Parlez vous Apricots? Französische Aprikosen Clafoutis im Filokleid!

Es gibt so manche Zutaten, die ich nicht aus meinem Koch und Backrepertoire wegdenken mag. So geht es mir auch mit bestimmten Früchten, ein Sommer ohne sie, ist irgendwie kein Sommer. Aprikosen gehören da zum Beispiel dazu. Woran das liegt? Ich kann es euch nicht sagen. Vielleicht daran, dass ich mit Aprikosen immer so ein wohliges Gefühl auf dem Gaumen verbinde. Seit Kindestagen ist  Marillenmarmelade, wie meine österreichische Omi sagen würde, meine erste Wahl, wenn es um marmeladigen Aufstrich geht, ich erinnere mich an an gefüllte Plauzen nach dem alljährlichen Marillenknödelfestessen bei ihr und jeder liebe Gast musste mindestens ein Gläschen selbstgebrannten Marillenschnaps aus Uropas Keller genießen. Ihr seht, ich bin ein Aprikosenexperte. Wusstet ihr, dass die Hälfte der Aprikosen, die hier in Deutschland gehandelt werden aus Frankreich kommen und dass dort Sorten für jeden Geschmack angebaut werden? Süss, saftig, klein groß oder die, die ich am liebsten esse, leicht säuerlich und noch ganz fest im Fleisch. Die könnte ich grade so wegschnabulieren.  Ich habe euch heute einen französischen Klassiker zu Ehren der französischen Aprikose mitgebracht  – ein etwas aufgepeppten Clafoutis und als nächstes muss ich wohl doch nochmal den Marillenknödelbestand im Tiefkühlfach aufstocken, denn man weiß ja nie, wie hart der Winter wird und so ein Sonnenportiönchen an grauen Wintertagen ist einfach was für die Seele! Was macht ihr denn aus Aprikosen am liebsten? Dann husch husch ins Körbchen mit den leckeren Früchtchen, bis Ende August/Anfang September sind siehier noch erhältlich.

Aprikosen Clafoutis im Filoteig Kleid

Aprikosen Clafoutis im Filoteig Kleid

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Aprikosen waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Springform (24cm) ausfetten.
  2. Springform mit den Filoteigblättern auslegen, dabei immer mal wieder die Blätter mit der flüssigen Butter bestreichen.
  3. Eier, Eigelbe und den Zucker schaumig rühren. Mehl und Mandeln einrieseln lassen und verrühren. Crème fraîche und Milch dazugießen und alles gut vermischen
  4. Den Teig auf die Filoteigblätter geben. Aprikosen darauf verteilen und ca. 45 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Der Auflauf ist gar, wenn an einem Holzstäbchen, das in den Auflauf gesteckt und wieder herausgezogen wird, kein Teig mehr klebt. Vor dem Servieren den Clafoutis mit den Mandelblättchen bestreuen.

Notizen

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lesfruitsetlegumesfrais entstanden, vielen Dank für die nette Zusammenarbeit und die unfassbar leckeren französischen Aprikosen

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Stephanie

    Ach liebe Tina,
    deine Bilder! So wunderbar, man möchte seine Koffer packen und einziehen in diese wunderschöne Welt. Dann ein Stück von deinem köstlich aussehenden Clafoutis und die Welt ist perfekt :)
    Lg
    Stephanie

    02/08/2017 at 10:21 Antworten
  • Annalena

    Es gibt so Früchte, die ich im Laufe des Jahres wieder vergesse. Früchte, die – so fühlt es sich für mich an – nur ganz kurz Saison haben und dann wieder aus den Gemüseabteilungen verschwinden. Bei Aprikosen passiert mir das tatsächlich immer wieder…aber dann freu ich mich umso mehr, wenn ich sie im nächsten Sommer wieder entdecke.
    Die Tarte klingt fantastisch, vielleicht mach ich am Wochenende mal nochmal was im Backofen, wenn die Temperaturen ein bisschen sinken ;)

    Liebe Grüße
    Annalena

    03/08/2017 at 14:33 Antworten

Schreib einen Kommentar