Rigatoni mit Petersilien Pistazien Pesto und scharfer Salami

Ihr Lieben, vielleicht habt ihr es bemerkt. Wir hatten uns eine kleine Auszeit gegönnt. Ein paar Tage weg, raus, durchatmen und andere Luft schnuppern. In diesem Fall fränggggische Seenplattenluft. Schön war’s, bis auf’s Wetter :-) Wir hatten ein kleines Appartement mit einer noch kleineren Küche und deshalb waren wir wohl auch ein wenig kochfaul und haben uns es meistens  ausserhäusig schmecken lassen. Wir haben uns also tapfer durch Sauerbraten mit Klössen, Bratwürste mit Kraut, Schäufele mit Klössen und Kraut etc. pp gemampft, bis wir irgendwann total Bock auf Pasta hatten.

Nun, es gab keinen „gscheiten“ Italiener weit und breit und die „noch kleinere“ Küche (siehe oben) lud jetzt auch nicht wirklich zu wilden Kochorgien ein.

Aber trotzdem, wir haben es gewagt mit exakt 6 Zutaten, die man allesamt im „noch kleineren“ Tante Emma Laden im Ort ergattern konnte, haben wir es getan. Gesalzene Pistazien nicht vor der Glotze gegessen, sondern brav geschält und gehackt, Parmesan gerieben und Nudeln gekocht. Viel mehr war nun auch wirklich nicht zu tun. Und.. es war so so so lecker, dieser Mischmasch aus Reste-, Camping-,oder auch ich habe noch keine Küchekochen. Wunderbar. Ganz ehrlich, ich finde solche einfachen Dinge sollte man viel öfter wieder machen.

Rigatoni mit Petersilien Pistazien Pesto und scharfer Salami

Zutaten

  • 100 g Parmesan in Stücken
  • 150 g gesalzene, geröstete Pistazien
  • 1 Bund Petersilie
  • 5 EL Olivenöl
  • etwas geriebene Zitronenschale
  • 500 g Rigatoni oder andere Nudeln nach Wahl
  • 150 g scharfe Salami (Paprika) am Stück
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Pistazien aus der Schale lösen und die feinen Häute so gut es geht abreiben. Zusammen mit dem Parmesan, den Blättchen der Petersilie, Zitronenschale in einen Mixer geben und grob zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer würzen und ggfs. nochmals kurz durchmixen.
  • Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen und die Salami in Stücke schneiden und in einer heißen Pfanne etwas auslassen. Eine Schöpfkelle des Nudelwassers abnehmen und mit dem Pesto mischen. Nudeln abgießen und mit dem Pesto mit der Salami mischen. 

2 Kommentare
  1. Elke sagte:

    Sehr leckeres Rezept.
    Gab es heute bei uns zum Abendessen.
    Habe noch etwas Pesto übrig, damit will ich evtl. am Sonntag Schweinefilet gratinieren.

    Liebe Grüße Elke

Kommentare sind deaktiviert.