Frutti di Mare, gegrillter Fenchel und Orangen Fregola Sarda

Letztes Mal habe ich euch virtuell an einen Tisch im Hafen eines kleinen Örtchens an meinem Lieblingssee genommen. Richtig, wir saßen auf Kopfsteinpflaster mit wackeligen Stuhlbeinchen irgendwo am Gardasee. Es gab was Fischiges. Zwar nicht direkt mit Fisch aus dem Gardasee, es gab einen superleckeren Lachsburger mit Grillgemüse. Heute würde ich euch gerne mitnehmen, auf eine virtuelle Reise an irgendeine lauschige Bucht am Mittelmeer. Nicht an irgendeine überfüllte Touri Strand Promenade, nicht an den Ballermann und auch nicht in irgendein Restaurant bei dem man schon beim Anschauen der wohl obligatorischen Bilder auf den Speisekarten vor dem Lokal, akuten „Nichthunger“ bekommen. Stellt euch vor, ihr würdet an einem Tisch mit blaukarierten Tischdecken sitzen, über das Holzgeländer auf nichts anderes als blaues Wasser und vielleicht ein paar Kieselsteine gucken und der Kellner (natürlich dunkelhaarig, gutaussehend, mit charmantem Lächeln) würde euch zu eurem eisgekühlten Rosé genau das hier servieren…. Na, Kopfkino? Also ich jetzt schon..Und weil es noch so lange bis zum nächsten Urlaub ist (ja, ich war ja auch erst weg :-)), mache ich mir jetzt meinen Mittelmeertraum auf der Terrasse, nehme dazu einfach ein Päckchen Frutti di Mare aus dem Tiefkühler, lass Herrn Tausendschön mal Gemüse schnippeln und … bin dann mal weg, den Wein aus dem Kühlschrank holen…

Frutti di Mare-2_blog Frutti di Mare-3-2_blog Frutti di Mare-25_blog

Frutti di Mare-2-2_blog Frutti di Mare-3_blog Frutti di Mare-8_blog Frutti di Mare-10_blog Frutti di Mare-33_blog

Frutti di Mare, gegrillter Fenchel und Orangen Fregola Sarda

Zutaten

  • 1 Pck. Frutti di Mare tiefgekühlt z.B. von Costa
  • 2 Fenchelknollen
  • 1 Orange
  • 2 TL Pastis
  • 200 g Fregola Sarda
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise gemahlenen Chili
  • Salz&Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe

Anleitungen

  • Frutti di Mare nach Packungsanweisung auftauen lassen, mit kaltem Wasser abspülen und vorsichtig trockentupfen
  • Fregola nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Fenchelknollen in gleichmäßige fingerdicke Stücke längs aufschneiden und das Grün abschneiden und beiseite legen. Die Orange halbieren und die eine Hälfte in Scheiben schneiden (dabei den Rand entfernen). Die andere Hälfte auspressen und den Saft beiseite stellen.
  • Orangensaft, Pastis, 2 EL Olivenöl vermischen und mit den Fregola durchmischen. Das kleingehackte Fenchelgrün, den feingehackten Knoblauch und die gemahlene Chili unterheben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas ziehen lassen.
  • Eine Drillpfanne erhitzen und mit etwas Olivenöl ausstreichen. Die Fenchelscheiben darin grillen, bis sie weich sind und Grillstreifen zu sehen sind. Herausnehmen und beiseite stellen.
  • Nun die Frutti di Mare in der schon heißen Grillpfanne ebenfalls anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Petersilie grob hacken und zusammen mit etwas Olivenöl zu den Frutti di Mare geben.
  • Fregola zusammen mit den Orangenscheiben auf einen Teller geben, die gegrillten Fenchelscheiben darauf verteilen und die gegrillten Frutti di Mare als Topping auf den Fenchel geben

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit COSTA entstanden. Ich bedanke mich für die tolle Kooperation.