Kräuter - Creme Fraiche Kartoffelküchlein mit Ratatouille

An unseren fleischlosen Tagen geht es immer besonders diskussionsfreudig zu. 

„Was wollen wir heute essen, aber ohne Fleisch oder Fisch?“

Nicht, dass es überhaupt einmal ohne Diskussionen geht. Dafür spricht Herr Tausendschön zu viel. Und leider auch etwas zu gerne. Was er aber noch lieber mag als zu viel zu reden, ist lecker essen (dabei spricht er natürlich auch, aber etwas weniger).

„Fleischlos? Heute? Wie wäre es mit Lasagne, da ist ja nur Hack drin!“ Rumms. So sind sie, unsere besseren Hälften. Oder läuft das bei Euch anders?

Naja, ich erspare Euch an dieser Stelle weitere Details der dann zumeist folgenden, zum Teil sehr abstrusen Ideen aus seinem Munde und mache es jetzt hier wie auch bei Herrn Tausendschön. Ich entscheide einfach! 

Heute war es daher mehr als hilfreich, dass ein Teil des leckeren Gerichts von Papi Tausendschön stammt. Nicht nur, weil er so herrlich tolle Sachen kocht, sondern eben auch, weil er mich immer in allem unterstützt. Sogar in Diskussionen, bei denen er gar nicht anwesend ist. Das können nur Papis.

Heute gibt es Papi Tausendschöns 

Feine Kartoffelküchlein mit sommerlichem Ratatouille Gemüse 

entschieden. Das liegt einfach daran, dass wir an diesen warmen bis heissen Sommertagen auch immer sehr gerne etwas Leichteres, aber eben auch lecker gewürztes mögen. 

Die Kartoffelküchlein sind von Papi Tausendschön und mit extra frischen Kräutern und als Geheimzutat mit Crème Fraiche verfeinert. So wundervoll leicht und fluffig. Sie passen ganz toll zu der besonders aromatischen sommerlichen Ratatouille. Achtet aber immer auf das perfekte Saucen Aufstipp Verhältnis zwischen Kartoffelküchlein und Ratatouille – seeeeeehr wichtig :-)

Damit bekomme ich Herrn Tausendschön – zumindest zeitweise – ruhig gestellt und gleichzeitig ein wundervolles Sommeressen.

Papi Tausendschöns feine Kartoffelküchlein

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 700 g mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 20 g Butter
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Crème Fraiche
  • 1 TL Petersilie gehackt
  • 1 TL Schnittlauch, gehackt
  • Salz&Pfeffer
  • etwas geriebene Muskatnuss

Anleitungen

  • Kartoffel schälen, in Stücke schneidden und in wenig Salzwasser weich garen. (Tipp: etwas mehr Salz im Wasser schadet nicht – dann braucht man nachher weniger bei der Masse). Abgießen und etwas abkühlen lassen. Noch lauwarm durch die Kartoffelpresse drücken.
  • Eier, Eigelb und die Speisestärke untermischen. Butter, Crème Fraiche und Kräuter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Etwas Butterschmalz oder Butter in einer Pfanne erhitzen und jeweils kleine Küchlein aus der Masse von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Bis zur weiteren Verwendung im Backofen warm halten.

Einfache Sommer Ratatouille

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 große Fleischtomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 El Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Rotwein
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl

Anleitungen

  • Zucchini, Paprika, Tomaten und Aubergine waschen und in gleich große Stücke/Würfel schneiden. Die Auberginenstücke salzen und für ca. 10 Minuten in ein Sieb legen, damit sie etwas Wasser verlieren.
  • Die Kräuter waschen und abzupfen, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob hacken.
  • Olivenöl in einer großen, weiten Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch zusammen mit dem Tomatenmark glasig dünsten. Zucker darüberstreuen und etwas karamellisieren lassen. Mit dem Rotwein ablöschen.
  • Gemüsewürfel und Brühe zugeben, Kräuter unterrühren und alles bei sanfter Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

PS: Ihr habt Lust auf noch mehr Papi Tausendschön Rezepte bekommen – aber bitte immer gerne – „Hier entlang“