Milchreiskuchen mit marinierten Erdbeeren!

So, was kommt nach Vorspeise, Vorspeise,  kleinem Hauptgericht und vor dem Kuchen? Richtig! Das Dessert! OK, zugebener Maßen ist es beides  - Dessert und Kuchen! Für manches Osterschleckermaul wäre Milchreis sogar das Hauptgericht, oder? Kommt, ihr dürft es ruhig zugeben :-) Da ich mich in dem Fall nicht entscheiden konnte, esse ich eine Portion von diesem leckeren Milchreiskuchen zum Nachtisch und die zweite oder dritte dann zum Kaffee am Nachmittag. Denn bei Milchreis kann ich irgendwie nienich widerstehen. Ich hatte euch ja hier *klick* schon berichtet, dass ich einen Herrn Allzweckwaffe zu Besuch habe, nämlich Herrn Monsieur Cuisine von Lidl. Ich hatte ihn in Sachen Suppe schon unter die Lupe genommen und heute musste er in Sachen Milchreis auf dem Prüfstand. Wie...

weiterlesen

Oster-Rezept unter 30 Minuten! Lammfilet auf knackigem Möhrensalat

Und es geht munter weiter in Sachen Osterschmaus! Vielleicht ist dem einen oder anderen aufgefallen, dass ihr bei allen bisher vorgestellten Leckereien keinen wirklichen Küchen und Kochmarathon absolvieren musstest. Weder bei der Möhrensuppe noch beim Gurkensalat und heute auch nicht. Ich liebe es zwar stundenlang einer Sauce beim Köcheln zuzuschauen, von morgens bis Abends in der Küche zu stehen und zu schnippeln und zu werkeln - aber irgendwie verlege ich diese Koch"orgien" gerne in den Herbst oder in den Winter. Im Frühling will ich das nicht.Deshalb gibt es heute ein Ratzfatz Osterrezept, das ihr in weniger als 30 Minuten lächelnd und völlig ungestresst aus eurer Küche tragen könnt. Und heute dreht sich alles um mein zweites persönlichen "Oster Must Have"...

weiterlesen

Scharfe Möhren Kokos Suppe!

*Dieser Beitrag enthält Werbung Ostern naht in großen Schritten und ich habe euch „angedroht“ es gibt die volle österliche Bandbreite hier auf Tinas Tausendschön. Gibt es auch bei euch bestimmte Dinge, die ihr mit bestimmten Feiertagen assoziiert? Am Muttertag dürfen Erdbeeren und Rosen irgendwie nicht fehlen, an Weihnachten liebe ich die Farbe dunkelrot und kann sogar über Wochen hinweg den Geruch von Zimt, Glühwein und Marzipan ertragen. Silvester ist immer immer immer Käse im Spiel, auch wenn man  munkelt im Hause Tausendschön wurde schon so manche Sicherung durch zu viel angeschlossene Raclettegrills geschrottet und… zu Ostern.. zu Ostern gehören für mich Möhren, Osterglocken, Hefegebäck und  Lamm und eigentlich noch viel viel mehr (muss ich jetzt ja sagen, weil es kommt ja noch...

weiterlesen

Gurken Avocado Salat mit Garnelen! Eine österliche Vorspeise!

*Dieser Beitrag enthält Werbung* Wie schon angedroht, geht es heute in die zweite Runde in Sachen Osterfeierlichkeiten. Nachdem wir ja praktisch hier *klick* letzte Woche das Pferd, ähm den Osterhasen, von hinten aufgezäumt haben und als allererstes gleich einmal einen Kuchen serviert haben, geht es ab heute ganz der Reihe nach. Also.. heute.. Vorspeise! Eine kleine, leichte aber sehr, sehr leckere Vorspeise für das Menü am Ostersonntag oder aber auch als eine große Portion als Fischgericht am Karfreitag oder als Leckerli auf dem Osterbrunchtisch. Ihr könnt diesen leckeren Salat mit Garnelen also praktisch essen wie und wann ihr wollt. Und das Beste: Die Garnelen könnt ihr mit gutem Gewissen einfach ungebraten zum Salat geben oder wie ich kurz anschwenken. Der Salat schmeckt in...

weiterlesen

Süße Brötchen mit Aronia Rhabarber Marmelade

Folgendes Szenario: Sonne versucht durch nicht geputzte Fensterscheiben eine warme und wohlige Morgenstimmung zu verbreiten. Kater Tausendschön hat schon mehrfach in den aus dem Bett hängenden Arm gekratzt um auf sich und seinen Hunger aufmerksam zu machen. Herr Tausendschön in REM Phase fünfunddrölfzig. Frau Tausendschön: Hunger! So oder so ähnlich könnte jeder beliebige Tag bei uns startenn. Nichts mit gemütlich Frühstück im Bett, kein Heinzelmännchen das praktisch vor dem Aufstehen die Brötchen und die Marmelade zaubert. Kein zartes Klopfen mit "Zimmerservice" an der Tür. Naja, aber wahrscheinlich bin ich nicht die Einzige, bei der es morgens so zu geht. Das fotogene und auf Instagram so oft zu sehende Frühstück im Bett Motiv werde ich zumindest nie, also real und authentisch,...

weiterlesen

Double Espresso Chocolate Friands

  Na, seid ihr schon wach?? Ausgeschlafen und fit fürs Neue Jahr? Oder hängt ihr, trotz aller Tatenlust, noch ein wenig in den silvesterlichen Raclette und Schampus Seilen?? Also ich habe noch ein bißchen mit den Nachwehen zu tun.. ein klitzekleines bißchen :-) Und was hilft da am Besten? Kaffee.. in rauen Mengen und am liebsten doppelt und stark. Da kommt es mir ganz gelegen, dass ich von Nescafé Dolce Gusto eine Kaffeemaschine zum Testen bekommen habe und sie gleich auf Herz und Nieren ähmmm also auf Espresso, Lungo und Macchiato testen konnte. Sie steht nun in meinem kleinen und feinen Studio ( in dem ich so ganz nebenbei die nächsten Tage wohl eingesperrt und weggeschlossen werde - mein erstes Buch verlangt...

weiterlesen

Tiroler Gröstl – Ein Nach-Weihnachtswunder

  Geht es euch auch so? Rezepte, Gerichte, Dekovorschläge, Festtagstafelinspirationen hat man so langsam für Weihnachten alle zusammen. Also ich zumindest. Ich weiß, was ich kochen werde, wie ich die Geschenke hübsch einpacke, was Herr Tausendschön und Kater Tausendschön zu Weihnachten bekommen, steht auch schon fest. Über die Tischdeko muss ich mir dieses Jahr auch keine Gedanken machen, denn ich habe bei Tchibo alles gefunden, was ich brauchen kann. Und das sogar noch nach Weihnachten bei einem gemütlichen "Resteessen-Deluxe" eine wundervolle Stimmung zaubert. Ich komme mir irgendwie vor, wie wenn ich nach denn stressigen Vorweihnachtstagen jetzt in einer kuscheligen Almhütte angekommen wäre, der Kamin knistert, das Essen dampft auf dem Tisch und alle sitzen zusammen am Tisch und schlürfen das eine...

weiterlesen

Mein Walnuss Weihnachtsmenü in 3 Akten

Gefüllte Champignons, Kalbsfilet mit Knusperkruste und eine sündige Schokoladen Crème Caramel, na hört sich das nicht verlockend an. Ein Weihnachtsmenü, das vor allem eins hat - eine gemeinsame Zutat in allen 3 Gängen. Nämlich - die Walnuss. Sie hat sich in allen drei Gerichten versteckt, mal süß, mal herzhaft, mal crunchy.. und vor allem, immer, immer lecker! Was alle drei Gänge, also das ganze Menü, noch gemeinsam haben? Sie alle lassen sich wunderbar am Vortag vorbereiten, so dass am Weihnachtstag, wenn alle Gäste, inklusive des hungrigen Schwiegerpapas, schon am Tisch sitzen, keine Hektik mehr aufkommen kann. Denn nichts ist schlimmer, als eine gestresste Frau Tausendschön, die in der Küche einen Nervenzusammenbruch nach dem anderen bekommt, die Herdplatten für all die leckeren...

weiterlesen