Saftigster Schokokuchen mit Florentiner Mandelkruste

Im wilden Süden Deutschlands sind die Florentiner ein traditionelles Weihnachtsgebäck und ich bin sprichwörtlich damit aufgewachsen. Es gibt sie aber auch im Norden und sogar Herr Tausendschön hat sie bereits in seiner Jugend gebacken (das heißt nun wirklich was).

Obwohl der Florentiner eine auffallende Namensähnlichkeit zur Stadt Florenz und deren Einwohnern aufweist, stammt dieses tolle Gebäck wahrscheinlich aus eher Frankreich und ist in Italien weitgehend unbekannt. Das ist natürlich sehr schade schade für Itailen, denn Florentiner sind schnell und  einfach gemacht und dabei so unfassbar lecker.

Im Grunde ist der Florentiner eine knusprig gebackene Röstmasse mit Mandeln oder Nüssen. Zusätzlich können sie auch kandierte Früchte und Honig enthalten. Klassisch wird die Unterseite mit Kuvertüre überzogen. Klassisch! Aber wer uns kennt, der weiß, dass wir Klassiker abundzu mal in ein völlig anderes Gewand stecken – erinnert ihr euch an unsere Version der Schwarzwälder Kirsch? Oder unser Sandwich Variante des badischen Schäufele?

Deshalb stellen wir Euch heute unsere tausendschöne Kuchen Schwester des kleinen runden Florentiners vor.

Schokokuchen mit Florentiner Mandelkruste

Dieser supersaftige Schokokuchen mit der knackigen Kruste ist ein Träumchen!

Herr Tausendschön kann ihn übrigens Morgens zum Frühstück  genau so gut mümmeln wie zum Nachmittagskaffee oder wenn sein Lieblingsclub spielt. Wen wundert’s :-)

Saftigster Schokokuchen mit Florentiner Mandelkruste!

Zutaten

  • 250 g Zucker
  • 300 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g Kakaopulver
  • 5 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Mehl
  • 100 g gute Zartbitter Schokolade
  • 3 EL Honig
  • 2 EL Milch
  • 100 g Mandelblättchen
  • 1/2 TL grobes Meersalz

Anleitungen

  • 250g Butter, 200g Zucker und braunen Zucker ca. 5 Minuten sehr cremig rühren. 175ml Wasser zum Kochen bringen und den Kakao einrühren. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen
  • Eier, Mehl und die Kakaomasse abwechselnd zur Buttermasse geben und jeweils kurz unterrühren. Die Schokolade grob hacken und unterrühren.
  • Eine Kastenform gut fetten und mit Backpapier auslegen. Im vorgeheizten Backofen (175C Ober/Unterhitze) ca. 60 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
  • Restliche Butter, Zucker und Honig in einem kleinen Topf kurz aufköcheln lassen, die Milch unterrühren und solange köcheln lassen bis die Masse leicht dickflüssig ist. Mandeln und grobes Meersalz unterrühren und etwas abkühlen lassen.
  • Nach 50Minuten den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und mit der Mandelmasse bestreichen und zu Ende backen. Herausnehmen und in der Form ca. 30 Minuten auskühlen lassen. Anschliessend aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

2 Kommentare
    • Tina sagte:

      Hallo liebe Dagmar, nein :-) Es sind 200g weißer Zucker und 100g brauner Zucker, die in den Teig kommen sollen. Der Rest ist für die Mandelkruste.

      Liebe Grüße Tina

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.