Ich liebe Wochenmärkte generell. Als
„early bird“ frühmorgens mit einem dampfenden Kaffee in der einen Hand
und dem Einkaufskorb in der anderen über den Markt zu schlendern ist für
mich fast wie Urlaub. So macht Einkaufen Spass – zumal es nirgends
frischere, regionalere Produkte gibt. Eine unserer letzten Stationen in
Hamburg war der eher nicht so angesagte Stadtteil Hamm-Nord. Ein eher
biederer, normaler Stadtteil mit wenig tollen Jugendstil-Altbauten und
kaum netten Cafés etc. Aber dafür tolle alte Rotklinkerhäuser, tolle
Alleen und vorallem einen Park direkt vor der Haustür. Und auch einen
ganz schnuckligen Wochenmarkt direkt am Park. Nicht so schniekefein wie
der Isemarkt oder der am Goldbek-Kanal. Aber auch schön. Ich schweife
ab, oder? :-)
Also, der
Zufall wollte, dass ich während meiner letzten Stippvisite in HH auch
endlich mal wieder über den Isemarkt schlendern konnte ( Frau
Tausendschön legt sich ihre Reisezeiten ja passend) und ich kam mit
soviel „frischen“ Eindrücken zurück, dass ich mich daheim auch gleich an
was frühlingshaft frisches machen wollte.

 Zutaten:

1 Bund Radieschen
1 El weißen Balsamico
1 El Grenadinesirup
 1 El Olivenöl
0,5 Tl fein abgeriebene Zitronenschale
Salz
Pfeffer
0,5 Granatapfel
4 kleine Mozarellakugeln
  Zubereitung:
Die Radieschen putzen und fein hobeln.Gefächert auf dem Teller/Platte anrichten. 1 El weißen Balsamico, 1 bis 2 El
Granatapfelsirup (Grenadine), 1 El Olivenöl, 0,5 Tl fein abgeriebene
Zitronenschale, etwas Salz und Pfeffer verquirlen und über die
Radieschen träufeln. Granatapfelkerne darüberstreuen. Anschliessen die Mozarellakugeln darauf setzen, etwas Schnittlauch zum garnieren. Fertig!
*Rezept abgewandelt aus der Livingathome 04/2013
Und damit Ihr seht, dass der Isemarkt wirlich toll ist, gibts auch noch ein paar Impressionen:

 

Da auch das Carpaccio perfekt auf den Osterbrunchtisch passt, verweise ich hier gerne nochmal auf mein gerade laufendes Blogevent:
Bild

11 Kommentare
  1. designbygutschi sagte:

    Hallo Tina,

    deine Bilder sind der "pure" Frühling … sooooooo schön …
    Hach … schon sehr lange war ich nicht mehr in Hamburg … seufz …

    Herzliche Grüße
    Jutta

  2. Regina sagte:

    Ich liebe Wochenmärkte auch total und der Isemarkt ist (wie ich finde) mit der schönste hier in Hamburg! Es wird Zeit, dass ich es dort auch mal wieder hin schaffe! :)

    LG, Regina

  3. Magicwoman sagte:

    Wunderbare frühlingshafte Bilder, vielen Dank dafür. Das Radieschencarpaccio sieht auch lecker aus und wird demnächst getestet.

    Schöne Frühlingstage
    Andrea

  4. ELBKÖCHIN sagte:

    Schöner Isemarkt :-) Aber dein Carpaccio ist auch super! Sag mal wie hast du die Radischen gehobelt? Also mit welchem Hilfsgerät? Liebe Grüße, Bianca

    • admin sagte:

      Liebe Bianca ,
      Ich hab so einen gemüsehobel, bei dem man die schnittstärke einstellen kann. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass ein Trüffelhobel oder Parmesanhobel funktioniert:-)
      Liebe Grüße
      Tina

Kommentare sind deaktiviert.