Manchmal ist im Hause Tausendschön Bastel und Experimentierstunde! Meistens dann, wenn ich in meinem persönlichen kleinen Gemüsehändlerparadies mal wieder über die Stränge geschlagen habe und eingekauft habe ohne genau zu wissen was ich eigentlich damit machen möchte. So mal wieder geschehen… mit diesen Steinpilzen. Irgendwie hatte ich auf  Risotto diesesmal keine Lust, Pasta hatten wir schon damit , was nun? Ach, so eine Tüte mit Rucola ist ja auf wundersame Weise auch mit ins Körbchen gewandert… Parmesan ist im Hause Tausendschön immer vorhanden. Mehl und Butter natürlich auch und jetzt? Grün hatte ich auch irgendwie lange nicht mehr… also….
In der Rohfassung sah sie allerdings irgendwie noch schöner aus – wer
mir auf Instagram und/oder Facebook folgt hat die kleine zartgrüne
Schönheit bestimmt gesehen – Gebacken ist sie leider nur noch innendrin
grün, was aber dem Geschmack so garkeinen Abruch tut! :-)
Zutaten: 
150 g Mehl
70 g geriebenen Parmesan
100 g kalte Butter
20 g Zucker
1 Tl Salz
1 Ei
1 Handvoll Rucola
1-2 schöne Steinpilze
4 Eier
50 g Parmesan
Salz&Peffer
etwas Muskat
2 Tl Pinienkerne
Zubereitung:
Aus dem Mehl, Parmesan, Butter, Ei und Zucker und Salz einen Mürbeteig herstellen. D.h. alles gut miteinander verkneten und zu einer Kugel formen. Diese dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
In der Zwischenzeit den Rucola waschen und kleinschneiden. Die Pilze abbürsten und in Scheiben schneiden.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Diesen dann in eine gefettete Tarteform geben und mit einer Gabel mehrere Löcher in den Boden picksen. Nochmals mit der Form für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank. Den Backofen auf 185 C vorheizen. Die 4 Eier verquirlen und mit Saz, Pfeffer und Muskat würzen. Den gut abgetropften Rucola dazugeben und den gerieben Parmesan unterrühren. Diese Masse dann auf der vorbereiteten Tarteform verteilen. Die Steinpilzscheiben und die Pinienkerne auf der Masse verteilen und ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.

3 Kommentare
  1. Tonkabohne Sabine sagte:

    Liebe Tina,
    Mensch sieht das köstlich aus, was für tolle Farben…
    Die eckigen Formen finde ich große Klasse, und der Clou ist die Steinpilzscheibe obenauf :-)
    Deine Fotos sind herrlich anzuschauen!!!
    Danke für das leckere Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  2. Sabrina Sue sagte:

    Mann Ohhh Mann, das sieht ja zum Anbeissen gut aus!!! Lecker, wird auf jeden Fall bald nachgekocht!!! Und wie immer super schöne Aufnahmen:-)

    Ganz liebe Grüße

    Sabrinasue;-)

Kommentare sind deaktiviert.