Herzhafte Schälerbsen Muffins mit Mais und Postelein!

Schaelerbsen Mais Muffins

Und es geht weiter auf der Rallye Hülsenfrucht round the globe. Heute habe ich mir gelbe Schälerbsen rausgesucht. Echt putzig diese kleinen gelben Knubbelchens. Ehrlichgesagt kannte ich sie vorher nur in grün und dann in der traditionellen deftigen Erbsensuppe. Bei weiteren Recherchen habe ich dann aber festgestellt, dass gerade die gelben ebenso oft zu etwas exotischeren Suppen und Eintöpfen verkocht werden. Ähnlich den roten Linsen. Schälerbsen sind, na, wer hätte das gedacht, geschälte gelbe Erbsen. Durch die Schälerei entfällt die stundenlange Einweicherei im Vorfeld (die harte Schale ist nämlich nicht mehr da) aber auch die Konsistenz wird nach dem Kochen eher sämig als körnig. Daher die Häufung an Suppenrezepten :-) So, genügend der Theorie - wenn ich was davon verstehen...

weiterlesen

California Cuisine! Orangen Basilikum Spaghetti

Orangen Basilikum Spaghetti

*Dieser Beitrag enthält Werbung Ich selbst war ja noch nie in den USA. Ich wollte schon immer mal im Herbst an die Ostküste und im Frühjahr entlang der Westküste gondeln. Oder ganz früher war es der Traum eine Papa-Tochter Tour auf der Route 66 zu machen. Mit einem Truck, verrückt, oder? Aber irgendwie habe ich es noch nie geschafft, vielleicht lag es daran, dass ich selten ein Job hatte, bei dem ich 3-5 Wochen Urlaub am Stück nehmen konnte oder ich zum heiß ersehnten Vorweihnachtsshopping Trip nach New York einfach nicht genug vorher in den Sparstrumpf gesteckt habe. Sei es darum, irgendwann werde ich mir die schönen Ecken bestimmt nochmals anschauen. Ich werde mich unter die schönen und gesunden Kalifornier mischen...

weiterlesen

Möhren Tatin mit Walnuss Pesto

Möhren Tarte Tatin

Karotten, Möhren, Wurzeln, Gelberüben. Es gibt unfassbar viele Namen für dieses leckere Gemüse und unzählig viele verschiedene Zubereitungsarten. Möhren sind, wie ich finde enorm "wandelbar" und passen sich wunderbar an fast jedes Gericht an. Ich mag sie als Püree wie hier *klick* oder als wärmende Suppe wie in dieser leckeren scharfen Kokos-Möhren Suppe oder auch als Salat wie hier . Backen kann man natürlich auch mit Ihnen, wer kennt und liebt ihn nicht, den Carrot Cake. Wie ihr seht, habe ich irgendwie einen Faible für diese kleinen, orangen Knackis! Herzhaft verbacken habe ich sie aber tatsächlich noch nie, also startete ich einen Versuch. Und.. was soll ich sagen. Ich glaube ich habe einen neuen Favoriten im Karottenstall. Eine Möhren Tatin...

weiterlesen

Kickstarter! Rote Beete Süppchen

Rote Beete Suppe

Na, alle schon wach? Ich ja ehrlichgesagt schon eine ganze Weile, hab nur ein bißchen gebraucht um mir den Kopf freipusten zu lassen und meine tägliche Frischluft Ration einzunehmen. Wir sind ja ehrlichgesagt beide kleine Silvester Grinche, Grinchs oder so ähnlich. Von mir aus könnte dieser Tag auch umbenamst, umgestaltet oder komplett weggelassen werden. Der einzige Vorteil von Silester, meint zumindest Herr Tausendschön, wären die Unmengen Fleisch, die er zum Raclette vermümmeln darf, ausnahmsweise mal ohne geschimpft zu bekommen. Ok, Raclette an Silvester mag ich auch, einmal im Jahr darf ich nämlich stinkenden Käse auf den Tisch stellen ohne dass mir dieser mitsamt Auflage auf die Terrasse getragen wird. Der einzige, der Silvester sichtlich genossen zu haben scheint, war Oskar....

weiterlesen

Schneller Adventssnack! Naan-Pizza mit Kichererbsen, Auberginen und Arla Buko India

Naan Pizza mit Auberginen und Kichererbsen

Irgendwie haben für mich die Vorweihnachtstage nicht soviele Stunden wie die übrigen Tage im Jahr. Da steht man morgens auf, guckt hinter das Türchen im Adventskalender, trinkt gemütlich seinen ersten Kaffee (saisongemäß mit etwas Zimt verfeinert), daddelt am Pad herum, natürlich rein beruflich, ja klar, man muss doch wissen, was die Kekskonkurrenz alles so Neues auf den Markt wirft. Danach wird überlegt, wo man denn im letzten Winter diesen vermaledeiten roten Schal hingeräumt hat, der jetzt nur und ausschliesslich zu der Jacke passt, die man heute Nachmittag gedenkt anzuziehen. Ahhh, gefunden, zusammen mit den Rentierohrenschützern und den kratzenden Stulpen für den Arm, die ich nie benutzt habe, lag er in der hintersten Ecke der Schuhputzzeug Schublade. Das Problem hätten wir...

weiterlesen

Jetzt wird’s gemütlich! Herbstliche Quiche mit Arla Buko Pfeffer-Pilz-Füllung

Pilz Tarte

*Dieser Beitrag enthält Werbung Ich liebe den Herbst, mit allen Facetten und in allen Farben. Wenn ich morgens nur früh genug aufstehe, (was zurzeit  eher so mittelprächtig funktioniert), dann kann ich vom Balkon den Morgennebel überm Städtle aufsteigen sehen. Und wenn ich dann beim ersten Kaffee die Terrassentür öffne um Oskar Tausendschön von seinem nächtlichen Ausflug zurückkommend, begrüße, dann nehme ich den ersten Schwung richtig schöne frische Herbstluft (ja, der Rasen und alles andere ist jetzt inzwischen so feucht, dass Kater Tausendschön auf dem Nachhauseweg immer so witzig die Pfoten hebt beim Laufen). Der Tag könnte im Herbst gerne etwas mehr Stunden haben, denn selbstverständlich möchte ich in den Weinbergen spazieren gehen, Kastanien sammeln, mit einem Chai Tee am Fenster sitzen,...

weiterlesen

Zum Wein: Auberginen Lavendel Caponata mit Burrata

Auberginen Lavendel Caponata mit Burrata

Heute bereite ich euch schon mal auf den Sommerurlaub vor. So rein kulinarisch natürlich. Schliesst die Augen, zieht die Schuhe aus und steckt eure Nase in den Wind. Fühlt ihr es.. die sanfte, salzige Brise, die Sonne, die auf eure Arme brennt, hört ihr was? Wie? Ihr hört nix? Ist ja auch klar, ihr sitzt in der Mittagshitze auf irgendeinem leeren, heißen Marktplatz in Montpellier und trinkt einen Wein und außer euch Touris hat sich niemand nach draussen gewagt ;-) Es geht also nach Frankreich, genauer gesagt ins Languedoc, also der Region im Süden Frankreichs zwischen Nīmes und der spanischen Grenze. Und genau aus dieser Region, übrigens das größte Wein Anbaugebiet Frankreichs,  kommen fantastische Weine, die Vins du Languedoc. Ich durfte...

weiterlesen

Bärlauch Pesto, Spargel, Pasta – Basta!

Heute gibt es so kurz mal zwischendrin ein "Ratzfatz - Fertig" - Rezept. Man muss sich ja sputen, wenn man die Bärlauchsaison optimal ausnutzen möchte. Und im Juli ein  Rezept zu posten macht jetzt auch nicht den allergrößten Sinn. Obwohl man das grüne Gold, verarbeitet als Pesto, schon etwas länger im Kühlschrank oder sogar eingefroren aufbewahren kann. Ich habe euch heute ein supersimples, einfaches Rezept mitgebracht. Wer es etwas außergewöhnlicher und aufwendiger mag, der darf sich gerne entweder bei einem Bärlauch-Baklava,  einem Schäufele Sandwich mit Bärlauch - Estragon Senf oder einem Gaisburger Marsch mit Bärlauch Spätzle austoben. Es ist ja nicht so, dass Frau Tausendschön immer nur "quick'n dirty" kann :-) Also, ran an die Blätter und los geht's [rpr-recipe id=5024 ] ...

weiterlesen