Leckerer Schmandkuchen mit Johannisbeeren

Dieser Johannisbeerkuchen ist ein Traum. Super schnell zusammengerührt, mit knusprigen Mürbeteigboden und cremiger Füllung. Backen muss generell überhaupt nicht aufwändig sein, finde ich!

Gerade dann, wenn einen der große Kuchenappetit eher so plötzlich trifft und keine Zeit mehr ist um großartig Rezepte zu studieren, Vorratsschränke zu überprüfen oder eine große Einkaufsrunde zu drehen. Man will ja JETZT Kuchen und nicht erst in 6 Stunden, oder?

Ich hatte in diesem Fall, nach dem Check der vorhandenen Zutaten, folgende Möglichkeiten:

Entweder einen Schmandkuchen nur mit Zimt und Zucker so ähnlich wie meinen Schwäbischen Rahmkuchen oder einen Träubles Kuchen wie von Oma mit Baiser und Mandeln – beides natürlich super lecker, aber irgendwie wollte ich Creme, Obst und Knusper….. also was jetzt: Genau – es gibt eine geniale Kombi aus allem und zwar einen

Johannisbeerkuchen mit Schmand und Mürbeteig

Ich liebe ja solche Spontan Rezepte – meistens superlecker, immer wandelbar – hier geht z.B. anstatt Schmand auch Sauerrahm oder Mascarpone, anstatt Johannisbeeren kannst du auch jedes andere Obst nehmen (es müssen keine Beeren sein, mit Äpfeln oder Aprikosen kann ich es mir auch perfekt vorstellen) und wenn du nicht genügend Mehl für den Mürbeteig hast, nimm Mandeln. Verdammt einfach oder? Ich sage ja – Backen ist kein Hexenwerk :-)

Johannisbeer Schmand Kuchen

Zutaten

Mürbeteig

  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Puderzucker
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 1 Ei
  • 100 g weiche Butter

Schmand-Masse

  • 350 g Schmand
  • 2 Eier
  • 50 g Sahne
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 300 g Johannisbeeren
  • Linsen zum Blindbacken

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Tarteform (24 cm Durchmesser) leicht fetten.
  • Alle Zutaten des Mürbeteigs zu einem glatten Teig verkneten und eingepackt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche ausrolenn und in die Form geben und am Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und abgedeckt nochmals für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Den Teig mit Backpapier belegen, Backlinsen daraufschütten und im Backofen etwa 20-25 Minuten blindbacken. Nach der Garzeit aus dem Backofen nehmen und zur Seite stellen.
  • Die Johannisbeeren währenddessen abzupfen und waschen. In einer Rührschüssel den Schmand, Eier, Sahne, Zucker, Puddingpulver und Mehl zu einer glatten Masse verrühren. Den Teig auf dem Tarteboden verteilen. Die Johannisbeeren darauf verteilen und für 25-30 Minuten goldbraun backen.
  • Die Tarte vollständig auskühlen lassen. Aus der Form heben und bei Bedarf vor dem Servieren mit ein wenig Puderzucker bestäuben.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating