Der saftigste Pfirsichkuchen – Unser Tres Leches Kuchen mit Weinbergpfirsichen

Gefüllter Pfirsichkuchen

Also, wir mögen Kuchen total gerne, wenn er so richtig schön saftig ist – besonders im Sommer. Daher haben wir unseren fruchtigen Pfirsichkuchen mit wunderbaren Weinbergpfirsichen gemacht. Wir zeigen Euch, wie toll Ihr das ganz einfach mit Tres Leches verbinden könnt – dem 3 Sorten Milch Kuchen – um warum diese Art des Kuchen so unfassbar saftig-cremig ist.

Man kann gar nicht mehr so genau sagen, woher der Tres Leches eigentlich stammt. 

Dieser traditionelle Kuchen aus Zentralamerika, der soviel heißt wie „drei Milchsorten“, ist eine sehr beliebte Süßspeise und wird mit verschiedenen Milchsorten zubereitet.

Vorzugsweise wird ein Rührkuchen mit Sahne, Kondensmilch und gezuckerter Kondensmilch getränkt. Das geht super einfach und ist dabei einfach so genial.

Tja, und da wir das so richtig passend finden für den Sommer, gibt es heute einen

mega saftigen Pfirsichkuchen – Unser Tres Leches Kuchen mit Weinbergpfirsichen

Dazu haben wir in einen schnellen Rührkuchen gebacken und nachdem dieser ausgekühlt ist, einfach kleine Löcher rein gepikt. Dann werden gezuckerte und ungezuckerte Kondensmilch mit Sahne vermischt und der Kuchen damit getränkt. Das macht ihn dann so unnachahmlich cremig-saftig und unfassbar lecker.

Doch damit noch nicht genug. Um unseren Kuchentraum zu etwas ganz besonderem zu machen, gibt es noch eine sensationelle Füllung. Eine herrliche Creme aus Mascarpone und Frischkäse und ein fruchtiges Kompott aus frischen Pfirsichen.

Der Hammer!

Guten Appetit.

Kleiner Tipp: Natürlich könnt ihr auch andere Früchte verwenden. Unser Basisrezept eignet sich für das ganze Jahr. Je nach dem, welche Früchte gerade Saison haben.

Hat Euch unser Pfirsichkuchen auch so gut gefallen wie uns? Dann müsst Ihr auch unsere traumhafte Pfirsich Tarte mit Ricotta Creme ausprobieren und vielleicht habt Ihr auch Lust auf unsere sommerbunte Melonentorte mit feiner Joghurtcreme

Diese beiden und noch viele weitere tolle Rezeptideen findet Ihr hier: Kuchen & Torten

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Tres Leches Kuchen mit Weinbergpfirsichen Rezept

Zutaten

  • 125 g Weiche Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Zucker
  • 6 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 ml Gesüßte Kondensmilch
  • 200 ml Kaffeesahne (10%)
  • 200 ml Buttermilch
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker
  • 300 g Pfirsichfruchtfleisch
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 TL Zitronen-Thymian Blätter

Anleitungen

  • Die Butter, Vanilleextrakt und den Zucker schaumig schlagen. Anschließend die Eigelbe einzeln unterrühren. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen.
  • Dann das Mehl auf die Eigelbmasse sieben und mit dem Backpulver unterrühren. Den Eischnee unterheben.
  • Den Backofen auf 180° Grad vorheizen.
  • Den Teig in eine gefettete Kastenform (ca. 28cm) geben und für ca. 40 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  • Jetzt Löcher in den Kuchen piken. Die Kondensmilch, Kaffeesahne und Buttermilch in einer Schüssel mischen und den Kuchen damit langsam tränken.
    (Tipp – immer einen Teller darunterstellen – Es dauert eine Weile bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist)
  • Anschließend für 4 Stunden kalt stellen.
  • Das Pfirsichfruchtfleisch am besten in Würfeln, zusammen mit dem Thymian in einem Topf aufkochen. 3-4 EL Wasser (oder auch Amaretto) mit der Speisestärke verrühren und zugeben. Weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend auskühlen lassen.
  • Die Mascarpone, Frischkäse und Puderzucker verrühren.
  • Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen, einmal längs teilen und die untere Hälfte mit der Creme und dem Kompott bestreichen. Zusammensetzen und sofort servieren.

2 Kommentare
  1. Christiane Lux sagte:

    Liebe Tina, da ich hier am Niederrhein nicht an Weinbergpfirsiche komme , wüsste ich gerne eine Alternative dazu.
    Habe für meinen Geburtstag den Feuerwehr Kuchen gebacken…..tja und was soll ich sagen….er war ein Mega Erfolg
    Liebe Grüße Christiane Lux

    Antworten
    • Tina sagte:

      Liebe Christiane,
      herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Es freut uns sehr, dass es Euch auch so gut geschmeckt hat.
      Du kannst aber auch normale Pfirsiche probieren, dass klappt sicherlich auch sehr gut.
      Liebe Grüße von uns

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten