Lammkarree

Unser zartes und fein-mildes Walisisches Lammkarree habe wir unter eine herrlichen Pistazienkruste gebettet und machen damit unser festliches Osteressen zu etwas ganz besonderem. Das Champagner Risotto rundet dieses tolle Gericht geschmacklich perfekt ab und lässt damit keine Wünsche offen. Ein traumhaftes Hauptgericht – nicht nur an Ostern.

Dieser Beitrag enthält Werbung für Walisisches Lamm g.g.A.

Traditionell gibt es auch im Hause Tausendschön Lamm zu Ostern. Wir freuen uns jedes Mal darauf.

Natürlich stellt sich im Vorwege immer die Frage, welches Teilstück vom Lamm wir denn dieses Mal zubereiten möchten – es gibt so viele tolle Zuschnitte aus denen man so vielfältige köstliche Gerichte zaubern kann.

Wir haben uns dieses Jahr für das Lammkarree entschieden. Dieses, aus dem Rücken stammende Teilstück, enthält unfassbar zartes Fleisch und liefert uns die herrlichen Lammkoteletts, die wir so lieben.

Zu Ostern gibt es daher unser tausendschönes 

Lammkarree mit Pistazienkruste und Champagner Risotto

Die feine Pistazienkruste harmoniert dabei ganz hervorragend mit dem köstlichen zart-rosa Lammfleisch. Das cremige Champagner Risotto gibt diesem edlen Gericht eine besonders festliche Note.

Wir haben für unser einmalig leckeres Rezept sehr gerne Walisisches Lamm g.g.A. (Geschütze geografische Angabe) verwendet.  Das Walisisches Lamm g.g.A. hat aufgrund seiner Freilandhaltung, die auf reiner Grasfütterung und viel Bewegung beruht, einen besonders fein-milden Geschmack, was auch für das Lammfett gilt. 

Die Einhaltung von Europas strengsten Tierwohlstandards zeugt vom Respekt gegenüber den Tieren und führt zu einem besseren Produkt. Walisisches Lamm g.g.A. gilt als Delikatesse weltweit, denn man kann beim Genuss die saftig-würzigen Wiesen von Wales geradezu schmecken.

Diese und viele weitere Informationen, z.B. welche Fleischzuschnitte es gibt oder wie ihr das Lammfleisch beziehen könnt, findet Ihr hier: Walisisches Lamm g.g.A.

Hat Euch unser Rezept auch so gut gefallen wie uns? Dann schaut Euch doch einfach noch weiter bei uns um. Viele weitere tausendschöne Rezeptideen findet ihr hier: Alle Rezepte

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Dieser Beitrag ist ein weiterer Teil der wunderbaren Zusammenarbeit mit unseren tollen Freunden von Walisisches Lamm g.g.A. Vielen Dank für die sehr zarte und sympathische Zusammenarbeit.

Lammkarree mit Pistazien und Risotto
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Lammkarree mit Pistazienkruste und Champagner Risotto Rezept

Zutaten

  • 2 Stück Lammkarree a 6-8 Stück
  • 50 Gramm grüne Pistazien, geröstet, ungesalzen
  • 50 Gramm Parmesan
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 3 EL Paniermehl
  • 50 Gramm kalte Butter
  • Salz & Pfeffer

Risotto

  • 2 Stück Schalotten, fein gewürfel
  • 50 Gramm Butter
  • 2 EL Butter
  • 200 Gramm Risottoreis
  • 1/4 Liter Champagner
  • 600 ML Hühnerbouillon
  • 50 Gramm Parmesan frisch, gerieben
  • Sals & Pfeffer aus der Mühle (wenn vorhanden)

Anleitungen

  • Pistazien, Parmesan, Basilikum, Knoblauch, Paniermehl und Butter in einen Mixer geben und alles zu einer glatten Masse mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf ein Backpapier geben, Etwas glatt streichen und im Kühlschrank ca. 20 Minuten gut kühlen.
  • In der Zwischenzeit die Lammkarrees mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne in etwas Öl von allen Seiten scharf anbraten. Den Backofen auf 120C vorheizen. Die Lammkarrees in eine ofenfeste Form geben und ca. 15 Minuten garen. 
  • Aus dem Ofen nehmen und den Backofengrill auf 180C hochheizen. Die Pistazienmasse auf den Karrees verteilen und im heißen Ofen weitere ca. 5-10 Minuten fertig garen.

Risotto

  • Zwei EL Butter in einem weiten Topf schmelzen. Schalotten beifügen und unter Wenden etwa 3 Minuten weich dünsten. Anschliessend den Reis hineingeben und unter Rühren mit andünsten. Mit 200 ml Champagner ablöschen und diesen unter ständigem Rühren vollständig einkochen lassen.
  • Nun nach und nach die Hühnerbouillon zum Reis giessen und diese unter häufigem Rühren immer wieder vom Reis aufnehmen lassen, bevor die nächste Portion dazukommt. Am Schluss soll der Reis weich, aber im Kern noch bissfest und die Konsistenz des Risotto cremig-flüssig sein.
  • Zum Schluss die 50 g Butter und Parmesan unter das fertige Risotto rühren und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Den Risotto erst unmittelbar vor dem Servieren mit dem restlichen Champagner verrühren.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten