Zucchini Beef Pho

Und schon wieder geht es in Richtung Asien. Ungewöhnlich für uns, die wir doch vornehmlich in südeuropäischen oder skandinavischen Gefilden unterwegs sind, also wirklich und auch kulinarisch. Aber wir haben uns gedacht, dass so ein neuer kulinarischer Schwung der alten tausendschönen Bude garnicht schaden könnte. Und wie gut passt es denn da, dass wir mit Chantal eine echte „Viel-Fern-Reiserin“ mit an Bord haben. Ob nun Asien oder Afrika – Chantal hat jede Menge kulinarischer Ideen mitgebracht, von denen wir einige natürlich auch schon kannten aber nie so schöne Geschichten dazu erzählen konnten.

Also gibt es heute, nicht zum Frühstück, eine Beef Pho, der traditionellen Suppe aus Vietnam. Nicht ganz so wie in einer Garküche, dafür aber Low Carb mit Zucchini Nudeln.

Beef Pho mit Zucchini Nudeln

Zutaten

  • 1 L Rinderbrühe
  • 500 ml Wasser
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Sternanis
  • 2 TL Fischsauce
  • 2 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Zucker
  • 4 kleine Zucchini
  • 400 g Rinderfilet
  • 1 rote Chilischote
  • 80 g Mungobohnensprossen
  • 30 g Thai Basilikum
  • 30 g Minze
  • 30 g Koriander
  • 3 Frühlingszwiebeln

Anleitungen

  • Ingwer und Knoblauch in sehr feine Scheiben schneiden. Die Rinderbrühe, mit Wasser, Fischsauce, Sojasauce, Zucker, Ingwer und Knoblauch in einem Topf aufkochen. Für ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Das Rinderfilet in sehr dünne Streifen schneiden. Chili waschen und in Ringe schneiden. Thai-Basilikum, Minze und Koriander waschen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Zucchini mit einem Spiralschneider in lange dünne Streifen schneiden.
  • Zucchininudeln ca. 1-2 Minuten in der kochenden Brühe garen. Die Zucchininudeln aus der Brühe entnehmen und in einen tiefen Teller geben. Darüber das Rindfleisch legen und mit allen Kräutern bestreuen. Mungobohnensprossen und Chili hinzugeben. Alles mit der Brühe übergießen. Heiß servieren.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.