Das beste Kürbis Curry Rezept von uns – Kürbis Kokos Curry mit geräuchertem Chili

Kürbis Kokos Eintopf

Schnelles Kürbis Curry Rezept mit richtig viel Geschmacks-Bumms. Unser Kürbis Kokos Curry haben wir mit roten Paprika und geräuchertem Chilipulver in Richtung der mexikanischen Küche dirigiert und damit die Tür für extra viel Umami geöffnet. Für alle Curry, Kürbis- und Geschmacksexplosions-Liebhaber. 

Curry Gerichte sind in der asiatischen Küche beheimatet. Ob Indien, Malaysia, Pakistan oder in Thailand (hier kommt natürlich das berühmte Thai Curry her). Es gibt wahnsinnig viele Variationen, die im Grunde dadurch verbunden sind, dass Curry soviel heißt wie „Fleisch oder auch Beilage zum Reis“ und zumeist unfassbar lecker gewürzt sind. Jetzt hat sich im Laufe der Jahre das Fleisch im Curry deutlich reduziert, denn es gibt mittlerweile auch unzählige vegetarische und vegane Rezepte für dieses so beliebte Gericht.

Wir sind riesen Curry-Fans und es gibt schon einige Rezepte hier auf unserem Blog. Es sind dabei immer schnell gemachte Rezept Ideen, die immer sehr cremig, würzig und mit ganz viel Umami daher kommen.

Heute haben wir uns aber entschieden den asiatischen Raum etwas zu verlassen und präsentieren Euch 

Das beste Kürbis Curry Rezept von uns – Kürbis Kokos Curry mit geräuchertem Chili

mit einem großen Hauch Mexiko und Kürbis.

Der Hokkaido Kürbis eignet sich ganz wunderbar für ein Curry, denn sein aromatisch-nussige Geschmack passt hervorragend zur Kokosmilch und sein Fleisch bleibt dabei bissfest.  Wir haben frischen Fenchel, gehackte Dosentomaten und Kreuzkümmel dazu genommen und damit den Geschmack noch etwas weiter geöffnet. Mexikanischer Touch kommt durch die roten Paprika und das geräucherte Chilipulver. 

Als Topping gibt es Kokosraspel und reichlich Petersilie. Das ist unfassbar lecker!

Wir servieren das Ganze in einer Schüssel oder auch in einem tiefen Teller und reichen dazu Tortillas oder auch ein frisches Brot.

Guten Appetit.

Hat Euch unser Kürbis Curry Rezept auch gefallen? Dann probiert auch unser herbstliches etwas anderes Thai Curry mit Steckrüben und unser fruchtiges Blumenkohl Curry mit Mango.

Diese beiden uns ganz viele weitere tolle und praktische Rezept Ideen findet Ihr in unserertausendschönen Rubrik: Suppen & Eintöpfe

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Kürbis Kokos Curry
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Kürbis Kokos Curry Rezept

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 4-5 Schalotten oder kleine Zwiebeln
  • 1 kg Hokkaido, in groben Würfeln, entkernt
  • 1 Fenchelknolle, in groben Stücken
  • 2 rote Paprika, in groben Stücken, entkernt
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 TL Chipotle Chilipulver
  • 2 TL gerebelten Thymian
  • 1 TL braunen Zucker
  • 300 ml Kokosmilch
  • 400 ml Tomaten, stückig aus der Dose
  • 2 EL Kokoschips, geröstet
  • 1/2 Bund glatte Petersilie

Anleitungen

  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen und den Fenchel und die Zwiebeln darin leicht braun andünsten. Herausnehmen und auf Küchpapier abtropfen lassen.
  • Anschliessend die Paprikastücke in das verbliebene Bratöl geben und ebenfalls anrösten. Die Paprikastücke dürfen gerne etwas mehr Farbe annehmen, das macht sie angenehm süßlich und mild.
  • Nun den Fenchel und die Zwiebeln wieder zurück in die Pfanne geben, die beiden Knoblauchzehen und alle Gewürze zugeben und unter Rühren ca. 2 Minuten dünsten. Die Kürbisstücke unterheben und alles mit ca. 100 ml Gemüsebrühe, Kokosmilch und Dosentomaten ablöschen. Einmal kurz aufkochen lassen und danach ca. 40 Minuten auf sanfter Hitze köcheln lassen.
  • Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Kokoschips und der Petersilie servieren.

2 Kommentare
  1. Birgit sagte:

    5 stars
    Tolles Rezept! Das werde ich am Wochenende kochen.
    Ich freue mich, dass ich euer Profil gefunden habe. Da gibt es noch eine Menge zu Stöbern.
    Liebe Grüße von der herbstlichen Ostsee

    Antworten
    • Tina sagte:

      Vielen lieben Dank für diese schöne Nachricht! Viel Spaß noch beim Stöbern und lass uns gerne wissen, wie Euch das Curry geschmeckt hat :-) Liebe Grüße nach da oben!

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten