Zum Wein: Auberginen Lavendel Caponata mit Burrata

Heute bereite ich euch schon mal auf den Sommerurlaub vor. So rein kulinarisch natürlich. Schliesst die Augen, zieht die Schuhe aus und steckt eure Nase in den Wind. Fühlt ihr es.. die sanfte, salzige Brise, die Sonne, die auf eure Arme brennt, hört ihr was? Wie? Ihr hört nix? Ist ja auch klar, ihr sitzt in der Mittagshitze auf irgendeinem leeren, heißen Marktplatz in Montpellier und trinkt einen Wein und außer euch Touris hat sich niemand nach draussen gewagt ;-) Es geht also nach Frankreich, genauer gesagt ins Languedoc, also der Region im Süden Frankreichs zwischen Nīmes und der spanischen Grenze. Und genau aus dieser Region, übrigens das größte Wein Anbaugebiet Frankreichs,  kommen fantastische Weine, die Vins du Languedoc. Ich durfte...

weiterlesen

Gurken Avocado Salat mit Garnelen! Eine österliche Vorspeise!

*Dieser Beitrag enthält Werbung* Wie schon angedroht, geht es heute in die zweite Runde in Sachen Osterfeierlichkeiten. Nachdem wir ja praktisch hier *klick* letzte Woche das Pferd, ähm den Osterhasen, von hinten aufgezäumt haben und als allererstes gleich einmal einen Kuchen serviert haben, geht es ab heute ganz der Reihe nach. Also.. heute.. Vorspeise! Eine kleine, leichte aber sehr, sehr leckere Vorspeise für das Menü am Ostersonntag oder aber auch als eine große Portion als Fischgericht am Karfreitag oder als Leckerli auf dem Osterbrunchtisch. Ihr könnt diesen leckeren Salat mit Garnelen also praktisch essen wie und wann ihr wollt. Und das Beste: Die Garnelen könnt ihr mit gutem Gewissen einfach ungebraten zum Salat geben oder wie ich kurz anschwenken. Der Salat schmeckt in...

weiterlesen

Kunterbunte Wurzelgemüse Tarte

"Ich hätte gerne diese roten Karotten da, die hellen Pastinaken und warten Sie bitte mal, ich muss überlegen, was farblich noch dazupassen könnte." So oder so ähnlich fand die Unterhaltung mit meinem Gemüsehöker statt. Ich muss wohl nicht mehr dazu sagen, dass KEIN erstaunter und unglaubwürdiger Blick hinter der Theke hervorlugte. Er kennt mich ja inzwischen ein bisschen. Und NEIN, natürlich kaufe ich Wurzelgemüse nicht nur nach Farben, ich sorge mich natürlich auch darum, dass der Geschmack zusammen passt. Also stellte ich mir rein gedanklich einen vollgefüllten Ernte Dank Korb vor, einen goldenen Herbsttag, buntes Laub und eine Runde am Tisch, die um einen Topf mit heißem, intensiven Käsefondue sitzt und das ein oder andere Gläschen klaren Weißwein dazuschnabuliert. All das,...

weiterlesen

Salad Bowl mit Spargel und Walnüssen

Wenn man wie ich in einer der Spargelgegenden Deutschlands wohnt, dann ist man verwöhnt. Aber sowas von verwöhnt. Ich meine mir einzubilden rausschmecken zu können, ob das was ich da auf dem Teller liegen habe, „mein“ Spargel aus Bruchsal ist. Wenn man also fast täglich ohne viel Aufwand und Fahrerei und ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen, das grüne und weiße Gold auf den Tisch stellen kann, dann fängt man automatisch am damit zu experimentieren. Am Anfang der Saison gibt es ihn meist noch pur, aber dann nachundnach werden die Begleiter und das Drumrum ein wenig „innovativer“. Sei es eine Tarte, Nudeln, Risotto, mal mit Fisch – am Wochenende gab es ihn zusammen mit frischen Morcheln.. Ach, er ist so...

weiterlesen

Salat von dreierlei Spargel mit Rhabarber Vinaigrette

Vielleicht hat es ja der ein oder andere gesehen? Mein grinsendes Gesicht in der aktuellen Lust auf Genuss? In der Spargel Ausgabe wohlgemerkt - gäbe es eine Spargel-Rhabarber Ausgabe, so würde ich wahrscheinlich morden um darin verewigt zu werden :-)) Also.. wer nicht ich, wer dann zieht das Thema Spargel wieder aus dem sandigen Boden. Ich wohne ja bekanntermaßen in "der" Spargelgegend Deutschlands, kann morgens mal eben zum Bauern umme Ecke und ihn taufrisch in den Korb packen und zuhause loslegen. Und ja - natürlich ist es Ehrensache, seinen Spargel selbst zu schälen, wer will die zarten Stengelchen denn da so martialisch in einem Riesenapparat behandelt wissen - ich nicht! Wusstet ihr, dass es Spargelschälmeisterschaften gibt?? Sachen!! Ihr merkt vielleicht schon, ich...

weiterlesen

Gerösteter Pulpo – Salat mit Canellinibohnen

Jetzt hat sie ihre Androhung doch tatsächlich wahrgemacht.. Hättet Ihr nicht gedacht, oder? Frau Tausendschön postet herzhaft - also RICHTIG herzhaft. Keine solchen Mädchengerichte wie ne schnöde Pizza oder ein Flammküchlein und auch kein Salätchen. Sondern einen richtig ausgewachsenen Salat. Also richtig gekocht und nicht nur geschüttelt und gerührt. Eigentlich war es das, was ich am häufigsten gemacht habe, bevor ich mit dem Bloggen angefangen habe. Gekocht! Backen war für mich allzuhäufig ein nicht endendes Disaster von nicht aufgegangen Hefeteigen, steinharten Rührkuchen und so weiter. Keine Angst, inzwischen kann ich es! Aber Kochen war von jeher eins meiner großen Hobbies, selten nach Rezept, irgendwie alles zusammengeworfen was von den Aromen einigermaßen passen dürfte und los ging's.. Und genau das möchte ich...

weiterlesen

Lime Ricotta Spring Crostini!

Da poste ich vor ein paar Tagen noch mein absolutes Wintergemüse, die rote Beete, und schwelge in einem zugegebermaßen ziemlich deftigen und kraftvollen Parmesanjieper.. Und schwupps, sehe ich bei meinem samstäglichen Wochenmarktgang die ersten jungen, frischen Erbsen. Ganz Prinzessin auf der Erbse, ist diese zwar, dank Tiefkühlkost, eins meiner Ganzjahresleckerlis, aber ganz ehrlich...

weiterlesen