Ofenspargel mit Orangen und Lachs

DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG

Ostern ist immer auch die wunderschöne Zeit der vielen Osterfeuer, dieses wird in sehr vielen Regionen in Deutschland am Karsamstag entzündet. Besonders genossen habe ich das in meiner Zeit in Hamburg.

Der gesamte Elbstrand war immer gefüllt mit sehr vielen fröhlichen Menschen und kleinen aber auch sehr großen (natürlich bewachten und gesicherten) Osterfeuern. Groß und Klein standen dann am Feuer herum, hielten sich zum Teil an den Händen. Es wurde auch gesungen, sogar getanzt. Eine ausgelassene Stimmung eben.
Es wurde viel geschwatzt (Klönschnack), viel gelacht und je dunkler es draußen wurde, umso ruhiger uns besinnlicher wurde das Treiben. Nicht falsch verstehen, im Norden wird immer viel geredet und gelacht (ich hab ja ein Stück davon zu Hause), aber dieser romantische und doch andächtige Feuerschein hatte auch eine traumhaft magische Ruhe in sich.

Selbstverständlich gab es auch zu Trinken und auch immer eine Kleinigkeit zu Essen.Fischbrötchen waren natürlich, so direkt an der Elbe, irgendwie passend.

Ich mochte immer sehr gerne Lachs auf meinem Brötchen und ich mag Lachs immer noch sehr gerne. So wie Herr Tausendschön, der weiterhin steif behauptet, das Lachs im Grunde auch in seiner Heimstadt und damit in der Kieler Förde vorkommt (Er glaubt aber auch, das die Erde immer noch eine Scheibe ist).
Und um die tolle Hamburger Zeit, das Osterfeuer und meinen Liebling Lachs zu kombinieren, aber eben auch gleichzeitig den Karfreitag gebührend zu feiern, habe ich mich für ein tolles Rezept entschieden.

Orangen Spargel Päckchen mit rauchigem Lachs von Costa.

Der Lachs mit der zarten Rauchnote ist neu im Sortiment und eignet sich ganz besonders zu den weiteren leckeren und frischen Zutaten.

Achja, falls Ihr mal in Kiel seid und zufälligerweise die Eltern von Herrn Tausendschön treffen solltet, fragt einfach mal nach dem Lachs in der Förde. Anhand der Antwort erkennt man sofort, dass die miteinander verwandt sind…

Orangen Spargel Päckchen mit rauchigem Lachs

Portionen: 4

Zutaten

  • 3 unbehandelte Bio Orangen
  • 1,5 kg weißer Spargel
  • 5 TL Agavendicksaft
  • Salz + Schwarzer Pfeffer
  • 4 EL Butter
  • 4 Lachsfilets mit Raucharoma von COSTA
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Ras el Hanout

Anleitungen

  • Die Orangen heiß abbrausen, trocken reiben. Von einer Orange 1–2 EL Schale fein abreiben. Die Orangen mitsamt der weißen Fruchthaut schälen, die Filets zwischen den Trennwänden herausschneiden. Den Saft dabei auffangen.
  • Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen schälen. Jeweils ein Viertel der Spargelstangen auf ausreichend große Backpapierstücke legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Orangenfilets, je 1 TL Agavendicksaft und die Butter in Flöckchen auf dem Spargel verteilen. Etwas Orangenabrieb darüber streuen. Das Backpapier zu Päckchen falten und die Enden mit Küchengarn verschließen. Die Päckchen auf ein Backblech legen und auf der mittleren Ofenschiene ca.  20-25 Minuten garen.
  • Die Lachsfilets trocken tupfen. In einer Pfanne im heißen Olivenöl ca. 3 Minuten von beiden Seiten kräftig anbraten. Mit Salz und einer Prise Ras el Hanout würzen, mit etwas Orangensaft und dem restlichen TL Agavendicksaft beträufeln. 
  • Die Spargelpäckchen öffnen und mit dem Lachs auf Teller geben. 

Dieser Beitrag ist mit unseren Freunden von COSTA Meeresfrüchte entstanden. Es war uns, wie immer, eine Freude!