Ich erinnere mich noch ganz genau daran.. Ich war gerade erst wieder „frisch“ nach Hause  – also in den wilden Süden – gezogen. Es war Anfang 2012! Der Garten lag noch brach und ich habe auf tausend Skizzen und Papierschnipseln Grundrisse des Gartens, Beete virtuell bepflanzt und Sträucher auf dem Rasen verteilt. Beim nächtlichen Duchforsten von Gartenzeitschriften, englischen Garden-Websites und Studieren von „Wie lege ich einen Garten an“, fand ich dann einen bezaubernden, hübschen weißblühenden Strauch. DEN, kenne ich!! Wenigstens einen :-) Den kenne ich, der riecht gut, der hat hübsche Beerchen und … der kann Hugo! Ja, das war das einzige, was ich damals mit Holunder assoziiert habe. Hugo! Inzwischen ist der Hugo fast gänzlich von der Apero-Karte gestrichen (die Geschmäcker ändern sich eben), der gepflanzte Holunder Strauch leider eingegangen (man sollte die Standortbedigungen eben doch bis zu Ende lesen und befolgen) – aber inzwischen bin ich hier auch heimisch geworden und weiß, wo ich in freier Wildbahn Holunder finde und vorallem… was man alles damit machen kann :-)
Zutaten für 6 Muffins
75 g flüssige Butter
2 Eier (M)
75 g Zucker
3 EL Holunderblütensirup
1 handvoll gewaschene Holunderblüten (abgezupft)
1 TL Zitronenzesten
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Zubereitung:
Backofen auf 175C vorheizen und ein Muffinblech mit Förmchen „bestücken“.Den Zucker mit den Eiern schaumig schlagen bis eine helle, cremige Masse entsteht. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und darüber sieben und kurz durchrühren. Nun die flüssige Butter, den Holunderblütensirup, die Zitronenzesten dazugeben und alles nochmals kurz (am besten per Hand)verrühren. Die Masse in die Förmchen geben und ca. 20-25 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker und ein paar Holunderblüten garnieren. FERTIG!

5 Kommentare
  1. Heimgemacht sagte:

    Liebe Tina,
    bei uns im Norden ist der Holunder leider noch nicht so weit, aber die Vorfreude ist schon groß und durch diesen Post noch einmal mehr! Superschöne Bilder!
    Liebe Grüße
    Silke

Kommentare sind deaktiviert.