Der perfekte Weihnachtskuchen – Unser extra cremiger Weihnachts Cheesecake mit ganz viel Schokolade

Weihnachtskuchen

Unser Weihnachtskuchen Rezept lässt sich perfekt vorbereiten und schmeckt himmlisch cremig und nach ganz viel Schokolade. Mit seinem crunchigen Schoko-Keks-Boden und seiner dunklen und weißen Schokolade, macht unser tausendschöner Weihnachts Cheesecake auch optisch etwas her. Eine klare Empfehlung vom Weihnachtsmann!

Eine schokoladiger Weihnachtskuchen gehört für uns traditionell genauso zu den Feiertagen wie die Weihnachtsplätzchen. Am besten passt er, mit etwas Abstand, nach dem Dessert (oder auch direkt zum Dessert), also kurz vor den Plätzchen, aber nicht zu dicht am Abendessen…

Ich glaube, wir fassen einfach kurz einen durchschnittlichen kulinarischen und tausendschönen Feiertag zusammen:

  • Frühstück inklusive oder/und kurz danach1-2 Weihnachtsplätzchen
  • Pause
  • Weinachtsplätzchen
  • Pause
  • Vorspeise
  • Pause
  • Hauptspeise
  • Pause
  • Dessertauswahl (zumeist bestehend aus 1-3 Scheiben Parfait und/oder ein Stück Weihnachtskuchen, aber nicht optional sondern dazu)
  • Klitzekleine Pause
  • Weihnachtsplätzchen als Belohnung für das Abräumen
  • Etwas längere Pause inklusive Spaziergang
  • Weihnachts Cheesecake  zum Kaffee
  • Kleine Pause
  • Beginnende Vorfreude auf Weihnachtsbrödle (Plätzchen)
  • Plätzchen-Teller-Plünderung
  • Längere Pause
  • Abendessen
  • Müde Pause (inkl. wahlweise Die Hard oder Notting Hill:-))
  • Wahlweise ein Stück Weihnachtskuchen oder Weihnachtsplätzchen
  • Ruhepause bis zum nächsten Tag – meistens

Dies ist natürlich nur ein grober Überblick.

Jetzt wisst Ihr aber auch, warum wir unbedingt einen

Perfekten Weihnachtskuchen – den extra cremigen Weihnachts Cheesecake mit ganz viel Schokolade

brauchen.

Wir können nicht anders, als diesen unwiderstehlichen Cheesecake, mit seinen hübschen Sternen, mit in die Feiertage zu nehmen. Mit viel Quark und Mascarpone gebacken ist er so cremig, dass er auch ein gutes Dessert abgibt. Die weiße und dunkle Schokolade ergänzen sich dabei geschmacklich so toll, dass es unser Weihnachtskuchen des Jahres bleibt und wir keinen zweiten mehr machen – wobei, vielleicht reicht uns einer nicht?!?

Hat Euch unser Weihnachtskuchen Rezept auch so gut gefallen wie uns? Dann solltet Ihr vielleicht auch unseren selbstgemachten Baumkuchen Kranz probieren und unseren schnell gemachten Glühwein Gugelhupf.

Diese beiden Kuchenrezepte und viele weitere tolle Anregungen findet Ihr in unserer Rubrik: Kuchen & Torten.

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Weihnachts Cheesecake Rezept

Portionen: 24 Springform

Zutaten

Für den Boden

  • 150 g Schokoladen Kekse
  • 30 g flüssige Butter

Für den Belag

  • 300 g Magerquark
  • 250 g Quark, 20%
  • 200 g Mascarpone
  • 125 g Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 3 Eier, Größe M
  • 2 EL Speisestärke
  • 5 EL Milch
  • 40 g Kakaopulver
  • 100 g dunkle Schokolade, grob gehackt
  • 100 g weiße Schokolade, sehr fein gehackt/gerieben
  • Etwas Butter für die Form
  • Spritzbeutel mit glatter Tülle

Anleitungen

  • Den Ofen auf 180°Grad Ober/Unterhite vorheizen.
  • Eine Springform (24 cm.) mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Butter einfetten.
  • Die Schokoladenkekse in einen Plastikbeutel geben und anschließend mit einem Nudelholz fein zerkrümeln. Dann in eine Schüssel geben und die flüssige Butter unterrühren. Die Masse dann in der Springform verteilen und fest andrücken.
  • Auf der mittleren Schiene für ca. 10 Minuten backen und anschliessend zur Seite stellen.
  • Den Quark (beide Sorten), Mascarpone, Zucker und Vanille sowie die Eier in einer Schüssel glatt rühren. Dann die Maisstärkte gesiebt unterrühren. 2 Esslöffel der Masse in einen Spritzbeutel geben und zur Seite legen.
  • Den Ofen jetzt auf 230° Grad vorheizen.
  • Die restliche Masse halbieren. Jetzt Milch und Kakao erhitzen, dabei ständig rühren und anschließend von der Herdplatte nehmen. Die dunkle Schokolade darin schmelzen und unter die Häfte der Masse rühren.
    Fein gehackte weiße Schokolade unter die andere Hälfte mischen.
  • Anschließend erst weiße, dann dunkle Masse in die Springform füllen. Danach mit dem Teig im Spritzbeutel Punkte auf die Masse spritzen, bei diesen dann mit einem Spieß oder Zahnstocher Spitzen nach außen ziehen, damit es Sterne werden.
  • Den Kuchen jetzt auf der untersten Schiene für 10 Minuten backen. Die Hitze auf 130° Grad reduzieren und den Kuchen für ca. 1 Stunde 40 Minuten fertig backen. (Stäbchenprobe)
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett in der Form auskühlen lassen. Anschließend für 3-4 Stunden kühl stellen.

4 Kommentare
  1. Christiane Lux sagte:

    Liebe Tina, habe den Kuchen gerade gebacken und bin ganz traurig da er mehrfach gerissen bzw aufgeplatzt ist. Was habe ich falsch gemacht

    Antworten
    • Tina sagte:

      Liebe Christiane, ohhh, das ist schade. Käsekuchen bzw. Cheesecake sind manchmal echte Biester. Bei mir passiert das auch abundan. Das kann schon an minimalen Temperaturschwankungen im Backofen oder z.B. zu kalten Zutaten für die Käsemasse liegen. Manchmal hilft es wenn man ein Gefäß mit Wasser mit in den Ofen stellt oder auch den Kuchen komplett im Ofen auskühlen lässt. Einen anderen Tipp kann ich dir leider nicht geben.

      LG Tina

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten