Ofenschlupfer mit Rhabarber

Für alle die es noch nicht wissen sollten, ich liebe Rhabarber! und ich bin aus Baden Württemberg. 

Ich komme aus dem Badener Teil, daher habe ich diese sprichwörtliche Sparsamkeit der Schwaben nicht wirklich im Blut. Mein Vorbild in Sachen Kochen und Küche (und nicht nur hier) ist mein Papili. Der kommt ebenfalls aus dem Badener Teil, ist somit auch kein Schwabe, aber er lässt nichts in der Küche verkommen. Sprich, alle Reste oder was eben noch so beim Kochen übrig bleibt, wird verarbeitet. Er ist einer der wenigen Menschen, den ich kenne, der seine Semmelbrösel selbst macht und dann damit die tollsten Knödel der Welt.

Ich mache, bedingt durch den innenfamiliären Konkurrenzdruck, keine Semmelbrösel selbst, aber Dinge zu verwerten, die übrig bleiben, das manche ich sehr gerne. Beim Papili gelernt ist eben gelernt.
Und da Herr Tausendschön sehr gerne Brioche isst und ich eben Rhabarber liebe, aber Herr Tausendschön eben nie ein ganzes Brioche isst, und ich eben Rhabarber liebe und gerne Dinge verwerte… 

Et voila!

Geboren ist die „Ostern Frühling Rhabarber Ofen Schlupfer“ Kreation“.

Lecker, fluffig und eine kleine Sünde wert.

Und weil Rhabarber ja ein Teil meiner badischen DNA zu sein scheint, gibt es hier auf dem Blog auch gleich eine ganze Batterie von Rhabarber Rezepten. Von süß bis herzhaft, von warm nach kalt – LECKER!

Rhabarber Schlupfer

Zutaten

  • 4-5 Scheiben Brioche je nach Größe
  • 200 g Rhabarber
  • 3 Eier
  • 200 ml Sahne oder Milch
  • 100 g Mandelplättchen
  • 100 g Zucker
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitungen

  • Die Brioches in grobe Würfel schneiden. Rhabarber waschen, ggfs. schälen und ebenfalls grob stückeln
  • Zusammen in eine Schüssel geben und mit den Mandeln mischen. Sahne, Zucker, Vanilleextrakt, Eier und Zimt mit dem Schneebesen gut aufschlagen und über die Rhabarber-Brioche Masse gießen. Gut durchmischen.
  • In eine gebutterte Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen bei 220C (Ober/Unterhitze) ca. 30 Minuten goldbraun backen. Etwas auskühlen lassen und dann servieren.
  • Dazu schmeckt Vanillesauce oder Vanilleeis.
2 Kommentare
  1. Jenny sagte:

    Liebe Tina, morgen möchte ich gerne zum Frühstück diesen Ofenschlupfer (ich wusste gar nicht, dass es so ein schönes deutsches Wort für French Toast Casserole gibt!) machen, so wie ich das auf den Bildern sehe, scheint mir deine Rezept für vier Personen gedacht. Bin ich da richtig in der Annahme? Wie groß ist deine Auflaufform?

    Antworten
    • Tina sagte:

      Liebe Jenny, entschuldige bitte die verspätete Antwort. Ich liege mit einer Grippe flach :-(( Das Rezept ist für 4 Personen oder auch für 2 sehr hungrige :-) LG Tina

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.