Gurken Avocado Salat mit Garnelen! Eine österliche Vorspeise!

*Dieser Beitrag enthält Werbung* Wie schon angedroht, geht es heute in die zweite Runde in Sachen Osterfeierlichkeiten. Nachdem wir ja praktisch hier *klick* letzte Woche das Pferd, ähm den Osterhasen, von hinten aufgezäumt haben und als allererstes gleich einmal einen Kuchen serviert haben, geht es ab heute ganz der Reihe nach. Also.. heute.. Vorspeise! Eine kleine, leichte aber sehr, sehr leckere Vorspeise für das Menü am Ostersonntag oder aber auch als eine große Portion als Fischgericht am Karfreitag oder als Leckerli auf dem Osterbrunchtisch. Ihr könnt diesen leckeren Salat mit Garnelen also praktisch essen wie und wann ihr wollt. Und das Beste: Die Garnelen könnt ihr mit gutem Gewissen einfach ungebraten zum Salat geben oder wie ich kurz anschwenken. Der Salat schmeckt in...

weiterlesen

Süße Brötchen mit Aronia Rhabarber Marmelade

Folgendes Szenario: Sonne versucht durch nicht geputzte Fensterscheiben eine warme und wohlige Morgenstimmung zu verbreiten. Kater Tausendschön hat schon mehrfach in den aus dem Bett hängenden Arm gekratzt um auf sich und seinen Hunger aufmerksam zu machen. Herr Tausendschön in REM Phase fünfunddrölfzig. Frau Tausendschön: Hunger! So oder so ähnlich könnte jeder beliebige Tag bei uns startenn. Nichts mit gemütlich Frühstück im Bett, kein Heinzelmännchen das praktisch vor dem Aufstehen die Brötchen und die Marmelade zaubert. Kein zartes Klopfen mit "Zimmerservice" an der Tür. Naja, aber wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige, bei der es morgens so zu geht. Das fotogene und auf Instagram so oft zu sehende Frühstück im Bett Motiv werde ich zumindest nie, also real und authentisch,...

weiterlesen

Double Espresso Chocolate Friands

  Na, seid ihr schon wach?? Ausgeschlafen und fit fürs Neue Jahr? Oder hängt ihr, trotz aller Tatenlust, noch ein wenig in den silvesterlichen Raclette und Schampus Seilen?? Also ich habe noch ein bißchen mit den Nachwehen zu tun.. ein klitzekleines bißchen :-) Und was hilft da am Besten? Kaffee.. in rauen Mengen und am liebsten doppelt und stark. Da kommt es mir ganz gelegen, dass ich von Nescafé Dolce Gusto eine Kaffeemaschine zum Testen bekommen habe und sie gleich auf Herz und Nieren ähmmm also auf Espresso, Lungo und Macchiato testen konnte. Sie steht nun in meinem kleinen und feinen Studio ( in dem ich so ganz nebenbei die nächsten Tage wohl eingesperrt und weggeschlossen werde - mein erstes Buch verlangt...

weiterlesen

Tiroler Gröstl – Ein Nach-Weihnachtswunder

  Geht es euch auch so? Rezepte, Gerichte, Dekovorschläge, Festtagstafelinspirationen hat man so langsam für Weihnachten alle zusammen. Also ich zumindest. Ich weiß, was ich kochen werde, wie ich die Geschenke hübsch einpacke, was Herr Tausendschön und Kater Tausendschön zu Weihnachten bekommen, steht auch schon fest. Über die Tischdeko muss ich mir dieses Jahr auch keine Gedanken machen, denn ich habe bei Tchibo alles gefunden, was ich brauchen kann. Und das sogar noch nach Weihnachten bei einem gemütlichen "Resteessen-Deluxe" eine wundervolle Stimmung zaubert. Ich komme mir irgendwie vor, wie wenn ich nach denn stressigen Vorweihnachtstagen jetzt in einer kuscheligen Almhütte angekommen wäre, der Kamin knistert, das Essen dampft auf dem Tisch und alle sitzen zusammen am Tisch und schlürfen das eine...

weiterlesen

Mein Walnuss Weihnachtsmenü in 3 Akten

Gefüllte Champignons, Kalbsfilet mit Knusperkruste und eine sündige Schokoladen Crème Caramel, na hört sich das nicht verlockend an. Ein Weihnachtsmenü, das vor allem eins hat - eine gemeinsame Zutat in allen 3 Gängen. Nämlich - die Walnuss. Sie hat sich in allen drei Gerichten versteckt, mal süß, mal herzhaft, mal crunchy.. und vor allem, immer, immer lecker! Was alle drei Gänge, also das ganze Menü, noch gemeinsam haben? Sie alle lassen sich wunderbar am Vortag vorbereiten, so dass am Weihnachtstag, wenn alle Gäste, inklusive des hungrigen Schwiegerpapas, schon am Tisch sitzen, keine Hektik mehr aufkommen kann. Denn nichts ist schlimmer, als eine gestresste Frau Tausendschön, die in der Küche einen Nervenzusammenbruch nach dem anderen bekommt, die Herdplatten für all die leckeren...

weiterlesen

Feine Balsamico Schalotten Tarte

Zwischen all dem Süßkram, der derzeit in meinen Backofen wandert, wünschte sich Erna (mein Backofen) mal wieder etwas Herzhaftes auf den Rost. Aber ohne Fleisch bitte, denn darauf müsse sich sich vorbereiten und nochmal vorher zum Boxenstopp um alle wichtigen Funktionen wie Oberflächengrill, Temperaturfühler und Dampfausstoß überprüfen zu lassen. Erna meint nämlich wirklich, sie verdiene die Aufmerksamkeit eine Formel 1 Wagens. Dabei ist sie nur ein ganz, ganz gewöhnlicher Backofen - aber psssst das haben wir ihr natürlich nicht gesagt. Wir wollen ja kein Risiko eingehen :-) Um sie also langsam auf "Fleischtemperatur" zu bekommen, habe ich heute erstmal mit einer herzhaften Bäckerei warm laufen lassen. Ohne Fleisch, nicht zu herzhaft, sondern auch ein bißchen süßlich  - aber mit ganz, ganz...

weiterlesen

Santa Claras Tagliatelle mit Pilzen, Roquefort und karamellisierten Feigen

DER Nikolaus, DER Weihnachtsmann, DER Santa Claus, selbst das rotnasige Rentier, das die Massen begeistert heißt RUDOLPH. Fällt euch was auf? Wird von Weihnachten geredet, drängeln sich die Herren Hohohos ganz schön in den Vordergrund. Ich meine, die schwersten Pakete darfst gerne Du, Herr Weihnachtsmann liefern, da habe ich ja gar nichts dagegen, aber ansonsten finde ich, dass wir Frauen mindestens genauso viel, wenn nicht sogar noch mehr „Aufmerksamkeit“ in Sachen Weihnachtsgedöns verdient hätten. Wer backt denn mit den kleinen Küchenrabauken die gefühlt 500sten Butterausstecher für den Kindergarten, wer verplant schon im Juli die Schwiegermutter-Besuchszeiten an Weihnachten, wer liest heimlich irgendwelche Rezensionen für das NICHT pädagogisch wertvolle Videospiel, das sich Herr Sohn wünscht? Geschweige denn davon wer sucht euch diesen wundervollen, kratzigen...

weiterlesen

Weihnachten pur – Gefüllter Panettone

Es gibt Dinge, die gehören zu Weihnachten wie die rote Nase zu Rudolph. Verknotete Lichterketten, die man mühsam auseinanderfisselt um dann festzustellen, das irgendein Bringen einen Wackelkontakt hat und somit die ganze Pracht "dunkel" ist. Sauerkirschen im Glas, weil nur die eben zu dem Spekulatiutparfait passen, das es IMMER an Weihnachten gibt. Immer, immer zerbrochene Spekulatius in den Verpackungen - ich habe es noch geschafft, eine Packung mit nur heilen Keksen zu kaufen. Die Tatsache, dass es anscheinend in der Weihnachtsplanwirtschaft nicht geplant war, genügend gemahlene Haselnüsse in das Supermarktregal zu legen - warum müssen die Dinger immer dann leer sein, wenn man grade vorhatte Plätzchen zu backen. Die Farben weiß, grün und rot! Zimtduft und Sternanis. Einen Herr Tausendschön,...

weiterlesen

Kleinigkeiten – Zitronen Petit Fours

  Heute lade ich euch ein auf ein paar klitzekleine Kleinigkeiten serviert zur blauen Stunde. Also die Zeit des Tages an der man a.) entweder schon einen großes Stück Torte verputzt hat, aber immer noch Lust auf eine Kleinigkeit hat oder b.) ein ausgiebiges Abendessen bevorsteht, man deshalb keine Torte verputzen möchte aber trotzdem einen Extremjanker auf eine süße Kleinigkeit hat oder auch c.) man einfach Kuchen möchte, schnell, klein, jetzt und hier! Ich könnte jetzt aber auch noch d.) anführen, man ein superschönes neues Kaffeeservice hat und die dazugehörige Kuchenplatte einfach nach einem klitzekleinen, schönen und dekorativen, süßen Obendruff schreit. Ich nehme einfach mal alle Varianten und präsentiere euch heute die französischen Kleinigkeiten namens Petit Fours in zitronensauer und zuckersüß! [rpr-recipe id=4766 ] *Dieser...

weiterlesen