Nutella Apfel Tarte

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Es wird dringend mal wieder Zeit für was Süßes, oder? Nutella – allem Clean Eating, Superfoods, Detox und ähnlichem zum Trotz – muss manchmal einfach sein. Beim gemütlichen Samstagsfrühstück zu einem Croissant, in eine Tasse heiße Milch eingerührt, in den Pfannkuchen geschmiert, ich möchte und ich kann vor allem nicht darauf verzichten. Man muss ja nicht gleich das ganze Glas vernichten, oder?
Völlig logisch stand bei uns in der Küche ein halb geleertes Glas Nutella rum, völlig logisch, dass es trotzdem nicht knapp vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum war, denn Nutella wird bei uns nicht alt. Die grauen Zellen ratterten, was man denn noch so alles damit anstellen könnte und wie ich vor allem Herrn Tausendschön damit beglücken kann, der es ganz Mann natürlich nienich auf sein Brot schmieren würde. Ok, was tun? Es gibt einen Kuchen, den er über alles liebt – und zwar eine Heidelbeertarte mit einer Art Pudding in der Füllung und den könnte man doch irgendwie umwandeln, dachte sich die Foodbloggerin. Kann man! Also wurde die Vanillefüllung in eine Nutella Füllung umgewandelt, die Heidelbeeren mussten den Äpfeln weichen und anstatt Mandeln gibt es geröstete Haselnüsse. Perfekt!
Nutella Tarte-9569_blog
Nutella Tarte-9560_blog

Zutaten

Für eine 26er Tarte Form
Mürbeteig

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter + etwas mehr zum Fetten
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Belag

  • 1 Becher Sahne ( 200gr)
  • 2 Eigelb
  • 1/2 Glas Nutella
  • 2 gestr. Esslöffel Speisestärke
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Handvoll ganze Haselnüsse
  • 3 kleine säuerliche Äpfel

Nutella Tarte-9546_blog

Zubereitung

Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Inzwischen die Haselnüsse in dem auf 200 C vorgeheizten Ofen kurz rösten bis sich die Schale dunkel-schwarz verfärbt. Herausnehmen und mit Hilfe eines feuchten Küchentuchs die Schale von den Nüssen reiben. Die Nüsse grob hacken.

Für die Füllung alle Zutaten bis auf die Nüsse und Äpfel vermischen und glatt rühren. Die Äpfel schälen, vierteln und in ganz dünne Scheiben schneiden. Den Ofen auf 160C Umluft reduzieren.

Nun den Teig ausrollen und in die gefettete Tarteform geben, einen Rand bilden und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Die Füllung auf den Boden streichen bzw. gießen und die Apfelscheiben darauf verteilen. Die grob gehackten Haselnüsse darüber geben und alles ca. 35-40 Minuten backen, bis der Boden goldbraun ist.

Nutella Tarte-9552_blog

2 Kommentare
  1. jutta sagte:

    Liebe Tina,

    ich bewundere deine Foto´s und bin immer von deinen Rezepten begeistert …
    Aber das ist der OBERHAMMER … LECKER …

    Herzliche Grüße
    Jutta

Kommentare sind deaktiviert.