Knusprige Red Velvet Waffeln mit Erdbeeren und Sahne. Wunderbares Rezept für Kinder

Wenn man zur Erdbeerzeit am liebsten einen warmen Grog zu seinem Kuchen genießen möchte, dann weiß man, dass wahrscheinlich gerade die Eisheiligen im Mai wüten. Es ist leicht bitterkalt und die (also meine) Lust auf Erdbeeren ist zwar weiterhin ungebrochen, aber anstatt des Vanilleeis dazu wäre mir momentan ein heißer Grog lieber.

Was also tun, wenn Bauch nach Erdbeeren und Frostbeule nach Wollpullover schreien. Man kombiniert einfach was Wärmendes mit den roten Knubbeln und schon hat man beide (also Bauch und Frostbeulen) befriedigt. Obwohl ich persönlich Erdbeeren bis auf wenige Ausnahmen ( als Clafoutis oder als Pfannenkuchen zum Beispiel) lieber frisch und roh auf einem Kuchen oder ähnlichem esse, fand ich die Kombination von den kleinen Erdbeerwürfeln im Waffelteig und den frischen Erdbeeren obendrauf absolut „Lieblingsdessert des Frühsommers“ tauglich.

Das die Waffeln noch dazu mal in einer anderen Farbe auf den Teller kommen ist hübsch – sie schmecken aber auch ohne die Farbe in Natur mindestens genauso gut. Wer also keinen Rote Bete Saft zuhause hat, oder keinen mag, oder so einen roten Firlefanz nicht der Oma auftischen möchte, der ersetzt einfach den Rote Bete Saft durch Buttermilch oder Milch.

Red Velvet Waffeln mit Erdbeeren und Sahne

Portionen: 6 Portionen

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 300 g Erdbeeren
  • 175 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Backpulver
  • 120 ml Rote Bete Saft
  • 200 ml Sahne
  • 4 EL gehackte Pistazien

Anleitungen

  • Die Erdbeeren waschen, putzen und 100 g in kleine Würfel schneiden. Die restlichen Erdbeeren halbieren. Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. 
  • Das Mehl, Puddingpulver, Backpulver und den rote Bete-Saft zufügen und verrühren. Die Hälfte der Pistazien und die Erdbeerwürfel dazugeben und kurz unterheben. Den Teig in einem gefetteten Waffeleisen zu Waffeln backen. 
  • Die Sahne steifschlagen (wer mag, süßt sie ein wenig) und die übrigen Pistazien unterheben. Die Waffeln mit der Pistaziensahne und den Erdbeerhälften garnieren und servieren.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.