Kokos Mousse mit Mandarinen

Im hohen Norden, da wo Herr Tausendschön herkommt, essen deutlich mehr Männer Mandarinen als die Frauen.

Aber zur Wahrheit gehört auch, dass im hohen Norden deutlich mehr Frauen Mandarinen pulen (pellen) als die Männer. Zumindest ist das so in unserer Familie. Auch bei dem Teil im Süden. Ich will damit nicht sagen, dass die Männer in der Familie Tausendschön intellektuell oder handwerklich mit dem Pulen einer Mandarine überfordert sind, aber sie tun sich aus irgendeinem Grund schwer damit. Damit die bessere Hälfte aber nicht an Vitaminmangel leidet und ich mir auch nicht immer die Arbeit allein machen möchte, neben meinem Mandarinenanteil, auch noch Herrn Tausendschöns zu pellen – greife ich hier gerne zu einer kleinen List.

Denn, mit Speck fängt man Mäuse und mit einer Mousse den Herrn Tausendschön.

Sofern ich also nach einer willigen Hilfskraft für das Pulen einer Mandarine fahnde, plane ich einfach lauthals die super einfache und leckere 

Kokos Mousse mit Mandarinen

Ein super schnell zubereitetes Dessert, zudem frisch, fruchtig und nicht zu süss. Der perfekte Abschluss des Weihnachtsmenüs, wenn nach Gans, Hackbraten, Kaninchenkeulen, Klössen, Spätzle und viel Sauce nicht mehr allzu viel Platz im Bauch ist. Aber wer will denn schon auf den süßen Abschluss deswegen verzichten?

Kokos Mousse mit Mandarinen

Zutaten

  • 300 g Magerquark
  • 100 g Sauerrahm
  • 150 ml Kokosmilch
  • 3 EL Batida di Coco
  • 100 ml Schlagsahne
  • 2 Blätter weiße Gelatine
  • 3 Mandarinen
  • 4 TL Kokoschips
  • 2 EL Zucker
  • Granatapfelkerne

Anleitungen

  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen.
  • 2 Mandarinen auspressen und Saft beiseite stellen
  • Quark mit Zucker, Kokosmilch, Sauerrahm und Batida verrühren. Mandarinensaft zugeben und kurz verrühren. Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. Zuerst mit 4 El Quarkmasse, anschliessend mit dem restlichen Quark verrühren und ca. 30 Min. kalt stellen. Sahne steif schlagen, unter die Creme heben und nochmals 20 Minuten kalt stellen.
  • Die letzte Mandarine schälen und in Scheiben schneiden.
  • Mousse auf 4 schöne Glasschälchen verteilen und mit den Kokoschips, Mandarinenscheiben und Granatapfelkernen garnieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.