Rotkohl Flammkuchen mit Äpfeln und Camembert

Früher sind wir immer mit der ganzen Clique meist Freitag abends gen Elsass gefahren. Wenn andere Cliquen sich auf einen Discobesuch verabredet haben, war unser Bestreben erstmal gesellig irgendwo gut zu essen und dann vielleicht noch die Kalorien wieder abzuhotten. Wir fuhren dann im Convoi in Richtung Iffezheim, dann rüber über die Grenze nach Roeschwoog, parkten unsere klapprigen Polos und Käfer in der Strasse und fielen ins "La Couronne" ein. Hört sich jetzt spektakulär an, war aber nichts anderes als eine typische elsässische Dorfkneipe mit Papiertischdecken auf den langen Tischen und einem ohrenbetäubenden Lärmpegel in der Gaststube. Ich glaube zu der Zeit ist gefühlt der ganze Landkreis rund im Pforzheim und Karlsruhe dorthin gefahren. Wir saßen also alle an einem...

weiterlesen

Schnelle Sommer Tarte mit Erbsen und Schinken

An manchen Tagen muss es selbst bei mir in Sachen Kochen Ratzfatz gehen. Gerade im Sommer habe ich (alle Kunden jetzt mal dezent überlesen bitte :-)) keine Lust mich ewig in die Küche zu stellen und mich meiner sonstigen Lieblingsbeschäftigung zu widmen. Da muss es schnell gehen und trotzdem schmackofatzig und lecker sein. Dann gemütlich ab auf die Terrasse, ein Gläschen eisgekühlten Rosé dazu und der Tag ist perfetto. Dieses Mal habe ich mir entgegen meiner sonstigen Gewohnheit mal einen Fertigteig aus dem Kühlregal gegönnt, denn die Zeit, die ich mit Erbsen pulen verhandelt habe, musste ja wieder reingeholt werden. Erbsen frisch vom Markt, die noch knacken, wenn man die Schale aufreisst und die Kügelchen rauspult, sind eins meiner liebsten...

weiterlesen

Bärlauch Pesto, Spargel, Pasta – Basta!

Heute gibt es so kurz mal zwischendrin ein "Ratzfatz - Fertig" - Rezept. Man muss sich ja sputen, wenn man die Bärlauchsaison optimal ausnutzen möchte. Und im Juli ein  Rezept zu posten macht jetzt auch nicht den allergrößten Sinn. Obwohl man das grüne Gold, verarbeitet als Pesto, schon etwas länger im Kühlschrank oder sogar eingefroren aufbewahren kann. Ich habe euch heute ein supersimples, einfaches Rezept mitgebracht. Wer es etwas außergewöhnlicher und aufwendiger mag, der darf sich gerne entweder bei einem Bärlauch-Baklava,  einem Schäufele Sandwich mit Bärlauch - Estragon Senf oder einem Gaisburger Marsch mit Bärlauch Spätzle austoben. Es ist ja nicht so, dass Frau Tausendschön immer nur "quick'n dirty" kann :-) Also, ran an die Blätter und los geht's [rpr-recipe id=5024 ] ...

weiterlesen

Streetfood – Süßkartoffel Pommes mit Frühlings Erbsen Hummus

Manche von Euch haben es ja schon mitbekommen - die letzten Wochen waren ziemlich, ziemlich aufregend. So langsam kehrt aber wieder Ruhe ein und alles geht wieder seinen gewohnten Gang. Ich habe zwischendurch sogar mal wieder Zeit um mich "nur" für Herrn Tausendschön und mich in die Küche zu stellen und was zu brutzeln :-) Und weil Herr Tausendschön die letzte Zeit etwas zu kurz kam, durfte er eine Woche lang entscheiden, was wir denn essen wollen. Und ganz ehrlich - solche Entscheidungen gebe ich sonst nicht gerne aus der Hand! Also Prio 1 war bei ihm was Ungesundes - aber ganz ehrlich, wir haben Februar und die Neujahrsvorsätze sind noch nicht verjährt und außerdem,  wer will schon Pommes mit...

weiterlesen

Zitronige Zucchini Pasta mit Chilli Prawns

Heute nehme ich euch auf die (vorerst) letzte Etappe auf meiner Reise quer durch  fischige Urlaubsregionen. Von meinem Lieblingssee, dem Lago di Garda, ging es weiter an die Mittelmeerküste und heute stellen wir uns virtuell einfach mal die Amalfiküste vor. Ein kleines Restaurant auf einem Felsen, inmitten kleiner bunter, von der Sonne vergilbter, Häuser und Zitronenhaine rundherum. Der struppige Hund des Wirts liegt irgendwo unter dem Tisch und aus der Küche hört man Luigi "Azzuro" singen. Sooooo, genug der Klischees, oder?? Das Kopfkino funktioniert, alles im Gange?? Dann geht es jetzt los auf die letzte Etappe meiner fischigen Urlaubsreise mit COSTA. Es gibt Pasta.. nein...

weiterlesen

Pasta al tartufo

Mindestens einmal im Jahr muss ich Pasta mit Trüffeln essen. Mindestens einmal davon in meinem Lieblingsrestaurant in Brenzone am Gardasee., mit Bergkäse vom Monte Baldo, frischem Trüffel und unfassbar guter selbstgemachter Pasta. Mindestens einmal im Jahr schwöre ich mir, dass ich das zuhause auch öfters mal nachmachen muss und mindestens einmal lasse ich es wieder sein. Denn in einem kulinarischen Niemandsland (sprich die Gegend in der ich wohne) - falsch, hier ist kein Niemandsland, hier gibt es wahnsinnig viele tolle Restaurants, Besenwirtschaften, Hofläden, Bauernhöfe etc - aber in näherer Umgebung eben keine Lebensmittelläden, die so (die Großstädter unter euch lachen sich jetzt bestimmt ins Fäustchen) exotische Dinge wie Sommertrüffel etc. haben. Von meiner Odyssee und vergeblichen Suche nach Burrata habe ich...

weiterlesen

Salat von dreierlei Spargel mit Rhabarber Vinaigrette

Vielleicht hat es ja der ein oder andere gesehen? Mein grinsendes Gesicht in der aktuellen Lust auf Genuss? In der Spargel Ausgabe wohlgemerkt - gäbe es eine Spargel-Rhabarber Ausgabe, so würde ich wahrscheinlich morden um darin verewigt zu werden :-)) Also.. wer nicht ich, wer dann zieht das Thema Spargel wieder aus dem sandigen Boden. Ich wohne ja bekanntermaßen in "der" Spargelgegend Deutschlands, kann morgens mal eben zum Bauern umme Ecke und ihn taufrisch in den Korb packen und zuhause loslegen. Und ja - natürlich ist es Ehrensache, seinen Spargel selbst zu schälen, wer will die zarten Stengelchen denn da so martialisch in einem Riesenapparat behandelt wissen - ich nicht! Wusstet ihr, dass es Spargelschälmeisterschaften gibt?? Sachen!! Ihr merkt vielleicht schon, ich...

weiterlesen

Heidelbeer Plunderteilchen

Blaubeer Tartelettes

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Wenn sich der Kaffebesuch angekündigt hat, man aber mal wieder verschlafen hat und keine Zeit hat eine aufwändige Backsession abzuhalten. Wenn sich Kaffebesuch angekündigt hat und man nicht mal wußte, dass sich Kaffeebesuch ankündigen wird und mal mit Jogginghose und Hauspuschen den Tag auffer Couch verbringen wollte. Wenn sich Kaffebesuch angekündigt hat und man urplötzlich feststellt, das man zum Backen ja auch Eier gebrauchen könnte, diese aber nicht wie ein Sixpack Bier in letzter Minute an der Tanke kaufen möchte. Wenn sich kein Kaffeebesuch angekündigt hat, Herr Tausendschön aber meint er wäre der Kaffeebesuch und warum denn bitteschön am Sonntag kein Kuchen im Hause wäre. Genau für solche Fälle habe ich immer, immer immer...

weiterlesen