Die perfekte Grillbeilage – Unser legendärer Kartoffelsalat India Style

Grillbeilage

Ob als aromatische Grillbeilage oder als sommerliches Hauptgericht, unser indischer Kartoffelsalat ist ein absolutes Geschmackswunder und überrascht dabei mit seinem raffinierten Aromenspiel. Geröstete Kartoffeln und Kichererbsen sind dabei die Grundlage und dazu kommt ganz ganz viel Umami. Wir zeigen Euch wie ihr diesen sensationellen Kartoffelsalat ganz einfach zubereiten könnt.

„Ich bin nicht nur mit sondern auch durch Kartoffelsalat groß geworden! Zu einem großen Teil bin ich Kartoffelsalat!“

aus Herrn Tausendschön’s Märchenstunde

Nun, wir wollen dabei aber nicht unterschlagen, dass wir alle – wirklich alle – in der Familie Tausendschön sehr große Kartoffelsalat-Fans sind.

Ihr findet bereits eine ganze Menge Rezepte hier bei uns auf unserem Blog, u.a. auch unsere tolle Variante – Papi Tausendschön’s Kartoffelsalat nach Omi K.’s Originalrezept

Und da der Sommer sich weiterhin von seiner sonnigsten Seite zeigt, wird natürlich recht oft gegrillt, und wenn nicht, dann wird zumindest durchgehend draußen gegessen. 

Da kann man gar nicht genug Grillbeilagen zur Hand haben. Heute präsentieren wir daher ein ganz besonderes Rezept. Es gibt

die perfekte Grillbeilage – unseren Kartoffelsalat India Style mit ganz viel Umami

Ein ganzes Feuerwerk an Aromen findet sich in unserer unkomplizierten Rezeptidee.

Dazu werden Kartoffeln (wir haben Drillinge verwendet) und Kichererbsen im Ofen geröstet und auf kühlendem Joghurt gebettet. Kreuzkümmel und vor allem Masala Gewürz geben unserem Gericht den richtigen „Bumms“. 

Hinzu kommen noch Cherrytomaten und Granatapfelkerne – sie sorgen für eine fruchtig-frische Süße. 

Der Clou bei unserem indischen Kartoffelsalat ist aber unser Koriander Chutney. Mit frischem Knoblauch, Limette und Chili begeistert es uns immer wieder aufs Neue.

Der Kartoffelsalat ist super vorzubereiten und eignet sich als perfekte Grillbeilage zu Fleisch, Fisch und auch für rein vegetarisches Grillen.

Wir essen ihn aber auch total gerne als würziges Hauptgericht. 

Guten Appetit.

Hat Euch unsere Grillbeilage, unser indischer Kartoffelsalat, auch so gut gefallen wie uns?

Dann müsst Ihr unbedingt unseren besten schwäbischen Kartoffelsalat ausprobieren und natürlich auch unseren sommerlichen Tomatensalat mit Aprikosen.

Diese beiden und viele weitere tolle Rezeptideen für’s Grillen oder einfach nur so findet Ihr in unserer beliebten Rubrik: Salat & Gemüse

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Kartoffelsalat India Style Rezept

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Drillinge, gewaschen, ungeschält, halbiert
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Dose Kichererbsen (265g)
  • 2 EL Tamarindenpaste optional
  • 1 TL braunen Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 Bund frischen Koriander
  • 1 grüne Peperoni
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1/2 Koriander, gemahlen
  • 100 g Cherrytomaten, halbiert
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 50 g Granatapfelkerne

Anleitungen

  • Die Limette auspressen und den Saft in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe pressen und mit dem Limettensaft verrühren.
  • Backblech im Ofen auf 220 C vorheizen. Kartoffelhälften mit 1 EL Olivenöl vermischen und mit der Schnittseite nach unten auf das heiße Backblech legen. Ca. 25 Minuten rösten, bis die Kartoffeln leicht gebräunt sind. Umdrehen und die abgetropften Kichererbsen darüber verteilen. Nochmals ca. 10 Minuten rösten.
  • Tamarindenpaste mit dem Zucker, 1/2 TL Kreuzkümmel und 1 EL Wasser verrühren. Evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Koriander (ein paar Blättchen zur Deko aufbewahren) mit der Hälfte des Limetten-Knoblauchgemischs und der Peperoni im Mixer fein hacken. 1 EL Öl zugeben und nochmals fein mixen. Abschmecken.
  • Joghurt mit dem restlichen Limetten-Knoblauch Saft verrühren und auf einer Platte verteilen.
  • Kartoffeln und Kichererbsen in einer Schüssel mit Garam Masala, Chili, dem restlichen Kreuzkümmel und dem gemahlen Koriander mischen. Die Tamarindensauce dazu geben und vermischen.
  • Kartoffelmischung auf dem Joghurt anrichten. Tomaten, Zwiebelringe und Granatapfelkerne darüber verteilen und mit dem restlichen Koriander garnieren.
  • Das Chutney dazu servieren – jeder nimmt sich soviel wie er mag!

2 Kommentare
    • Tina sagte:

      Hallo Sylke, vielleicht ist es etwas mißverständlich beschrieben – aber unter Punkt 4 im Rezept ist es vermerkt :-) LG Tina

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten