Cremige Rosenkohl-Lauch Suppe mit Gemüsechips

Es war mal wieder so eine „heiße“ Shootingwoche, in der ich mich zwischen Streetfood, süßen Törtchen und Low Carb einmal quer durch fast alle Geschmacksrichtungen gekocht habe. Und alle Kalorienstufen habe ich auch mitgenommen – vom gehaltvollen Cheeseburger über das luftige Biskuitörtchen bis hin zur gesunden Rohkostbowl. Der ein oder andere hat es vielleicht auf Instagramverfolgt. Wir haben schon ein echt schweres Leben, wir Foodfotografen:-)

Und weil mal wieder jede Menge wertvolle Reste nach dieser Woche noch in den Fächern im Kühlschrank und im Vorratsschrank lagerten, war ein „Resteverwertungs-Fotografieren“ dringend angesagt.

Und zwar eins, in der eine Suppe vorkommen muss. Das hat mein Magen beschlossen! Ich beuge mich natürlich :-)

So hat heute der restliche Rosenkohl zusammen mit dem Lauch ein Date und die Gemüsechips wurden vor dem „Lätschigwerden“ gerettet und durften als Topping den beiden auf dem Kopf rumtanzen.

Willkommen liebe Rosenkohl Suppe im Tausendschönen Suppen Sammelsurium.

Rosenkohl-Lauch Suppe mit Gemüsechips

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g geputzten Rosenkohl halbiert
  • 2 Stange Lauch in Ringen
  • 2 mittelgroße Kartoffeln in Stücken
  • 50 ml trockenen Weißwein
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • 1 handvoll Gemüsechips
  • 2 TL Granatapfelkerne
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • etwas Creme Fraiche

Anleitungen

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl andünsten. Kartoffeln, Rosenkohl und Lauch zugeben und ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze mit anschwitzen. Mit dem Wein ablöschen.
  • Brühe zugießen und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen bis die alle Zutaten weich sind. Mit Sahne aufgießen und mit dem Stabmixer fein pürieren. GGfs. noch etwas mehr Flüssigkeit zugeben. Mit Muskatnuss und Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller oder Schüsseln verteilen. 
  • Creme Fraiche, Gemüsechips und Granatapfelkerne zusammen mit der Petersilie als Topping auf die Suppe geben.