich gerne mit Mohn in eine Beziehungskiste. Wen nominiert ihr denn für das Traumpaar Herbst 2015?
Birnen
Birnengugl

Print Friendly, PDF & Email

120 g Mehl
50 g gemahlener Mohn
2 TL Kakao
100 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier
2 EL Buttermilch
1 kleine reife Birne
Prise Zimt
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron

Zutatenliste auf englisch


Mohn Birnen Gugl

Eier mit dem Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Anschliessend die weiche Butter hinzufügen und alles cremig schlagen. Eier nach und nach zugeben. Das Mehl mit dem Mohn, Kakao, Backpulver und Natron vermischen und löffelweise zu der Mischung hinzugeben. Die Birne schälen, entkernen und in sehr kleine Stücke schneiden. Nun die Buttermilch zum Teig geben und noch einmal kurz verrühren. Die Birnenstücke mit dem Zimt zusammen unterheben. Eine Miniguglform (bei mir sind es nicht die ganz, ganz kleinen Gugl, sondern eher die Midiausgabe) fetten und jede Mulde zur Hälfte mit dem Teig füllen. Im auf 175C vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

Zubereitung auf englisch


Mohnbirnengugl_07_webMohnbirnengugl_05_web

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Dicke-W & Goldmarie

    Wie lecker die aussehen! Passen perfekt zu der alten Mohnquetsche, die wir letztens auf dem Antikmarkt erstanden haben. Muss ich unbedingt ausprobieren!

    14/09/2015 at 21:47 Antworten

Schreib einen Kommentar