Unsere aromatischen Ofenkartoffeln mit Ras el Hanout Gewürz und Peperonata Dip

Ras el Hanout Ofenkartoffeln

Unser mega Ofenkartoffeln Rezept ist super einfach zu machen und bringt uns die Aromen der nordafrikanische Küche direkt auf den Teller. Mit Ras el Hanout Gewürzen abgeschmeckt und dazu einen cremigen Dip aus frischem Paprika. Unser unkompliziertes Gericht passt toll zu einem schönen Sommerabend und auch als Beilage zum Grillen ist es super geeignet.

„So gehen Ofenkartoffeln!“

tausendschöne Begeisterungs-Weisheit

Ofenkartoffeln sind an sich nichts besonderes. Da werden eben mal schnell Kartoffelspalten geschnitten und mit Öl vermengt im Ofen gegart. Kinderkram.

Na klar, kommt immer noch grobes Meersalz & Pfeffer dazu. Gerne auch Thymian, Rosmarin und andere Gewürze. Easy peasy.

Und dennoch sind Ofenkartoffeln so wahninnig beliebt und auch so unfassbar lecker.

Daher lieben wir sie ja auch. Schnell gemacht und dennoch ein absoluter Genuss.

Wir machen Ofenkartoffeln total gerne als Beilage zum Grillen, dann auch gerne mit Sour Creme. Aber heute wollten wir etwas besonders aromatisches – so richtig mit Pfiff.

Heute gibt es 

unsere Ofenkartoffeln mit Ras el Hanout Gewürz und Peperonata Dip

Die haben wir uns allerdings nicht zum Grillen sondern als vegetarischen Hauptgang zubereitet. 

Das Ras el Hanout Gewürz kommt ursprünglich aus der nordafrikanischen Region, wie Algerien, Marokko und Tunesien und noch einige andere.Es besteht, je nach Region, aus bis zu 30 verschiedenen Gewürzen. Fast immer dabei sind Ingwer, Kardamom, Koriander, Kreuzkümmel und  Muskat und viele viele mehr. Je nach Land ist es mal mild und mal etwas schärfer.

Man kann es ganz wunderbar für Fleisch – und Fischgerichte verwenden und eben auch – für unsere Ofenkartoffeln.

Passend dazu gibt es unseren Peperonata Dip. Das gibt unserem Gericht nochmal etwas Frische. Dazu ein Gläschen trockenen Weißwein und die Abendsonne kann kommen.

Guten Appetit.

Hat Euch unser aromatisches Ofenkartoffel Rezept mit Peperonata Dip auch so gut gefallen wie uns?

Dann solltet Ihr auch unseren baskischen Paprika Feta Dip mit Serrano Schinken ausprobieren und unseren sensationellen Kräuter-Ricotta Dip. Passt alles perfekt zu Ofenkartoffeln und vielen Fleisch- und Fischgerichten.

Dies beiden und viele weitere tolle und nachmachenswerte Rezeptideen findet Ihr in unserer Rubrik: Burger, Sandwiches & Snacks

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Ofenkartoffeln mit Ras el Hanout Gewürz Rezept

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln, nicht zu große, festkochend
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Natives Olivenöl
  • 2 TL Ras el hanout Gewürz
  • Etwas Backpapier und ein Blech

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen, halbieren und in Spalten schneiden. Bei Frühkartoffeln kann auch die dünne Schale dran bleiben, dann die Kartoffeln entsprechend putzen.
  • Die Kartoffelspalten in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Öl, Salz und dem Ras el Hanout Gewürz gut vermischen. Ihr könnt dieses auch in einem Gefrierbeutel machen.
  • Den Backofen auf 180° Grad Umluft einstellen.
  • Die Kartoffelspalten dann auf einem vorher mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und auf mittlerer Schien für ca. 45 Minuten backen.

Peperonata Dip Rezept

Zutaten

  • 1 Stk. Rote Paprika
  • 100 g körniger Frischkäse
  • 125 g Crème Fraiche mit Kräutern
  • 1 EL Aijvar
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Natives Olivenöl
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • etwas Salz & Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  • Die Paprika säubern, ggf. die Haut abschälen, denn dann ist sie bekömmlicher, und in sehr kleine Würfel schneiden.
  • Die Crème Fraiche zusammen mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben und zmitdem Tomatenmark,Ajvar, Olivenöl und Limettensaft verrühren. Anschließend die Paprikawürfel unterheben. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Ihr könnt auch noch einige Paprikawürfel als Topping verwenden.
    Guten Appetit.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten