Streetfood – Süßkartoffel Pommes mit Frühlings Erbsen Hummus

Manche von Euch haben es ja schon mitbekommen - die letzten Wochen waren ziemlich, ziemlich aufregend. So langsam kehrt aber wieder Ruhe ein und alles geht wieder seinen gewohnten Gang. Ich habe zwischendurch sogar mal wieder Zeit um mich "nur" für Herrn Tausendschön und mich in die Küche zu stellen und was zu brutzeln :-) Und weil Herr Tausendschön die letzte Zeit etwas zu kurz kam, durfte er eine Woche lang entscheiden, was wir denn essen wollen. Und ganz ehrlich - solche Entscheidungen gebe ich sonst nicht gerne aus der Hand! Also Prio 1 war bei ihm was Ungesundes - aber ganz ehrlich, wir haben Februar und die Neujahrsvorsätze sind noch nicht verjährt und außerdem,  wer will schon Pommes mit...

weiterlesen

Zitronige Zucchini Pasta mit Chilli Prawns

Heute nehme ich euch auf die (vorerst) letzte Etappe auf meiner Reise quer durch  fischige Urlaubsregionen. Von meinem Lieblingssee, dem Lago di Garda, ging es weiter an die Mittelmeerküste und heute stellen wir uns virtuell einfach mal die Amalfiküste vor. Ein kleines Restaurant auf einem Felsen, inmitten kleiner bunter, von der Sonne vergilbter, Häuser und Zitronenhaine rundherum. Der struppige Hund des Wirts liegt irgendwo unter dem Tisch und aus der Küche hört man Luigi "Azzuro" singen. Sooooo, genug der Klischees, oder?? Das Kopfkino funktioniert, alles im Gange?? Dann geht es jetzt los auf die letzte Etappe meiner fischigen Urlaubsreise mit COSTA. Es gibt Pasta.. nein...

weiterlesen

Pasta al tartufo

Mindestens einmal im Jahr muss ich Pasta mit Trüffeln essen. Mindestens einmal davon in meinem Lieblingsrestaurant in Brenzone am Gardasee., mit Bergkäse vom Monte Baldo, frischem Trüffel und unfassbar guter selbstgemachter Pasta. Mindestens einmal im Jahr schwöre ich mir, dass ich das zuhause auch öfters mal nachmachen muss und mindestens einmal lasse ich es wieder sein. Denn in einem kulinarischen Niemandsland (sprich die Gegend in der ich wohne) - falsch, hier ist kein Niemandsland, hier gibt es wahnsinnig viele tolle Restaurants, Besenwirtschaften, Hofläden, Bauernhöfe etc - aber in näherer Umgebung eben keine Lebensmittelläden, die so (die Großstädter unter euch lachen sich jetzt bestimmt ins Fäustchen) exotische Dinge wie Sommertrüffel etc. haben. Von meiner Odyssee und vergeblichen Suche nach Burrata habe ich...

weiterlesen

Salat von dreierlei Spargel mit Rhabarber Vinaigrette

Vielleicht hat es ja der ein oder andere gesehen? Mein grinsendes Gesicht in der aktuellen Lust auf Genuss? In der Spargel Ausgabe wohlgemerkt - gäbe es eine Spargel-Rhabarber Ausgabe, so würde ich wahrscheinlich morden um darin verewigt zu werden :-)) Also.. wer nicht ich, wer dann zieht das Thema Spargel wieder aus dem sandigen Boden. Ich wohne ja bekanntermaßen in "der" Spargelgegend Deutschlands, kann morgens mal eben zum Bauern umme Ecke und ihn taufrisch in den Korb packen und zuhause loslegen. Und ja - natürlich ist es Ehrensache, seinen Spargel selbst zu schälen, wer will die zarten Stengelchen denn da so martialisch in einem Riesenapparat behandelt wissen - ich nicht! Wusstet ihr, dass es Spargelschälmeisterschaften gibt?? Sachen!! Ihr merkt vielleicht schon, ich...

weiterlesen

Heidelbeer Plunderteilchen

Blaubeer Tartelettes

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Wenn sich der Kaffebesuch angekündigt hat, man aber mal wieder verschlafen hat und keine Zeit hat eine aufwändige Backsession abzuhalten. Wenn sich Kaffebesuch angekündigt hat und man nicht mal wußte, dass sich Kaffeebesuch ankündigen wird und mal mit Jogginghose und Hauspuschen den Tag auffer Couch verbringen wollte. Wenn sich Kaffebesuch angekündigt hat und man urplötzlich feststellt, das man zum Backen ja auch Eier gebrauchen könnte, diese aber nicht wie ein Sixpack Bier in letzter Minute an der Tanke kaufen möchte. Wenn sich kein Kaffeebesuch angekündigt hat, Herr Tausendschön aber meint er wäre der Kaffeebesuch und warum denn bitteschön am Sonntag kein Kuchen im Hause wäre. Genau für solche Fälle habe ich immer, immer immer...

weiterlesen

Linguine Carbonara

Der einzige Tag, an dem es bei uns an Weihnachten was "Normales" gab, war Heilig Abend.. es sollte niemand ewig in der Küche stehen und wir wollten "nur" gemütlich zusammen essen. Also gab es Hackbraten und Kartoffelsalat. Dafür lieferten sich Papa und Tochter Tausendschön die nächsten beiden Tage eine heiße Küchenschlacht :-) Es wurde gratiniert, karamellisiert, geschmort, gefroren, gerührt und vor allem geschlemmt was das Zeug hält. Deshalb war mir heute der Sinn nach was "Alltäglichem, was Normalem und vorallem was Schnellem. Es hätte auch Erbsensuppe sein können, wißt Ihr was ich meine? :-) Und somit gab es heute völlig profane Linguine Carbonara ohne jeglichen Schnickschnack - nur lecker :-) Zutaten ( 2 Personen) 300gr. Linguine 5 Scheiben Speck 1/2 Zwiebel Olivenöl 200 ml Sahne 1 Ei Salz und Pfeffer Muskatnuss Speck...

weiterlesen