Nein, ich habe Ostern nicht vergessen… natürlich nicht. Es sind die ersten vier freien Tage am Stück, die ich frei habe, seit ich wieder arbeite. Wie könnte ich Ostern vergessen :-) Ich bin nur nicht so im Osterhype wie manch anderer Blogger/in, schließlich habe ich ja letztes Jahr schon deutlich vorgelegt, was Osterposts angeht. Erinnert sich der ein oder andere noch an das tolle „Ach, du dickes Ei – Event“? Wenn nicht, hier *klick* gibt es nochmal die Zusammenfassung aller unfassbar leckeren Osterideen, die mich von euch letztes Jahr erreicht haben. Also, ich habe schon einiges auf meiner Liste für den diesjährigen Osterbrunch!
Aber so ganz aus der „Osterkonserve“ wollte ich dann dieses Jahr doch nicht leben – deshalb gibt es heute (gerade noch rechtzeitig, damit ihr bis zum Ostersonntag noch das Rezept auswendig lernen könnt :-) einen fast klassischen Käsekuchen, österlich angehaucht :-)
 
Zutaten (für eine 18er Springform):
Mürbeteig
150 g Mehl
1 Ei
60 g Puderzucker
1 Prise Salz
70 g Butter
Belag:
250 g Magerquark
2 Eier
1/2 Glas Karamellcrème
30 g Butter
2 EL Mehl
200 ml Sahne
Zubereitung:
Aus allen Zutaten einen glatten Mürbeteig kneten und diesen eingepackt in Frischhaltefolie mindestens 30 Minuten im Kühlschrank lagern.
Die Eier trennen und die Eigelbe zusammen mit der Butter schaumig rühren. Anschließend den Quark, die Karamellcrème, das Mehl und die Sahne dazugeben und cremig rühren. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben.
Den Teig ausrollen und in die gefettete Form geben. Die Quarkmasse einfüllen und alles in den auf 200C vorgeheizten Ofen geben. Ich stelle bei einem Käsekuchen immer noch ein mit Wasser gefülltes Marmeladenglas mit in den Ofen – dies verhindert, dass der Käsekuchen „platzt“. Ca. 45 Minuten backen, bis die Quarkmasse fest geworden ist.
Wer mag bestreut ihn noch mit Puderzucker und wirft ein paar Eier obendruff – Fertig!

7 Kommentare
  1. chrissi. tally sagte:

    Wow die Idee ist so klasse *-* Da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen! Karamel und Cheesecake , was gibt es besseres?

    Liebe Grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

  2. Tonkabohne Sabine sagte:

    Liebe Tina,
    Käsekuchen mit Karamell, lecker :-)
    Da schlägt mein Herz gleich höher …
    Danke für den Tipp mit dem Wasser im Backofen, meine Käsekuchen reissen immer.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  3. Rosanna Degiacomi sagte:

    Liebe Tinatausendschön
    Wie immer tolle Bilder und Rezepte – leider komme ich nicht so oft zum Backen . . . . .
    Wunderschöne Tortenplatte – aber ich komme aus der Schweiz. Würde ich auch gerne haben . . . :-))
    Liebe Grüsse und weiter so!
    Rosanna

  4. Gabi sagte:

    Ich habe noch nen Rest Dulce de leche. Jetzt weiß ich, was ich damit mach ;-) Viele Grüße & frohe Ostern – Gabi

Kommentare sind deaktiviert.