Prickelnder Johannisbeer Mojito.

Was kann man dazu sagen?  Havanna ist weit weg und nicht eben mal um die Ecke.

In den heutigen Zeiten ist Reisen aber auch nicht durchgehend empfehlenswert und trotzdem wird man so ab und an dieses Fernweh nicht los (wir berichteten schon öfters darüber). Es trifft sich also sehr gut, wenn man in Sachen Food unterwegs ist. Man kann sich  schwuppdiwupp mal eben die Einheimische Küche (da wo man gerade nicht ist) nach Hause holen (da wo man gerade ist). Aber eben nicht nur leckeres und einmaliges Essen aus fernen Ländern oder anderen Regionen kann man sich selbst zubereiten, um das Fernweh in Schach zu halten. Nein, heute dreht es sich bei uns um Getränke. Besser gesagt Drinks. Genau genommen einen Drink, einen Longdrink (das Volumen entscheidet über diese Bezeichnung).

Wo wir wieder bei Havanna sind. Das ist eben mal nicht so umme Ecke.

Neben den vielen tausend Dingen für die Cuba berühmt ist, sind sicherlich ein paar alkoholische Getränke von dort weltbekannt. Klar, der Cuba Libre trägt Cuba schon im Namen, aber er ist es nicht, nach dem ich mich gesehnt habe.

Es ist der Mojito der es mir angetan hat. Aber eben nicht der klassische – mit den üblichen Zutaten, sonst wäre das hier die Getränkekarte einer Bar und Du würdest hier Preise sehen.

Der tausendschöne Mojito ist selbstverständlich eine Abwandlung, oder viel mehr eine sensationelle Erweiterung. Es ist unser 

Mojito Rezept der Saison – der Johannisbeer Mojito

Denn ich habe Fernweh, ich liebe Mojito und ich liebe Johannisbeeren. So einfach ist das. Und genau deshalb gibt es heute ein unfassbar köstliches, einfaches Rezept für einen Mojito mit etwas anderen Zutaten. Anders aber immer noch kubanisch lecker!

Und weil er uns so gut schmeckt hat, gibt’s schnell noch einen. „Hola Qué Tal?“, wie wir Kubaner gerne zu sagen pflegen.

Johannisbeer Mojito

Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 250 g Johannisbeeren
  • 2 Stangen Minze
  • 2 Bio-Limetten
  • 2 EL Rohrzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 100 ml weißen Rum
  • 500 ml Mineralwasser
  • Crushed Ice

Anleitungen

  • Die Johannisbeeren abzupfen und waschen. Die Limetten waschen, in Scheiben schneiden und nochmals halbieren. Die Minzblätter abzupfen und ebenfalls waschen.
  • Minze, Limettenscheiben, Rohrzucker, Ahornsirup und Johannisbeeren in ein etwas höheres Gefäß geben und mit einem Mörser zerstoßen. Die Masse gleichmäßig auf Gläser verteilen.
  • Die Gläser mit Crushed Ice aufschütten, Rum und Mineralwasser darüber einfüllen und alles mit einem Stab oder Röhrchen im Glas verrühren. Zum Garnieren noch frische Johannisbeeren und Minzblätter anbringen und eiskalt servieren.