Traditioneller Rhabarber Streuselkuchen

Zum Thema Küchenklassiker habe ich mich ja schon oft geäußert. Für mich sind es die Gerichte, mit denen ich meistens auch eine besondere Geschichte verbinde. Klar gibt es solche Klassiker wie Wiener Schnitzel oder Hühnerfrikassee oder ein ganz klassisches Rindsgulasch. Das sind aber nicht die Klassiker, die ich meine. Oma R’s Grießschnitten dagegen schon, oder Oma K’s Palatschinken. Mamas Biskuitrolle mit Erdbeeren werde ich wohl nie vergessen und Papas Saure Nierle sind ein Alltime Favorite. Ich werde meistens unheimlich sentimental, wenn ich solche Dinge koche, esse oder mich damit bekochen lasse. Ich brauche das für mich zwischendurch und ich kann nicht nur immer neue Dinge ausprobieren und neue Trends aufspüren. Ich will in meiner Küche daheim sein.

Streuselkuchen hat bei uns in der Familie eben auch schon eine lange Tradition – mal gibt es ihn klassisch als Apfelkuchen vom Blech, der erste Zwetschgenkuchen muss immer einer mit Streuseln sein und die Streuseltaler mit dick Zuckerguss, die müssen beim Stammbäcker auch ganz oft mit in die Tüte.

Heute habe ich ihn euch auch ganz „klassisch“ und altmodisch mit Rhabarber mitgebracht – ein Gemüse, das übrigens bei uns in der Familie keiner außer mir mag :-) Sehr gut – ein ganzer Kuchen für mich!

Rhabarber Streuselkuchen

Zutaten

  • 175 g Zucker + 3 EL für den Rhabarber
  • 150 g Butter
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 750 g Rhabarber
  • 1 Prise Salz

Pudding

  • 200 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillepudding, backfest
  • 1 TL Vanilleextrakt

Streusel

  • 100 g kalte Butter
  • 80 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 40 g gemahlene Mandeln

Anleitungen

  • Den Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Zucker vermischen. Alle Zutaten für die Streusel kurz miteinander vermengen, so dass ein krümeliger Teig entsteht. Danach bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank geben.
  • Eine Springform (26cm) mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180°C Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  • Die weiche Butter mit dem Zucker sehr cremig rühren,  zwei Eier nacheinander hinzufügen und gut unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und kurz in den Teig unterrühren
  • Den Teig in die vorbereitete Springform geben und glatt streichen.
  • Milch und Sahne für den Pudding mit dem Pulver nach Packungsanweisung verrühren und auf dem Teig verteilen.Rhabarberstücke gut abtropfen lassen und auf dem Pudding verteilen, die Streusel über dem Rhabarber verteilen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 170-180 °C für 50-60 Min. backen, bis die Streusel goldbraun sind.

4 Kommentare
  1. Michaela sagte:

    HalloTina, ganz klar ist mir nicht, ob jetzt ein Pudding zu machen ist oder nur Milch und Sahne mit dem PUddingpulver zuverrühren sind? Danke, Michaela

    • Tina sagte:

      Hallo Michaela, ich habe es gerade korrigiert – sorry! Wenn du diese backfeste Puddingcreme nimmst, musst du sie einfach nur verrühren. Wenn du Puddingpulver nimmst, dann mache sicherheitshalber lieber einen Pudding und verstreiche ihn. LG Tina

  2. Angie sagte:

    Dieser Rhabarber Streusel war einfach super lecker, war nicht der letzte.
    Schöner Blog, tolle Rezepte und natürlich wunderschöne Fotos.

    LG Angie

    • Tina sagte:

      Vielen lieben Dank Angie, es freut mich immer sehr, wenn’s geschmeckt hat :-) LG Tina

Kommentare sind deaktiviert.