Dieser Beitrag enthält Werbung.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Gerade auch beim Essen. Man kann nicht alles mögen, man sollte aber alles einmal probiert haben, heißt es so schön.

Ich mag nicht alles ( wir nennen das schleckig im Süden), Herr Tausendschön mag nicht alles (der Norden nennt das krüsch), Papi Tausendschön mag auch nicht alles (aber das Meiste) und selbst unser Kater Tausendschön ist manchmal etwas „wählerisch. Aber in einem Punkt sind wir uns beim Essen alle einig, es soll gut schmecken und es soll  möglichst gesund ein. Mit Dingen, die wir mögen, versteht sich. Daher ist uns für die gesunde und ausgewogene Ernährung auch besonders wichtig, möglichst saisonale und regionale Produkte auf den Teller zu bringen. Obst und Gemüse haben bei uns einen sehr großen Anteil und wir essen es gerne roh und natürlich in unzähligen Varianten gekocht, gebraten und gegrillt. 

Wir haben daher zusammen mit Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe ein Rezept entwickelt, welches unsere tausendschöne Küche mit regionalem und saisonalem Gemüse mit dem Besten aus anderen Regionen verbindet. Zu unserer herbstlichen, herzhaften Sellerie Tarte mit Haselnüssen haben wir daher Clementinen kombiniert. Denn die herrlich säurehaltige Frische der Clementinen im Salat gibt dem ganzen Rezept den Kick und  hebt den Sellerie geschmacklich noch weiter hervor. Die Haselnüsse geben dazu die lecker-nussige und crunshige Note. Daher ist eines unserer liebstes Herbstrezepte, die unfassbar leckere, unfassbar einfache und unfassbar gesunde tausendschöne

Sellerie Tarte mit Haselnüssen und Clementinen Salat

Warum wir das zusammen mit Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe gemacht haben? 

Ganz einfach.

Die Initiative Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe setzt sich dafür ein, noch mehr Lust auf regionales Obst und Gemüse zu machen, mit neuen Ideen zu inspirieren und das Image von Obst und Gemüse wieder und noch weiter aufzufrischen. Denn Obst und Gemüse bereichern das Leben und sind wichtig, lecker und auch noch gesund. 

Wer möchte da widersprechen? Wir nicht. 

Sellerie Tarte mit Haselnüssen und Clementinen Salat

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 4 Eier
  • 150 g Butter
  • 120 g Magerquark
  • 500 g Knollensellerie in kleinen Würfeln + Grün
  • 120 g Zwiebeln
  • 2 Zweige Thymian
  • 100 g Gruyère, gerieben
  • 150 ml Schlagsahne
  • 100 g Haselnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Clementinen
  • 2 EL Traubenkernöl
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Für den Teig Mehl, 1 Ei, Quark, Butter zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen
  • Zwiebeln schälen und grob würfeln. Zusammen mit den Selleriewürfeln und den Thymianblättchen in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl bei starker Hitze rösten. Gruyere reiben und mit den restlichen Eiern und der Sahne verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Haselnüsse grob hacken und die Hälfte zur Sahnemischung geben.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Tarteform legen. Dabei einen Rand bilden.
  • Die Selleriemischung gleichmäßig darauf verteilen und mit der Sahne-Nuss Mischung begießen.Im vorgeheizten Backofen (175C Ober/Unterhitze) ca. 35 Minuten backen
  • Die restlichen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Das Selleriegrün grob schneiden. Clementinen schälen und in Scheiben schneiden. 
  • Traubenkernöl mit Zucker und Salz und Pfeffer vermischen. CLementinenscheiben, Selleriegrün und Haselnüsse auf Teller verteilen und mit dem Dressing beträufeln. Zur lauwarmen Tarte servieren.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der tollen Initiative Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe entstanden. Wir freuen uns sehr dieses total leckere und gesunde Rezept teilen zu dürfen. Tausend Dank.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.