Ricotta Cheesecake mit Brandy

Unser Creme Brulee Cheesecake ist eine Offenbarung. Dieser unfassbar cremige Cheesecake ist mit Ricotta gemacht und schmeckt einfach unwiderstehlich. Die feinen Rosinen und ein Hauch von Brandy schlummern unter der crunchigen gebrannten Decke. Zum Niederknien.

Crème Brûlée kommt aus dem französischen und heißt „gebrannte Creme“. Dieses köstliche und sehr beliebte Dessert wird im Original aus Eigelb, Sahne und Zucker gemacht und zumeist mit Vanille und etwas Zimt aromatisiert. Das besondere und bekannte an der Creme ist die Karamellkruste. Wenn ich alleine nur an das Geräusch denke, welches es macht, wenn der Löffel diese herrliche und leicht warme Kruste bricht… unwiderstehlich.

Daher war der Gedanke, aus diesem himmlischen Dessert einen ebensolchen Kuchen zu kreieren, gar nicht so weit weg. Wir haben den französischen Dessertklassiker mit ein paar italienischen Zutaten kombiniert – und Voilà bzw. Ecco:

Wir dürfen euch daher heute unseren tausendschönen und extra cremigen

Creme Brulee Cheesecake

präsentieren.

Der Ricotta gibt diesem Cheesecake Rezept diese wunderbare Cremigkeit. Die Amerettini und die Rosinen sorgen für eine ganz besonders feine Note und die Karamellkruste ist wirklich einfach und fix gemacht. Natürlich könnt ihr den Brandy auch weglassen und habt dann einfach die alkoholfreie Variante. 

Unser Creme Brulee Cheesecake ist ein schnell und einfach gemachter toller Kuchen für den Nachmittagskaffee. Er gelingt ganz sicher. 

Guten Appetit. 

Hat Euch unser Rezept auch so gut gefallen wie uns? Dann müsst ihr unbedingt auch unseren besten Käsekuchen probieren oder unsere Cheesecake Kokos Trüffel Pralinen.

Diese und viele weitere tolle Rezeptideen findet ihr hier: Kuchen & Torten oder hier: Dessert, Eis & Süßes Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Ricotta Cheesecake mit Brandy
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Ricotta Creme Brulee Cheesecake Rezept

Portionen: 10 Stücke

Zutaten

  • 130 g Rosinen
  • 3 TL Brandy
  • 75 g Butter
  • 250 g Amerettini
  • 4 Eier
  • 130 g Zucker
  • 500 g Ricotta
  • 30 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g braunen Zucker

Anleitungen

  • Wir beginnen mit den Rosinen. Diese werden als allererstes in den Brandy eingelegt, damit sie das Aroma aufnehmen können. Das könnt ihr natürlich auch schon einige Stunden vorab tun, um so besser saugen die Rosinen den Brandy auf.
  • Nun die Amarettini in einen Beutel geben und mit einem Wellholz bearbeiten, so daß sie fein krümelig werden. Den Ofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen, eine Springform (24cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder fetten. Die Butter in einem Topf schmelzen und anschließend die Amarettini hinzugeben und gut vermengen. Die Masse auf den Boden der Springform geben und gut andrücken.
  • Die Springform mit den Amarettini für 10 Minuten im Ofen backen, anschließend herausnehmen und wieder abkühlen lassen.
  • Die vier Eier trennen. Die Eiweiß in einer sauberen, fettfreien Schüssel steif schlagen. Zuerst auf kleiner Stufe bis sie etwas schaumig sind, dann die Hälfte des Zuckers langsam einrieseln lassen und anschließend bei voller Stufe so lange schlagen bis der Eiweißschaum weiß glänzend und steif ist.
  • Den Ricotta zusammen mit den Eigelb und dem restlichen Zucker in eine weitere Schüssel geben und glatt rühren. Nun das Mehl und das Backpulver einarbeiten und zum Schluss die Rosinen. Nun heben wir den Eischnee vorsichtig unter.
  • Die Masse auf den abgekühlten Amarettini Boden geben, vorsichtig rütteln, dass sie die Masse gleichmäßig verteilt und es eine ebene Fläche gibt.
  • Den Kuchen nun für 50-60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Einfach ein Messer vorsichtig in die Mitte des Kuchens stechen, wenn das Messer sauber herauskommt, ist der Kuchen durch. Sollte der Kuchen zu schnell, zu braun werden, einfach mit etwas Alufolie abdecken.
  • Den Kuchen anschließend vollends in der Form auskühlen lassen und für mindestens 3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen bevor ihr ihn aus der Form holt und serviert.
  • Den braunen Zucker darüber verteilen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Alternativ mit der Grill-Funktion im Ofen versuchen. Aber Achtung, immer schön dabei bleiben.

4 Kommentare
  1. Nessa sagte:

    5 stars
    Das Rezept muss ich ausprobieren. Habe bloß immer noch keinen Brenner zu karamellisieren.

    Warum bin ich eigentlich noch nie auf die Idee gekommen, in all den Rezepten, bei denen die von mir so gehassten Butterkekse als Boden verwendet werden, Amarettini zu verwenden?! GENIAL. Ein Grund mehr, das Rezept auszutesten.

    Brandy habe ich keinen. Aber Cognac. Müsste auch gehen. Oder… Amaretto?

    LG
    Nessa

    • Tina sagte:

      Hallo liebe Nessa, ich bin gespannt, was du berichtest :-))) Cognac geht, Amaretto kann ich mir auch gut vorstellen! LG Tina

  2. Ines sagte:

    5 stars
    Tolle Torte!
    Was allerdings mit der halben Zitrone passieren soll, die bei den Zutaten aufgeführt ist und dann nie wieder vorkommt? Die hat mir geschmacklich aber auch nicht gefehlt. Lag möglicherweise daran, dass ich die Rosinen mangels Brandy in altem Rum eingelegt hatte. Schlimm lecker …

    • Tina sagte:

      Hallo liebe Ines, vielen lieben Dank fürs Nachbacken! Die Zitrone… die scheint sich irgendwie eingeschlichen zu haben. Hab sie dann mal aus dem Kuchen entfernt :-)) Mit Rum stelle ich mir das auch sehr, sehr gut vor! LG Tina

Kommentare sind deaktiviert.