Einfaches Rezept für unsere Lieblings Tomatensuppe mit Linsenbällchen

Heute hätten wir einen echten tausendschönen Tomaten Klassiker für euch. Ein superleckeres Rezept für eine indisch angehauchte Tomatensuppe, die wir vorzugsweise im Sommer essen. Für manch einen sind ja Suppen ein echtes Herbst-oder Wintersoulfood. Für uns nicht ausschließlich. Wir genießen Suppen auch gerne im Sommer. Dann wenn die Sommertage mal wieder eher norddeutsch kühl anstatt badisch heiß sind zum Beispiel. Oder aber, wenn es so heiß hier bei uns Ländle zugeht, dass wir nichts lieber hätten als eine kühle (neudeutsch chilled) erfrischende Suppe, die ganz ohne künstliche Wärmezufuhr auskommt. Wie z.B. diese köstliche Tomaten-Pfirsich Gazpacho oder die super cremige Avocado Suppe mit Garnelen.

Heute haben wir uns aber für ein köstliches Rezept für eine super aromatische Tomatensuppe mit vielen Gewürzen entschieden. Ahornsirup, Kurkuma und Kreuzkümmel verleihen dieser mega leckeren Tomatensuppe ein unsagbar tolles Aroma, Kokosmilch sorgt für die Cremigkeit.

Der besondere Clou dieses Rezeptes sind aber die kernig knusprig gebackenen Linsenbällchen, die ganz einfach im Backofen vor sich hinbrutzeln dürfen bevor sie ein Bad in der Suppe nehmen dürfen. Sie geben der Suppe wirklich noch letzte „Sternchen“ , das sie, für uns, zu einer der besten Tomatensuppen ever macht.

Bestes Rezept für eine sommerliche Tomatensuppe mit Kokosmilch
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Tomatensuppe mit Kokosmilch und Linsenbällchen

Portionen: 4 Personen

Zutaten

Linsenbällchen

  • 200 g Berglinsen
  • 1 Schalotte
  • 50 g Mandeln
  • 2 EL Öl zum Braten
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 1/4 Bund Koriander
  • Chiliflocken, Salz&Pfeffer

Suppe

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Ahornsirup
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 Dosen stückige Tomaten
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen

Anleitungen

  • Linsen nach Packungsanleitung garen. In ein Sieb abgießen, abtropfen und auskühlen lassen. Währenddessen die Schalotte schälen und in feine Stücke schneiden. Die Mandeln fein hacken. 1 EL Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Schalotten und Mandeln darin dünsten. 1 EL Kümmel sowie 2 EL Tomatenmark zugeben. Alles gut vermengen und zur Seite stellen.
  • Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Petersilie und Koriander fein hacken. Mit Chiliflocken, der Schalottenmischung sowie den Linsen vermengen. Aus der Masse etwa 12 kleine Linsenbällchen formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Bällchen darauf verteilen. Alles für etwa 30 Minuten goldbraun backen.
  • Währenddessen die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin dünsten. Sirup und 3 EL Tomatenmark zugeben und alles vermengen. Mit Brühe und Tomaten ablöschen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen
  • Je 1 TL Kurkuma, Paprika und Kümmel zugeben und ca. 100ml Kokosmilch unterrühren. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und in Schalen umfüllen. Die Suppe mit den Linsenbällchen garnieren und sofort heiß servieren.

2 Kommentare
  1. ***** sagte:

    5 stars
    Hallo Tina,
    habe das Gericht heute nach gekocht und bin begeistert, es ist geschmacklich top. Die Linsenbällchen sind bissl triccky aber super lecker.

    Antworten
    • Tina sagte:

      Das freut mich sehr. Ja, die haben es ein wenig sich – bei mir „zerfallen“ die auch immer ein bißchen. Ist aber nur ein „Schönheitsfehler“ :-))

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating