Chai Apfel Kürbis Tarte

Nachdem ganz viele von Euch meinen Strudel mit Apfel und Kürbis mögen und ich im Vergleich zu meinen KollegInnen hier dramatisch kürbisunterversorgt bin, habe ich mich zu einem Küchenexperiment mit dem kleinen, orangenen Sch… hinreissen lassen. Es geschah am ersten trüben Sonntag in diesem Herbst, es nieselte und die Heizung flüsterte leise „Komm, bedien mich, ich will benutzt werden“. Herr Tausendschön guckte irgendein unnützes Fussballspiel im TV und Oskar lag mit seiner Winterspeckplauze im Wäschekorb. Also was tun? Fernsehen ging nicht, Wäschebügeln auch nicht, Spazieren.. och nee. Also wohin verzieht sich Frau Tausendschön.. eh klar, in die Küche. Als ob ich da nicht oft genug stehen würde. Aber da lag ein kleiner Hokkaido Kürbis in der Gemüsekiste, die Äpfel fingen schon etwas an schrumpelig zu werden (wahrscheinlich war ihnen das mit der Heizung nicht allzu angenehm) und ein Fläschle mit Chai Sirup stand da auch noch rum. Also.. ran ans Werkzeug und los ging es. Und was soll ich sagen.. solche Zufalls – Experimente sind meistens die besten, schmackofatzigsten und leckersten „Unfälle“ überhaupt. Hier also… Mister Zufall… Herr Golden Pumpkin…. Signore Iss Mich….

Chai Apfel Kürbis Tarte

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 kleinen Hokkaido Kürbis
  • 200 g Schmand
  • 2 Eier
  • 2 TL Chai Syrup
  • 2 EL Speisestärke
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mandelblättchen
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 3 EL braunen Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL flüssige Butter

Anleitungen

  • Für den Mürbeteig alle Zutaten (Mehl, Butter, Puderzucker und Salz) zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Den Kürbis entkernen und in grobe Stücke schneiden. In kochendem Wasser weich kochen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die Äpfel entkernen (ich habe sie nicht geschält), halbieren und in feine Schnitze schneiden – das ergibt 4 Hälften, die eingeschnitten sind.
  • Für die Füllung Schmand, Eier Kürbisstücke, Chai Syrup, Speisestärke und Zucker mit dem Zauberstab pürieren. Den Ofen auf 175C Umluft vorheizen. Mandelblättchen, Zucker, Zimt und Butter vermischen.
  • Nun den Teig ausrollen und in die gefettete Tarteform geben, einen Rand bilden und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Die Füllung auf den Boden streichen bzw. gießen und die Apfelhälften darauf verteilen. Die Mandelblättchen darüber geben und alles ca. 35-40 Minuten backen, bis der Boden goldbraun ist.
2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.