Jetzt wird’s gemütlich! Herbstliche Quiche mit Arla Buko Pfeffer-Pilz-Füllung

*Dieser Beitrag enthält Werbung
Ich liebe den Herbst, mit allen Facetten und in allen Farben. Wenn ich morgens nur früh genug aufstehe, (was zurzeit  eher so mittelprächtig funktioniert), dann kann ich vom Balkon den Morgennebel überm Städtle aufsteigen sehen. Und wenn ich dann beim ersten Kaffee die Terrassentür öffne um Oskar Tausendschön von seinem nächtlichen Ausflug zurückkommend, begrüße, dann nehme ich den ersten Schwung richtig schöne frische Herbstluft (ja, der Rasen und alles andere ist jetzt inzwischen so feucht, dass Kater Tausendschön auf dem Nachhauseweg immer so witzig die Pfoten hebt beim Laufen). Der Tag könnte im Herbst gerne etwas mehr Stunden haben, denn selbstverständlich möchte ich in den Weinbergen spazieren gehen, Kastanien sammeln, mit einem Chai Tee am Fenster sitzen, melancholische Musik hören, so ganz nebenbei müsste ich noch die Sommerstauden zurückschneiden, die Blumenzwiebeln vergraben, Herrn Tausendschön daran erinnern, dass ich dieses Jahr schon wieder eine Übergangsjacke benötige. Boah, so ein Herbsttag kann echt stressig sein. Ach…Kochen.. ja Kochen sollte ich auch noch was. Fällt mir normalerweise ja nicht wirklich schwer Stunden über Stunden in der Küche zu verbringen und zu experimentieren, zu schmorgeln und zu schnippeln… aber an einem schönen vollgepackten Herbsttag überlasse ich die Kreativität auch gerne jemand anderem. Genau so war es heute – heute habe ich euch ein Rezept „nachgekocht“. Und zwar ein megaleckeres, unkompliziertes und nicht aus drölfzigtausend Zutaten bestehendes Herbstrezept von und mit Arla Buko. Genau, richtig gehört, eine herbstliche Tarte mit Arla Buko Pfeffer, mächtig viel Pilzen, ein bisschen Thymian und das war‘s… Apropos, das war’s, wusstet ihr, dass Buko komplett auf Geschmacksverstärker, Verdickungsmittel etc. verzichtet. Außer der guten Milch, Salz und Milchsäurekulturen und den speziellen „Geschmacksträgern“ wie Kräuter oder hier bei diesem Rezept, Pfeffer kommt da nix in die Verpackung. Klingt nach purem und natürlichem Herbstgenuss, oder? Ruckzuck fertig, im Ofen und auf dem Tisch. Genau richtig nach einem vollgepackten, tollen, ereignisreichen Herbsttag, findet ihr nicht?

PILZ-QUICHE MIT ARLA BUKO® PFEFFER

PILZ-QUICHE MIT ARLA BUKO® PFEFFER

Zubereitung

  1. Die Quicheform leicht einölen. Teig ausrollen, Backpapier abziehen und Teig in die Form legen. Mit dem überstehenden Teig den Rand formen. Mit einer Gabel mehrmals den Teigboden einstechen und kaltstellen.
  2. Backofen auf 200° C (Umluft 180°C) vorheizen. Pilze putzen und die, Enden abschneiden und je nach Größe in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, vierteln oder achteln.
  3. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Thymian waschen und trocken schütteln, anschließend die Blättchen abstreifen.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze darin bei starker Hitze unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten bis sie quietschen. Lauch und Thymian zugeben und alles noch mal 1 Minute weiter braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pilzmischung gleichmäßig auf dem gekühlten Teig verteilen.
  5. Arla Buko® Pfeffer mit Eiern verrühren, mit etwas Salz würzen und über das Gemüse gießen. Die Quiche im heißen Ofen 30 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 180° (Umluft 160°) senken und weitere 10-15 Minuten backen. Danach herausnehmen und noch 5 Minuten ruhen lassen. Zum Schluss in Stücke schneiden

Notizen

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Arla Buko entstanden. Vielen lieben Dank für die tolle Zusammenarbeit.

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Ohwiessss...

    Gigantisch geniale Fotos und eine Quiche, die einfach umwerfend lecker aussieht! Gutes muss nicht kompliziert sein – aber lecker!!! ;-) Da hat Buko gut daran getan, dich mit dieser Präsentation zu betrauen.
    Liebe Grüße von mir, die sich Buko mit diesem Rezept jetzt auch mal genauer anschaut!
    Solveig

    10/10/2017 at 11:31 Antworten

Schreib einen Kommentar