Muffins Rezept mit Pfiff – Unsere himmlisch saftigen Apfel Calvados Muffins

Schnelles Apfel Muffins Rezept

Unser Muffins Rezept mit Apfel und einer Spur Calvados ist einfach unschlagbar. Die Muffins sind super schnell gemacht und halten sich nur kurz im Ofen auf. Schneller fertig und noch schneller gegessen – ganz mit ohne viel Aufwand. Für alle Muffins und Apfelliebhaber.

New York hat bereits 1987 die Apfel Muffins zu offiziellen State Muffins erklärt. 

Wir wollen natürlich nicht unser Muffin Rezept als Badener Muffin reklamieren, aber wir waren ganz ganz dicht davor. Eines hat uns davon aber abgehalten. Nein, nicht unsere Bescheidenheit, sondern wir wußten einfach nicht an wen wir uns wenden müssen.

Patentamt? Handelsregister? Lebensmittelbehörde? Ministerpräsident? Google? Nachbarn? Schwabenländle? Unseren Kater?

So gesehen ist es ganz gut, dass wir den Mühen und sicherlich auch den immense Kosten und ggf. den Rechtsstreitigkeiten aus dem Weg gegangen sind und uns einfach auf das Wesentliche konzentriert haben. Das Ausprobieren, das Backen und das Essen.

Muffins sind immer auch gleichbedeutend mit der Liebe zu Kuchen, nur eben in kleiner, umkomplizierter und schneller. Es freut uns also Euch unsere 

Badener Muffins (ok, es war ein Versuch) –

Euch unser 

Muffins Rezept mit Pfiff – Unsere himmlisch saftigen Apfel Calvados Muffins

vorzustellen.

Für diese kleinen Köstlichkeiten haben wir säuerliche Äpfeln, Mandeln und einem Hauch von Calvados verwendet und das schmeckt man! Die Aromen kommen so richtig toll beim kurzen Backen heraus und der Duft aus dem Ofen lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Schmand macht den Teig schön cremig und unsere fertig gebackenen Muffins so herrlich saftig.

Guten Appetit.

Kleiner Tipp: Selbstverständlich könnt Ihr den Calvados auch durch Apfelsaft ersetzen. 

Kleiner Tipp II: Wir haben für unser säuerliche Äpfel verwendet, weil diese nach unserem Geschmack sehr gut in Muffins zur Geltung kommen. Natürlich könnt Ihr auch süß-saure oder auch süßliche Äpfel verwenden, wenn Ihr diese lieber mögt.

Hat Euch unser Muffins Rezept auch so gut gefallen? Dann müsst Ihr Euch unbedingt auch unsere super schnellen Banana Bread Muffins mit Pekannüssen anschauen und unsere, passend zum Oktober, Pumpkin Spice Latte Cinnamon Rolls wie im Coffee Shop.

Diese beiden und viele weitere nachmachenswerte Rezept Ideen findet Ihr in unserer Rubrik: Kekse & Kleingebäck

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Apfel Calvados Muffins Rezept

Zutaten

  • 220 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 75 g Butter
  • 75 g Schmand
  • 100 g Mendelblättchen
  • 1 Ei
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 3 EL Calvados
  • 2 kleine, säuerliche Äpfel
  • etwas Butter, flüssig für die Form
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Grad vorheizen.
  • Die Mulden eines Muffinblechs mit der flüssigen Butter ausfetten und mit Mandelblättchen ausstreuen – einige zurückbehalten.
  • Die übrigen Mandelblättchen zerkleinern und mit Mehl, Natrium und Backpulver mischen. Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch klein würfeln und mit dem Calvdos mischen.
  • In einer Rührschüssel die Butter mit dem Puderzucker und dem Ei schaumig schlagen. Die Prise Salz, den Schmand und die Apfelwürfel unterrühren. Anschließend die Mehlmischung darauf geben und zügig unterheben.
  • Den fertigen Teig jetzt in den Mulden des Blechs verteilen und die Muffins ca. 25 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
    Guten Appetit.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten