Gefüllte Champignons, Kalbsfilet mit Knusperkruste und eine sündige Schokoladen Crème Carame

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Gefüllte Champignons, Kalbsfilet mit Knusperkruste und eine sündige Schokoladen Crème Caramel, na hört sich das nicht verlockend an. Ein Weihnachtsmenü, das vor allem eins hat – eine gemeinsame Zutat in allen 3 Gängen. Nämlich – die Walnuss. Sie hat sich in allen drei Gerichten versteckt, mal süß, mal herzhaft, mal crunchy.. und vor allem, immer, immer lecker!

Was alle drei Gänge, also das ganze Menü, noch gemeinsam haben? Sie alle lassen sich wunderbar am Vortag vorbereiten, so dass am Weihnachtstag, wenn alle Gäste, inklusive des hungrigen Schwiegerpapas, schon am Tisch sitzen, keine Hektik mehr aufkommen kann. Denn nichts ist schlimmer, als eine gestresste Frau Tausendschön, die in der Küche einen Nervenzusammenbruch nach dem anderen bekommt, die Herdplatten für all die leckeren Leckereien nicht ausreichen und der Backofen, wie die Köchin, am oberen Rand der Temperaturskala arbeitet :-)

Nicht so dieses Jahr – die Creme Caramel am Vortag fertig! Die Füllung für die Champignons steht auch im Kühlschrank bereit und die Schupfnudeln liegen fertig gekocht bereit. Also das wird ein easypeasy Weihnachtsmenü dieses Jahr. Da ist sogar noch Zeit, mit allen Gästen das ein oder andere Schlückchen vorab zu schlürfen um dann beschwingt in die Küche zu verschwinden *Prost* :-)

weihnachtsmenue5

weihnachtsmenue7

weihnachtsmenue-1

weihnachtsmenue8

weihnachtsmenue6

weihnachtsmenue2

weihnachtsmenue9

weihnachtsmenue3

Gefüllte Champignons mit Walnüssen, Granatapfel und Petersilie

Zutaten

  • 500 g große braune Champignons
  • 60 g Walnüsse
  • 2 TL getocknete Granatapfelkerne
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 3 EL Pecorino
  • 1 Ei
  • 1 St Toastbrot

Anleitungen

  • Toastbrot, Walnüsse, Pecorino in einem Mixer fein hacken. Ei darunter rühren und die gehackte Petersilie und die Granatapfelkerne darunter heben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Stiele aus den Champignons entfernen und die Masse in die Champignons füllen. Alles in eine Auflaufform setzen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
  • Im vorgeheizten Ofen (180C) ca. 20 Minuten backen bis die Füllung goldbraun ist.
  • Dazu passt, wer mag, als Dip noch ein mit Minze, Zitronensaft und Olivenöl verrührtes Naturjoghurt.

Kalbsfilet mit Walnuss Kräuterkruste und Kürbis Schupfnudeln

Zutaten

  • 250 g mehligkochende Kartoffeln
  • 250 g Hokkaido Kürbis
  • 1 Ei
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Muskat
  • 500-600 g Kalbsfilet
  • Pflanzenöl zum Anbraten
  • Salz&Pfeffer
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 100 g Walnusskerne
  • 100 g weiche Butter
  • je 1/2 Bund Thymian, Petersilie, Schnittlauch

Anleitungen

  • Für die Schupfnudeln die Kartoffeln mit Schale kochen bis sie weich sind. Etwas abkühlen lassen. Den Kürbis ebenfalls mit Schale in kleinen Stücken weichkochen.
  • Nun die Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken und komplett ausdampfen lassen. Den Kürbis mit einem Stabmixer pürieren und zur Kartoffelmasse geben. Das Ei und das Mehl hinzufügen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles gut durchkneten bis ein elastischer Teig entstanden ist. Ggfs. noch etwas Mehl hinzugeben, falls der Teig zu nass erscheint.
  • Aus dem Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche eine Teigrolle formen und mit dem Messer ca. daumenbreite Stücke abschneiden. Diese mit den Händen zu Schupfnudeln formen.
  • Ein einem großen Topf, Wasser zum Kochen bringen und die Schupfnudeln portionsweise darin ziehen lassen (das Wasser sollte nicht mehr kochen) bis sie oben schwimmen. Herausnehmen und auf eine Platte oder einen Teller geben.
  • Toast und Walnüsse sehr fein hacken, am besten in einer Küchenmaschine. Brösel mit der Butter verkneten und mit den fein gehackten Kräutern vermischen. Beiseite stellen.
  • Das Kalbsfilet von allen Seiten salzen und in einer heißen Pfanne von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und mit der Walnussmasse bestreichen und im vorgeheizten Ofen (160C) ca. 25 garen.
  • In der Zwischenzeit die Schupfnudeln in eine Pfanne goldbraun anbraten und zum Kalbsfilet servieren.

Bourbon Chocolate Crème Caramel mit gesalzenem Walnusskaramell

Zutaten

  • 50 g braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 70 g dunkle Schokolade min.70%, in Stücken
  • 250 ml Sahne
  • 150 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Bourbon
  • 30 g Zucker
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 1 Prise grobes Meersalz

Anleitungen

  • Zucker, Eier und Eigelb in einer Schüssel gut verrühren.
  • Sahne, Milch, aufgeschnittene Vanilleschote und die Schokolade in einen Topf geben und langsam erhitzen bis die Schokolade geschmolzen ist. 
  • Das warme Schokogemisch über die Eier-Zucker Masse giessen und verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Jetzt den Bourbon einrühren. Danach abgedeckt für mindestens 2 Stunden kaltstellen
  • Für das Karamell ca. 50 ml Wasser mit den 150g Zucker zu einem dunklen Karamell erhitzen. Auf 6 Förmchen verteilen und etwas abkühlen lassen. Nun die abgekühlte Schokomasse durch ein Sieb auf das Karamell gießen.
  • Den Ofen auf 150C vorheizen. Die Förmchen in eine Auflaufform stellen, diese dann bis ca. der halben Höhe der Förmchen mit Wasser füllen. Alles mit Alufolie abdecken und ca. 35 Minuten „backen“
  • Herausnehmen und für mindestens 2 Stunden kaltstellen. Das kann aber auch sehr gut über Nacht sein – so dass die Creme am nächsten Tag verzehrt werden kann.
  • Für das Walnusskaramell, den Zucker in einer Pfanne leicht golden karamellisieren lassen, die Walnüsse kurz darin schwenken und mit dem Salz abschmecken. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen, abkühlen lassen und anschliessen gehackt über die gestürzten Cremes geben.

So ein Adventssonntag ist doch der beste Tag um sich nochmals in Ruhe Gedanken über das Weihnachtsmenü und alle anderen wundervollen Dinge, die an Weihnachten so anstehen, Gedanken zu machen, oder? Am ersten Advent hat uns Denise von Foodlovin schon mal auf den Weihnachtsmarkt entführt und unfassbar leckere Leckereien mit Walnüssen gezaubert, letzten Adventssonntag hat Talisa Blütenschimmer gezeigt, dass auch veganes, walnussigesWeihnachten ein echtes Fest sein kann und nach mir am vierten Advent zeigt euch Laura von TryTryTry noch Last-Minute Geschenkideen mit Walnüssen. Ich bin sehr gespannt.

Und wenn ihr  selbst noch Ideen mit den leckeren Nüssen habt, dann springt doch mal rüber auf die Facebook Seite der kalifornischen Walnüsse, da gibt es nämlich ein Walnuss Überraschungspaket zu gewinnen. Ich bin mir sicher, genau das Richtige für eure Ideen.

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Kalifornische Walnüsse entstanden. Vielen lieben Dank für die, wie immer, sehr angenehme Zusammenarbeit.

7 Kommentare
  1. Sugarprincess sagte:

    Wahnsinn, liebe Tina. So toll! Also, nicht nur die Fotos, sondern auch die Rezepte finde ich richtig ansprechend – ich überlege schon, wo ich sie mal einbauen kann… :)
    Dir ganz herzliche Grüße!
    Yushka <3

    • Tina sagte:

      Vielen lieben Dank Yushka…. bei all deinem Training, passt das auch alles noch gut irgendwo dazwischen ;-)) Liebe Grüße Tina

  2. Nicole sagte:

    Hallo Tina,

    wo bekomme ich denn dieses tolle hellblaue Geschirr-Service her?

    Vielen Dank vorab und herzliche Grüße

    Nicole aus Ruhpolding

Kommentare sind deaktiviert.