Bloggen bzw. Backen bildet – bis gestern wußte ich noch nicht mal, daß es in Canada eine Stadt mit Namen Nanaimo gibt. Es war mir damit auch gänzlich unbekannt, daß es um die süße Süßigkeit aus selbiger Stadt sogar einen Streit zwischen einer New Yorker Restaurantbesitzerin und ein paar Canadiern gab… Ich sagte es ja – man lernt nie aus. Gottseidank habe ich dieses Rezept entdeckt, denn diese Streitobjekte sind der Hammer. Knusprig, knackig, lecker – deshalb schicke ich diese kleinen nussigen Sünden auch gerne an Sarah, die ein tolles Knusperevent auf ihrem Blog veranstaltet.

 

Zutaten ( ca. 32 Stück)
125 g Vollkorn-Butterkekse
75 g Haselnuss- oder Mandelkerne
235 g weiche Butter
30 g Zucker
40 g Kakaopulver
1 Ei
50 g Kokosraspel
125 g Puderzucker
135 g Sahne
200 g Bitterkuvertüre
außerdem: Form à ca. 20 x 20 cm
Zubereitung:
Form mit Backpapier auslegen. Für den Schoko-Keks-Teig die
Butterkekse in grobe Stücke hacken. Nüsse grob hacken. 60 g Butter in
Stückchen mit Zucker in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad
schmelzen lassen. Kakao unterrühren. Ei zugeben und die Mischung unter
ständigem Rühren mit dem Schneebesen erhitzen, bis sie cremig-dicklich
ist. Schüssel vom Wasserbad nehmen. Keksstückchen, Nüsse und Kokosraspel
unterrühren. Masse gleichmäßig in
die Form drücken und kalt stellen.Für die helle Creme 100 g Butter und 100 g Puderzucker mit den
Quirlen des Handrührgeräts ca. 5 Minuten weißcremig schlagen. 4 El Sahne
unterrühren. Buttercreme gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen, glatt
streichen und erneut kalt stellen.

Für die Schokocreme Kuvertüre klein hacken und in einer
Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. 25 g Puderzucker,
75 g Sahne und 75 g Butter in Stückchen dazugeben und alles glatt
verrühren. Schüssel vom Wasserbad nehmen und ca. 10 Minuten
abkühlen lassen. Schokocreme glatt auf der hellen Creme verstreichen und 1 Stunde kalt stellen.

Mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden!

22 Kommentare
  1. sira's kleine Welt sagte:

    Hallo Tina,

    keine Ahnung wie oft ich jetzt schon in Deinem Blog war und nie wusste, wo ich mich anmelden kann. Was soll ich sagen? Ich habs endlich geschafft! ;-) Jetzt freu ich mich ganz entspannt über Deine Posts :-)

    Liebste Grüsse,
    Silvi

  2. sabrinasue sagte:

    Hallo Tina,
    da hast du Dich ja selbst übertroffen. Die sehen ja unfassbar lecker aus!!!
    Die Fotos sind der Wahnsinn. Ganz toll.

    Liebe Grüße
    sabrinasue

  3. Mila C. sagte:

    Hmm, diese sehen total lecker aus.. Jetzt hab ich Lust auf Schokolade, dabei ist es noch nicht einmal Mittag =O

    Küsschen, Mila

  4. Lisa Lait sagte:

    Interessante Story :D also, diese "Streitobjekte" sehen echt verlockend aus. Normalerweise geht Liebe ja durch den Magen, wie kann man sich dann noch streiten, wenn es so etwas verführerisches gibt? Muss ich mal ausprobieren.

    Deine Foodfotos sind sooo toll, das sieht auch wieder einmal genial aus :) Deine Hintergründe, einfach soooo toll. Ich hoffe, ich bekomme das auch mal so hin. Das ist auf jeden Fall etwas, woran ich 2014 arbeiten möchte. Vielleicht hast du ja ein paar Tipps :)

    Liebste Grüße
    Lisa

    • admin sagte:

      Vielen Dank Lisa – ich steh auch noch ganz am Anfang meiner Foto – Laufbahn:-) Ich probier halt so rum, mach mal, du wirst echt erstaunt sein, was da alles rauskommt :-)

      Liebe Grüße
      Tina

    • Lisa Lait sagte:

      okay, ich werde es probieren :) das sieht man nämlich gar nicht, dass du erst am Anfang stehst. Ich hätte mir gedacht, du machst das schon jahrelang :)

      Liebste Grüße
      Lisa

  5. ELBKÖCHIN sagte:

    Liebe Tina, ich bin neu hier :-) Sehr nett, die Fotos und das Glas Milch im Hintergrund passt perfekt. Die "Streitobjekte" sind dem kalten Hund ähnlich oder? Eigentlich stehe ich nicht so auf Buttercreme, aber der Anteil scheint nicht so hoch zu sein und bietet bestimmt einen cremigen Kontrast zu den knusprigen Keksen…Liebe Grüße, Bianca

    • admin sagte:

      Liebe Bianca, welcome :-) Ja stimmt schon, hat schon was "hundeähnliches", Keks + Schokolade, nicht gebacken… aber den normalen Hund finde ich irgendwie zuuuuu mächtig, die hier gehen – wenn man keine Stücke macht :-))

      Liebe Grüße TIna

  6. Vroni sagte:

    Huhu!

    Ich mach die Kekse jetzt auch mal!!! Berichte dann, ob sie mir auch so gut gelungen sind!
    Danke für das tolle Rezept!

    LG Vroni

    • admin sagte:

      Yupiieeh, freut mich, dass sie dir schmecken :-) .. Jetzt weißt Du auch, warum ich so kleine "Schnittchen" geschnitten habe, oder?? :-)
      Liebe Grüße
      Tina

  7. Sandra bloggt sagte:

    Die sehen aber wirklich schrecklich lecker aus! Und so leckere Sachen direkt zum Jahresanfang….. ;)
    Egal, man braucht auch einen Ausgleich, oder?! Also, Nachmachen garantiert!
    Liebe Grüße von Sandra

Kommentare sind deaktiviert.