Unser traumhafter Apfelkuchen mit Streusel und Himbeeren

Apfelkuchen mit Streusel

Unser Apfelkuchen mit Streusel Rezept haben wir noch zusätzlich mit Himbeeren versehen. So wird unser Apfelkuchen noch saftiger, noch fruchtiger und nochmal so lecker. Obendrauf gibt es unsere speziellen tausendschönen Streusel mit Mandelblättchen. Unseren Traum von einem Kuchen haben wir extra in einer Tarte Form zubereitet, so kommt er schneller auf den Teller und hat diesen besonderen Crunch.

„Mit Streusel oder mit Streuseln? Völlig wurscht, ich will sofort noch n’ Stückse!“

tausendschöne Wurschtigkeit der Rechtschreibung

Ob es jetzt mit Streusel oder mit Streuseln heißt, spielt sicherlich in Klassenzimmern und Redaktionen eine gewichtige Rolle – wir gehen mit dem Trend und sparen uns das „n“, denn wir wollen schnell zum Punkt kommen. 

Unser 

traumhafter Apfelkuchen mit Streusel und Himbeeren

ist viel zu lecker, um zu lange darauf zu warten oder sich mit Kleinigkeiten aufzuhalten.

Unsere Rezeptvariante eines klassischen Apfelkuchens mit Streusel(n) haben wir, für alle Knusper- und Crunch-Liebhaber in einer Tarte-Form zubereitet. Das geht etwas schneller und wir lieben gleichzeitig diese Bauhöhe.

Um den Kuchen noch etwas saftiger zu machen, als er ohnehin schon ist, haben wir noch Himbeeren in ausreichender Stückzahl dazugegeben. Sie harmonieren perfekt mit der leichten Säure des Apfels und geben unserem Kuchen eine ganz besondere Note.

Da wir die Streusel (plural) aus dem Teig für den Boden machen – es kommen noch schnell Mandelblättchen dazu – sparen wir richtig Zeit und unser traumhafter Apfelkuchen mit Streusel(n) ist auch noch ratzfatz fertig.

Ein paar Himbeeren noch als Dekoration oben drauf und für Herrn Tausendschön noch einen guten Schlag Sahne dazu – fertig ist der Kuchentraum.

Wir haben übrigens süß-saure Äpfel verwendet. Wir finden, sie passen perfekt. 

Guten Appetit.

Kleiner Tipp: Ihr könnt für unser Rezept auch tiefgefrorene Himbeeren verwenden. So gibt es den Kuchen auch noch, wenn die Himbeerzeit vorbei ist.

Hat Euch unser Apfelkuchen mit Streusel auch so gut gefallen wie uns?

Dann müsst Ihr unbedingt auch unseren saftigen Florentiner Apfelkuchen ausprobieren und unseren knusprigen Apfel Schoko Kuchen.

Diese beiden und viele weitere tolle Rezeptideen findet Ihr in unserer dazu passenden Rubrik: Kuchen & Torten

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Apfelkuchen mit Streusel und Himbeeren Rezept

Zutaten

Für den Teig und die Streusel

  • 200 g Butter, kalt
  • 350 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanille gemahlen
  • Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 1-2 EL Kaltes Wasser
  • 50 g Brauner Zucker
  • 40 g Mandelblättchen

Für die Füllung

  • 750 g Äpfel
  • 150 g Himbeeren, frisch oder auch tiefgekühlt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Zucker
  • 80 g Himbeergelee oder Marmelade

Anleitungen

  • Den Boden einer Tarteform (24 cm) mit Backpapier auslegen.
  • Mehl, Puderzucker, Vanille und die Prise Salz geben und vermischen. Die kalte Butter in Stücke zupfen und dazu geben. Am besten mit den Fingern zu einen bröseligen Teig kneten und dann die Eigelbe und das Wasser dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Jetzt etwa 2/3 vom Teig auf einer leicht bemehlten Fläche (oder zwischen bemehltem Backpapier) ca. 3 mm dick und etwas größer als die Tarteform ausrollen. In die Tarteform legen und einen Rand hochziehen. Anschließend den Boden mit einer Gabel gleichmäßig einstechen. Für ca. 30 Minuten kalt stellen.
  • Den restlichen Teig mit den Mandelblättchen und dem braunen Zucker in eine Schüssel geben und zu Streuseln verkneten. Ebenfalls kaltstellen.
  • Die Himbeeren säubern (wenn gefroren, dann kurz antauen) und auf Küchenpapier trocknen lassen.
  • Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Jeweils in Schnitze schneiden und diese dann mit dem Zitronensaft und dem Zucker mischen.
  • Den Backofen auf 200° Grad Ober/Unterhitze mit einem Blech auf der untersten Schiene vorheizen.
  • Jetzt die Tarteform mit den Apfelschnitzen kreisförmig auslegen – vorher die Äpfel ggf. etwas abtropfen lassen. Die Himbeeren dazwischen verteilen. In der Zwischenzeit das Himbeergelee kurz aufkochen lassen und über den Äpfeln verteilen.
  • Den restlichen Teig mit den Mandelblättchen in kleine Stücke zupfen und als Brösel auf dem Kuchen verteilen.
  • Das Ganze für ca. 30-40 Minuten im Ofen backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
    Guten Appetit.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten