Osterkuchen leicht und locker! Unsere unwiderstehlichen Aprikosen-Haselnuss Schnitten

Leichter Osterkuchen

Unser besonders aprikosig-fruchtiger Osterkuchen kommt mit einem fluffigen Haselnuss Biskuitteig daher. Das nussige Aroma des Bodens harmoniert dabei perfekt mit dem süß-saftigen Geschmack der Aprikose. Unseren Kuchen gibt es extra als Schnitten-Variante, denn der Gedanke ans Teilen steckt da schon mit drin. Lecker, fruchtig und gelingsicher.

In unserer tausendschönen Findungskommission, die immer dann in großer Runde tagt, wenn Feiertage vor der Tür stehen, geht es zuweilen auch recht kontrovers zu.

Vor allem, wenn die Feiertage, so wie komischerweise immer an Ostern, auf ein Wochenende fallen und mehrere Tage mit Speiseplänen gefüllt werden müssen. Wir können die Findungskommission eigentlich in 2,5 Fraktionen aufteilen. Papi und ich (wir sind die 1,5 ), die gerne Abwechslung möchten, immer sehr auf Gemüse und Beilagen wert legen und es dann gerne auch etwas festlich möchten. 

Herr Tausendschön denkt manchmal eher etwas zu pragmatisch und einen Hauch zu sehr in seiner eigenen unvernünftigen Mengenwelt.

Warum Papi Tausendschön und ich nur eine 1,5 und keine 2 Fraktionen sind? Tja, die 0,5 bei uns geht manchmal auch etwas in Richtung Herrn Tausendschön. Wir sind eben Familie.

Wo wir uns aber meistens sofort einig sind, ist die Auswahl der „süßen Begleitung“ an den Feiertagen. Sei es das Dessert, die süßen Stückle, Torten oder Kuchen. 

Süß können wir alle – und ohne Fraktionszwang gibt es traditionell immer einstimmige Ergebnisse.

So wie heute bei unserem diesjährigen

Osterkuchen – Unwiderstehliche Aprikosen-Haselnuss Schnitten

Diese unwiderstehlichen Schnitten sind so herrlich fruchtig und saftig, dass sie sich perfekt für den Ostersonntag eignen. Sie schmecken so erfrischend „leicht, dass Sie zur Kaffeetafel gerade recht kommen. 

Trotz einem kleinem Nachtisch nach dem Mittagsmahl (Herr Tausendschön hatte sich durchgesetzt bei der Dessert-Ja-oder-Nein-Abstimmung).

Unsere Aprikosen-Haselnuss Schnitten sind zwar etwas aufwändiger, lassen sich aber sehr gut vorbereiten. Die meiste Zeit nimmt die Kühlung in Anspruch, aber das Warten lohnt sich. So, so lecker.

Guten Appetit.

Hat Euch unser Osterkuchen Rezept auch so gut gefallen wie uns?

Dann solltet Ihr auch unseren mega saftigen Karotten Streusel Kranz ausprobieren und unseren gefüllten Hefekranz mit Himbeeren und Pistazien.

Diese beiden und viele weiter Rezeptideen für Ostern und davor und danach findet Ihr in unserer Rubrik: Kuchen & Torten

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Aprikosen Haselnuss Schnitten Rezept

Zutaten

Für den Teig

  • 60 g Butter
  • 6 Eier
  • 150 g Zucker
  • 120 g Haselnüsse, gemahlen
  • 140 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 60 G Speisestärke

Für die Creme

  • 4 Blatt Gelatine (weiß)
  • 30 g Haselnüsse, geröstet und gemahlen
  • 1 TL Vanille, gemahlen
  • 200 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 250 g Sahne

Für den Guss

  • 250 ml Aprikosensaft
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Tortenguss (klar)

Anleitungen

  • Für den Teig zuerst die Butter in einem kleinen Töpf schmelzen und dann zur Seite stellen. Die Eier trennen.
    Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker mit dem Handrührgerät solange rühren bis die Masse schaumig ist. Die Eiweiß mit dem Rest der Zuckers steif schlagen.
  • Das Mehl, Haselnüsse Backpulver und Speisestärke mischen und abwechselnd mit der flüssigen Butter unterrühren. Am Schluss die Eiweiss unterheben.
  • Backofern auf 170° Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Einen Backrahmen (ca. 28×28 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen. Dann die Masse im Rahmen gleichmässig verteilen und für ca. 15-20 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Danach das Backpapier entfernen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Milch in einen Topf geben, kurz aufkochen und die Haselnüsse sowie die Vanille langsam unterrühren.
  • In der Zwischenzeit die Eigelbe mit Zucker cremig rühren und vorsichtig die heiße Nuss-Milch rühren. Die Creme unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis sie leicht andickt. Dabei nicht kochen. Vom Herd nehmen. Die Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der Creme auflösen. Alles abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Creme heben.
  • Jetzt den Teigboden halbieren und eine Hälfte auf eine Kuchenunterlage legen und mit einem Backrahmen umschließen. Dann die Hälfte unserer Creme darauf verteilen und den zweiten Boden darauf legen. Den Rest der Creme darauf verteilen, glatt steichen und alles für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Für den Guss den Aprikosensaft und den Zucker in einen Topf geben, kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Den Tortenguss dazugeben und unter Rühren auflösen. Abkühlen lassen – wobei der Guss flüssig bleiben sollte. (Zum Abkühlen abundzu durchrühren)
  • Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und den Guss gleichmäßg darauf verteilen und wieder für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Anschließend den Backrahmen entfernen und in Schnitten schneiden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten