Kokos-Honigbrotwürfel und Passionsfrüchte!

Manche nutzen ja die Zeit zwischen Aschermittwoch und Karfreitag um zu fasten. Fasten, ja also mit dem Verzicht auf Süßes, Saures, Leckeres, Süffiges und Ähnlichem hat es bei mir „mal wieder“ nicht geklappt. Ist halt so. Aber was ich regelmäßig in der Zeit mache ist Ausmisten. Kleiderschränke, Schubladen, lose Zettelsammlungen und eben auch Vorratsschränke. Während alle Klamotten etc. dem Altkleidercontainer zugeführt werden, wandern die aussortierten, meist nicht mehr lang haltbaren Vorräte, die sich in diversen Schraubgläsern, Plastikboxen, Originalverpackungen, aufgerissenen Originalverpackungen befinden, nicht einfach so in den Mülleimer. Man erinnere: „Lebensmittel schmeisst man nicht weg!“ Aber ich sage euch, es bedarf schon einiger Kreativität alles, was man da auf ausgiebigen Foodshopping „MussichhabendieVerpackungistsoschön“-Touren in die Taschen gepackt hat, auch einigermaßen sinnvoll zu „resteverwerten“. Ich gebe zu, nach so manchen Versuch unmögliche Sachen miteinander zu kombinieren (Misopaste passt eben doch einfach nicht zu der Torronestange, die da noch rumlag), wandert auch bei mir einfach was in den Müll, aber ich habe es wenigstens versucht :-)

Ganz anders heute – da lag also noch eine angefangene Packung Kokosraspeln, eine Packung Honigbrot von einem meiner elsässischen Einkaufstrips, ein paar verschrumpelte Passionsfrüchte. Gehirnwindungen eingeschaltet: Süss würzig das Brot, crunchig die Raspeln, säuerlich die Passionsfrüchte – fehlt eigentlich nur noch was cremiges, oder? Das war dann schnell gekauft – Mascarpone! Und los kann es gehen – Experimentierhirn eingeschaltet und los geht’s
Kokoswürfel-14_blog
Kokoswürfel-52_blog
Kokoswürfel-29_blog

[printfriendly]

[tabs]
[tab title=“Zutaten“]
1 Packung Honigbrot
200 g Mascarpone
100 g Kokosraspeln
Saft einer Limette
2 EL braunen Zucker
2-3 Passionsfrüchte
[/tab]
[tab title=“ingredients“]
Zutatenliste auf englisch
[/tab]
[/tabs]
Kokoswürfel-44_blog
[tabs]
[tab title=“Zubereitung“]
Mascarpone mit Limettensaft und braunem Zucker glattrühren. Honigbrotscheiben aus der Packung nehmen und jeweils einen Klacks Mascarpone pro Scheibe verteilen und je nach Belieben hohe Würfel zusammensetzen. Mit der restlichen Crème die Würfel außen dünn bestreichen und glatt streichen. jeden Würfel mit Kokosraspeln bestreuen. Die Passionsfrüchte halbieren, das Fruchtfleisch und den Saft auf den Würfeln verteilen und genießen.
[/tab]
[tab title=“preparation“]
Zubereitung auf englisch
[/tab]
[/tabs]
Kokoswürfel-42_blog
Kokoswürfel-53_blog
Kokoswürfel-18_blog

2 Kommentare
  1. Tanja Foodistas sagte:

    Liebste Tina,
    das nenne ich mal Resteverwertung deluxe!! Ich liebe Honigbrot, doch manchmal ist es mir zu langweilig es immer in den Kaffee zu tunken, nun habe ich eine klasse Alternative, bei der sich das Honigbrot auch keine Gedanken machen ertränkt zu werden.
    Für dich den schönsten Dienstag und viele liebe Grüße
    Tanja

    • Tina sagte:

      Meine liebe Tanja,

      da stand übrigens auf der Packung, das es auch wunderbar zu Gänseleberpastete passt.. das wäre doch auch was für dich Schleckermaul :-))

      Liebe Grüße
      Tina

Kommentare sind deaktiviert.