Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble

Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble

Bei mir scheinen auf meinen Frühjahrstellern irgendwie nur die Farben rot/pink wie Rhabarber, Erdbeeren und Radieschen oder grün in allen Schattierungen vorzukommen. Und wenn dann noch Pasta ins Spiel kommt (ja klar, nicht mit Erdbeeren oder Rhabarber) dann bin ich vollends im Frühlingsglück. Lang genug gedauert hat es ja nun auch. Apropos Pasta. Habt ihr auch bestimmte Vorlieben für „Pastaformen“ oder sogar wie ich, so kleine Aversionen gegen manche?Ich mag ja wirklich fast alles, aber diese Farfalle Nudeln, die sind nix für mich. Ich weiß nicht warum… Oder wenn es um Carbonara geht, dann kann ich da nichts anders dazu genießen wie Spaghetti, währenddessen eine Bolognese auch gerne mal mit Rigatoni oder Penne schnabuliert wird. Oder assoziiert ihr mit bestimmten Formen gar irgendwas? Also ich verbinde z.B. mit den heute hier verwendeten Maccheroni etwas ganz und gar unitalienisches, etwas tief schwäbisches sogar, wenn man es genau nimmt. Denn Macceroni gab es bei meiner Omi früher immer zu Gulasch. Und was machte Klein Tina dann beim Essen? Richtig – die Soße durch die Maccheroni schlürfen. Ich sehe das Bild noch heute vor mir. Oma in der Kittelschürze, das Gulasch mit viel Soße und wenig Schärfe und dieses schlürfende Geräusch :-)

Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble

Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble

Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble

Zubereitung

  1. Portulak waschen und gut abtropfen (geht ganz gut in einer Salatschleuder). Eine Handvoll Blätter beiseite legen. Das Brot in kleine Würfel schneiden. Eigelb und Milch miteinander verquirlen und den geriebenen Parmesan dazugeben. Die Brotwürfel in die Masse geben und ca. 20 Minuten einweichen lassen. Danach in einer heißen Pfanne (die Würfel etwas abtropfen lassen) in Olivenöl knusprig ausbacken.
  2. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in etwas Olivenöl anschwitzen. Portulak (alles bis auf die beiseite gelegten Blätter) hinzugeben und zusammenfallen lassen wie Spinat. Mit Weißwein ablöschen und danach die Creme Fraiche einrühren. Alles leicht köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Maccheroni nach Packungsanleitung kochen.
  3. Die Sauce mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Maccheroni tropfnass zur Sauce geben, alles gut vermischen und in Teller geben. Die French Toast Würfel darüber geben, mit Pinienkernen bestreuen und die restlichen Portulakblätter als Deko darauf verteilen.

Notizen

Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble Portulak Maccheroni mit French Toast Parmesan Crumble

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Elke

    Oh… das klingt lecker. Was für ein Glück dass in meinem Hochbeet noch jede Menge Portulak ist.
    Rezept direkt gedruckt, das gibt es kommende Woche mal. Da freu ich mich schon drauf.

    Viele Grüße Elke

    06/04/2018 at 7:55 Antworten

Leave a Comment