Dieser Beitrag enthält Werbung.

Herr Tausendschön und ich sind wahrlich keine „Süssfrühstücker“, erstmal
einen Kaffee und danach vielleicht ein herzhaftes Wurstbrot, das ist
für uns der perfekte Start in den Tag. Obwohl… eine kleine Ausnahme
gibt es, im Urlaub, in einem Hotel oder so, genehmigen wir uns schon
auch mal was süßes morgens. Ich würde jetzt ja frech behaupten auch mal
an einem Wochenende zuhause, aber das wäre glatt gelogen, denn bis Herr
Tausendschön am Wochenende aus den Federn kommt, habe ich schon wieder
Hunger aufs Mittagessen :-)

Ergo waren diese leckeren Pancakes für uns KEIN Frühstück sondern ein kleiner feiner Nachmittagssnack für mich :-)
Als mich der Callwey Verlag fragte, ob ich nicht Lust hätte auch mal ein Buch zu rezensieren und ich die Liste der Bücher erblickte um die es ging, fingen meine Augen schon beim Anblick des Covers an zu funkeln… ein Buch genau nach meinem Geschmack – Dekoschickschnack und süsse, schmackofatzige Leckereien, wundervoll fotografiert und die süssen Sünden wunderbar in Szene gesetzt. Frl. Klein, das ist ein Träumchen. Aber um ein Urteil abgeben zu können, musste natürlich auch ein Rezept getestet werden, man ist ja schließlich eine pflichtbewußte „Rezenseuse“ :-) Was mir aber nicht sonderlich schwer fiel, denn mit Süssen muss man mich ja schließlich nicht jagen.
Ich habe mir also der Jahreszeit entsprechend im Kapitel „Herbst“ ausgetobt – nicht nur weil wir zuhause gerade in den Apfelwogen unterzugehen scheinen. Wobei ich aus jedem anderen Kapitel, z.B. Einladung aus der ganzen Welt, Kinderparty etc. auch tausend Dinge gern gemacht hätte.
Es wehte also ein herbstlicher Apfel-Zimt-Vanilleduft durch die Wohnung, der, wie ich mir sicher bin, Herrn Tausendschön Sonntags bereits um 8.00Uhr aus den Federn geholt hätte :-)
Zutaten:
Zimt-Pancakes(4 Portionen)
2 Eier
1 Prise Salz
Mark von einer Vanilleschote
1 TL Zimt
80 ml Kondensmilch
100 ml Milch
175 g Mehl
1 TL Backpulver
Bratapfelkompott (250-300 ml)
2 große Äpfel
1 El Zucker
50 ml Apfelsaft
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
Zubereitung:
Für das Kompott die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und die Äpfel zugeben. Kurz umrühren und sofort mit dem Apfelsaft ablöschen, damit sich der Karamell wieder verflüssigt. Die Zimtstange , das Vanillemark und die Schote dazugeben und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Zimtstange und Vanilleschote wieder herausfischen und das Kompott abkühlen lassen.
Die Eier trennen und das Eiweiß in einer Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer zweiten Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker cremig rühren und das Vanillemark und den Zimt unterrühren. Kondensmilch und Milch dazugeben und verrühren.Mehl und Backpulver vermischen und hinzufügen – alles gut „klumpenfrei“ verrühren. Ganz am Schluss das Eiweiß unterheben.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pancakes darin ausbacken. Auf einem Küchenpapier abkühlen lassen und noch lauwarm mit dem Kompott genießen.
Und dies ist tatsächlich nur eins der wunderbaren Rezepte aus dem neuen Buch von Yvonne aka Fräulein Klein. Es hat mich wirklich begeistert, der Aufbau, die Fotos, die Rezepte – alles in allem ein wirklich wunderschönes Werk.
Ich möchte mich an dieser Stelle ganz, ganz herzlich beim Callwey Verlag bedanken, die mich mit diesem tollen Stück beglückt haben und mich vorab schon haben hineinschauen lassen – es ist wirklich wundervoll geworden.
So – und wer jetzt Lust auf mehr bzw. Sabber im Mund bekommen hat, der kann *hier* mal gleich auf den Einkaufswagen klicken :-)

11 Kommentare
  1. liebste schwester sagte:

    Wie witzig, bei uns gibt es heute auch was von Fräulein Klein.

    Das klingt auch sehr lecker!

    Sonnige Grüße
    Katrin von
    liebste-schwester.blogspot.de
    Besuch uns doch mal, wenn du Zeit und Lust hast.

  2. Kerstin sagte:

    Liebe Tina,
    wenn ich nicht schon vor dem Lesen deines Posts hunger gehabt hätte, dann wäre es spätestens jetzt so weit :0). Danke für das Rezept und die schönen Bilder ♥
    Liebe Grüße
    Kerstin

  3. Monika Thiede sagte:

    Liebe Tina,
    mal abgesehen davon, dass das Buch schon auf meiner Amazon-Wunschliste ist… ordentlich "Sabber" im Mund bekomme ich auch immer wieder von DEINEN Fotos und Rezepten… :-D.
    Liebe Grüße
    Monika

  4. dieZuckerbäckerin sagte:

    Hallo Tina,
    Du bist auch stolze Besitzerin …ich habe auch schon ein Exemplar in meinem Briefkasten gefunden…und es ist wie erwartet einfach wieder wunderwundervoll:-)
    Deine Pancakes mit dem Apfelkompott sieht soooooo lecker aus! Yum Yum
    wünsche Dir ein schönes Wochenende !
    liebe Grüße,
    Eva-Maria

  5. Sarah sagte:

    Ohhh, wie wundervoll die kleinen runden Dinger aussehen, liebe Tina. Mit Bratapfelkompott? Wie lecker klingt das denn bitte schön?? Das Buch von Frl. Klein habe ich auch schon entdeckt und kommt wohl an diesem Wochenende auch zu mir nach Hause. Ich liebe ja solch Jahreszeitenbücher. Einfach ganz zauberhaft!

    Liebe Grüße
    Sarah

  6. Dani Q. sagte:

    Liebe Tina,

    ich liebe Pancakes – deine sehen wunderbar aus und die Idee mit dem Bratapfelkompott hört sich lecker an. Werde mir das Buch auch mal genauer ansehen. Danke für den Tipp. Super schöne Fotos von Deinen Pancakes.
    LG und ein schönes Wochenende
    Dani

  7. Melanie sagte:

    sehr lecker hört es sich an, ich muß das unbedingt machen für meine Familie.

    LG die Frau von Thomas aus deinen Team :-)

Kommentare sind deaktiviert.