Der beste Käsekuchen mit Mandarinen – so einfach gelingt Klassiker!

Mandarinen Cheesecake

Heute zeigen wir Euch wieder, wie ihr Schritt Schritt und damit super einfach einen mega cremigen und fruchtig-frischen Käsekuchen mit Mandarinen zaubern könnt. Die übersichtliche Zutatenliste bringt wunderbar unkompliziert zusammen, was zusammen gehört: Cheesecake und Mandarinen sind wie gemacht füreinander.

„Meine Wikinger-Vorfahren haben schon Mandarinen geerntet, da schien noch gar nicht die Sonne im Norden!“

Kunterbunte Geschichtsstunde mit Herrn Tausendschön

Was er eigentlich damit sagen möchte ist, dass er schon lange Mandarinen kennt und auch weiß, dass sie sich ganz toll für allerlei Leckereien eignen.

Wir hatten schon einmal das große Vergnügen, unsere restlichen Dosen-Mandarinen gewinnbringend mit einen unwiderstehlichen Kuchen zu verheirateten – unseren besten Schmand Kuchen mit Mandarinen – und haben daher immer wieder ein paar Dosen im Vorratsschrank. 

By the way, natürlich lieben wir frische Mandarinen, aber die aus der Dose sind immer so wunderbar „sabschig“ und erinnern uns immer an unsere Omis.

Tja, und da wir heute sozusagen über die Mandarinen gestolpert sind, genau genommen Herr Tausendschön –  der wieder mal etwas von der Pranke des Grauens (die Pfote von Kater Tausendschön) und den sieben Schreckenskammern der Mandarinen (genau! ohne Worte) schwafelte, nahm ich kurzerhand das Thema auf und sagte:

„Klappe jetzt für 1 Stunde! Dann backe ich uns einen Mandarinen-Käsekuchen!“

Es war Stille (zumindest schaffte er 20 Minuten) und für uns gab es dann einen

mega cremigen Käsekuchen mit Mandarinen 

wie versprochen.

Das Rezept ist easy peasy gemacht und es lohnt sich unbedingt. 

Simpel ist sehr oft das Beste wo gibt. 

PS: Ich möchte mich offiziell bei alle Fans der Shaolin Kung-Fu dingenskirchen Filme entschuldigen. Die Verballhornung durch Herrn Tausendschön ist nicht angebracht. Zu seiner Entschuldigung sei gesagt, er kann nicht anders und manchmal ist er auch echt witzig.

Hat Euch unser Käsekuchen mit Mandarinen auch so gut gefallen wie uns?

Dann solltet Ihr auch unseren tollen Espresso-Cheesecake und auch unseren unfassbaren Ricotta Creme Brulee Cheesecake.

Diese beiden und viele weitere tolle Rezeptideen findet Ihr in unserer dafür passenden Rubrik: Kuchen & Torten oder gebt einfach in unsere Suche hier: Cheesecake ein. Es lohnt sich.

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Käsekuchen mit Mandarinen Rezept

Zutaten

Für den Boden

  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 70 g Zucker
  • etwas Salz
  • 1 Ei
  • 100 g Butter, kalt und in Würfeln

Für den Belag

  • 100 g Butter, geschmolzen
  • 750 g Magerquark
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 180 g Zucker
  • 1 BIO-Zitrone, den Saft
  • 300 g Mandarinen, aus der Dose (Abtropfgewicht) oder frische Mandarinen-Stücke

Anleitungen

  • In einer Rührschüssel das Mehl mit dem Backpulver,Zucker und einer Prise Salz vermischen.
  • Das Ei zusammen mit den Butterstücken in die Rührschüssel mit dem Mehlgemisch geben. Alles zu einem glatten Teig kneten, zu einer Kugel formen und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • In der Zwischenzeit die zerlassene Butter zusammen mit dem Quark, Eiern, Puddingpulver, Zucker und dem Saft der Zitrone in eine Schüssel geben und alles miteinander gut verrühren.
  • Eine Springform (24 cm) einfetten. Den Ofen auf 180° Grad, Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Jetzt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm ausrollen und in die Springform geben. An der Form, Rand und Boden, andrücken. Mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  • Dann die Quarkmasse darauf gleichmäßig verteilen und die Mandarinenstücke darauf legen.
  • Den Kuchen auf der mittleren Schiene für ca. 60 Minuten backen. Ggf. Alufolie auflegen, falls die Oberfläche zu dunkeln wird.
  • Den Kuchen im ausgeschalteten Backofen (bei leicht geöffneter Tür) auskühlen lassen. Je nach Geschmack mit Puderzucker vor dem Servieren bestreuen.
    Guten Appetit.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten