Ich bin wieder einigermaßen gesund.. und das ist auch gut so! Denn heute Mittag geht es an den Rhein, genauer gesagt nach Köln. Hab ich euch schon gesagt, dass ich diese verrückte Stadt irgendwie in mein Herz geschlossen habe? Ich freu mich riesig!
Unter der Woche einfach mal so nach Köln.. geht jetzt noch, aber das hat leider auch ein Ende. Also das mit dem „Unter der Woche“ mal eben so „wechfahren“ und sich verlustieren. Ab nächsten Montag geht das „geregelte“ Leben wieder los – ich starte meinen neuen Job! Und auch darauf freue ich mich. Ich bin gespannt, was mich alles erwartet, ich bin gespannt auf die neuen Kollegen, ich bin gespannt auf die neue Aufgabe.
Und was macht man, bevor man in ein neues Abenteuer startet – man frühstückt erstmal gemütlich.. ;-)
Zutaten (für 10 Crêpes) :
120 g Mehl
1 TL Zucker
1 Prise Salz
200 ml Milch
100 ml Wasser
2 Eier
3 TL geschmolzene Butter
3 Eier
240 ml Milch
1Tl Vanilleextrakt
1 TL Zimt
1 TL Zucker
Topping nach Wunsch – ich habe Ricotta und Hinbeeren verwendet
Zubereitung:
Für die Crêpes die trockenen Zutaten vermischen. Die Eier mit der Milch und dem Wasser verquirlen und hinzufügen. Anschließend die geschmolzene Butter unterrühren und alles zu einem glatten, flüssigen Teig verrühren. Diesen ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Eine Pfanne erhitzen und darin nacheinander die Crêpes in etwas Butter ausbacken. Auf ein Küchenpapier legen und abkühlen lassen. Nun die restlichen Eier mit der Milch, Zimt und Zucker und dem Vanilleextrakt verquirlen. Die Crêpes in dieser Eier-Milch-Mischung wenden und nochmals kurz anbraten. So erhaltet ihr den typischen French-Toast.
Wer mag, toppt die Crêpes wie ich mit etwas Ricotta, mit Zitronenzesten und Zucker verrührt und frischen Himbeeren. Fertig!
 
 

4 Kommentare
  1. Tanja Foodistas sagte:

    Oh liebe Tina, wieder ein so zauberhaftes Gericht! Die Bilder sind einmal mehr ein Traum und die Idee die Crepes als French Toast Version auszubacken ist grandios.
    Du bist in Köln, ich wohne in Düsseldorf ;-) wenn du also noch ein Crepe übrig hast, ich wäre dabei ;-)
    Für den Start im neuen Job wünsche ich dir alles alles Gute. Neue Herausforderungen sind immer spannend, aber man ist erstaunt wie sehr einen diese und auch neue Menschen weiterbringen. Ich wünsche dir auf jeden Fall nur das Beste.
    Liebe Grüße Tanja

  2. detailmagic sagte:

    Wow, die Crêpes sehen ja echt köstlich aus!! Die werde ich mal ausprobieren! Ich habe schon öfter zuhause Crêpes gemacht, aber die "French Toast"-Art kannte ich noch gar nicht. In Kombination mit dem Ricotta und den Himbeeren bestimmt ein Genuss :)

    Ich wünsche dir auch viel Erfolg und Spaß im neuen Job :) Ich sag nur "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht" :))

    Liebste Grüße,
    Lisa von https://detailmagic.blogspot.de

Kommentare sind deaktiviert.