Raffiniertes Rezept für unsere mega krosse Pizza Bianca mit Fenchel, Fenchelsalami und Pistazien

Pizza Bianca

Unser Rezept für eine Pizza Bianca besticht durch ihren mega knusprigen Boden und ihren herzhaft-raffinierten Charme. Büffel Mozzarella und Mascarpone machen diese Variante der römischen Pizza zu einem echten Geschmackserlebnis. Ciao ciao Tomatensauce. 

Gleich mal vorneweg. Wir lieben Pizza so wie sie ist! Wir lieben aber auch Flammkuchen und fast alle Variationen von Tartes und Tartelettes. Genauso wie Quiches und irgendwie alles mit einem knusprigen und krossen Boden.

Mal gut, dass es immer noch so viele Dinge zu erkunden und zu entdecken gibt. 

Die klassische Römer Pizza Bianca (Pizza Bianca Romana) kommt ohne die typischen passierten Tomaten aus und wird daher auch „weiße Pizza“ genannt. Es gibt auch sie natürlich in vielen Varianten und wir sind uns nicht zu schade, auch diesem Original Rezept unseren Respekt zu zollen und diese für unseren Geschmack etwas anzupassen – Pizza belegt man ja auch super gerne nach dem eigenen Geschmack.

Daher freuen wir uns Euch heute unsere

Pizza Bianca mit Fenchel, Fenchelsalami und Pistazien

vorzustellen.

Der Pizzateig ist schnell gemacht und kommt ohne Schnickschnack und ohne das (aus der Sterneküche bekannte) – den Teig für 17 Tage im Keller gehen lassen und dabei jeweils jede Stunde der Hefe gut zureden – aus.

Hey, wir machen Pizza und keine Doktorarbeit in Quantenphysik.

Unsere weiße Pizza Bianca belegen wir dabei einerseits mit Mascarpone, das funktioniert dann etwa so wie beim Flammkuchen mit der Crème Fraiche und mit Büffel Mozzarella. Eine Traumkombination. Dazu noch ein wenig dünn gehobelten frischen Fenchel.

Die Fenchelsalami passt dann perfekt dazu. Falls Ihr sie noch nicht so oft gegessen habt, traut Euch. Dieser leichte Anisgeschmack ist super lecker und im Ofen gebacken auf einer Pizza? Was soll da schief gehen? Die Pistazien, mit ihrem leicht süßen und mandeligen Geschmack bringen einen tollen Crunch und veredeln diese im Grunde total simple Pizza Variante.

Das Besondere muss nicht kompliziert sein. 

Buon appetito!

Hat Euch unser Pizza Bianca Rezept auch so gut gefallen wie uns? Dann müsst Hr auch unsere grandiose herbstliche Apfelpizza mit Bacon und Cheddar versuchen und unsere extra knusprige Kürbis Pizza mit Salsiccia.

Alle unsere Pizza-Rezeptideen und vieles mehr findet Ihr in unserer Rubrik: Pasta, Pizza & Risotto

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Pizza Bianca mit Fenchel, Fenchelsalami und Pistazien Rezept

Portionen: 4 Pizzen

Zutaten

Für den Teig

  • 15 g Hefe
  • 500 g Mehl (Typ 405)
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker

Belag

  • ca 100 g fein geschnittene Fenchel Salami
  • 8 EL Mascarpone
  • 2 Kugeln Büffelmozarella
  • 1 kleiner Fenchel in feine Scheiben gehobelt
  • 50 g gesalzene Pistazien ohne Schale
  • etwas Olivenöl
  • etwas Fleur de Sel & schwarzen Pfeffer

Anleitungen

  • Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Hefewasser zum Mehl geben und Olivenöl, Salz und Zucker hinzufügen. Alles mit dem Knethaken ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt in einer leicht gefettete Schüssel ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Backofen auf 250C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig in 4 Portionen teilen und jeweils auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu 4 Pizzen formen (Wer mag rollt aus, wer mag, der formt mit den Händen)
  • Jeweils 2 EL Mascarpone auf jeder Pizza verstreichen. Die Salami und die Fenchelscheiben darauf verteilen. Den MOzarella in kleinere Stücke zupfen und auf den Pizzen verteilen. Alles mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Pistazien grob hacken und darauf verteilen und mit etwas Fleur de Sel und Pfeffer bestreuen.
  • Nacheinander im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten