Salad Bowl mit Spargel und Walnüssen

Wenn man wie ich in einer der Spargelgegenden Deutschlands wohnt, dann ist man verwöhnt. Aber sowas von verwöhnt. Ich meine mir einzubilden rausschmecken zu können, ob das was ich da auf dem Teller liegen habe, „mein“ Spargel aus Bruchsal ist. Wenn man also fast täglich ohne viel Aufwand und Fahrerei und ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen, das grüne und weiße Gold auf den Tisch stellen kann, dann fängt man automatisch am damit zu experimentieren. Am Anfang der Saison gibt es ihn meist noch pur, aber dann nachundnach werden die Begleiter und das Drumrum ein wenig „innovativer“. Sei es eine Tarte, Nudeln, Risotto, mal mit Fisch – am Wochenende gab es ihn zusammen mit frischen Morcheln.. Ach, er ist so vielseitig!

Da kam es mir doch wirklich supergelegen, dass die nette Truppe der California Walnuts mich gefragt hat, ob ich nicht bei ihrem Spargel-Walnuss-Contest mitmachen wolle und hierfür ein Rezept mit Spargel und Walnüssen wollen. Ja klar will ich! Und was soll ich sagen: Spargel und Walnüssen passen einfach wunderbar zusammen. Die sanften weichen Stangen und die crunchigen Walnüsse – Ein Gedicht! Ich habe beide heute mal ausnahmsweise in was richtig Gesundes gepackt – genau richtig für ein leichtes Abendessen oder einen Lunch an heißen Tagen wie diesen.

Spargel Bowl-29_blog
Spargel Bowl-15_blog
Spargel Bowl-32_blog
Spargel Bowl-40_blog

Mediterrane Salad Bowl mit grünem Spargel und Walnüssen

Zutaten

  • 500 g grüner Spargel
  • 200 g Erdbeeren
  • 1 Bund Rucola
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Avocado
  • 1/2 Radicchio
  • 2 handvoll Babyspinat
  • 100 g Parmesan
  • 3 EL Walnüsse
  • 1/2 Avocado
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  • Die evtl holzigen Enden des Spargels abschneiden. Ausreichend Wasser zum Kochen bringen und den Spargel kurz blanchieren, eiskalt abschrecken und auf einem Küchentuch trocknen lassen.
  • Nun die übrigen Zutaten waschen, trockenschütteln und in mundgerechte Stücke schneiden bzw. zupfen. Die Walnüsse kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten und etwas abkühlen lassen. Den Parmesan in grobe Späne hobeln
  • Für das Dressing die Avocado schälen, den Kern entfernen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit Zitronensaft, Nüssen und dem Öl zu einem sämigen Dressing pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
CWC-Header

Meine beiden lieben Bloggerkolleginnen Zorra und Yvonne haben ebenfalls schon zwei supertolle Spargel Walnuss Kombinationen auf den Tisch gestellt und nun: Seid Ihr an der Reihe – Wie würdet ihr diese beiden Zutaten kombinieren. Sagt und vor allem zeigt es uns  – Ladet ein Bild eures liebsten Spargel-Walnuss Gerichts beim Spargel-Walnuss-Contest hoch und sichert euch eure Chance auf eine Übernachtung und ein Spargel-Dinner für zwei Personen in der luxuriösen Villa Kennedy in Frankfurt am Main incl. Anreise mit der Deutschen Bahn

7 Kommentare
  1. Gina sagte:

    Ich habe heute Morgen über FB deine Seite entdeckt, liebe Tina, und ich bin begeistert.
    Ganz zu schweigen von diesem Salat, der so schön frühlingshaft ist und direkt Lust auf mehr macht. Hier verweile ich noch eine Weile und stöbere noch ein bisschen :-)

    • Tina sagte:

      Liebe Gina,

      das freut mich natürlich ungemein :-)) Und ja, du darfst natürlich gerne so lange bleiben wie du möchtest <3

      LG Tina

  2. Annalena sagte:

    Ich liebe solche Salat-Bowls – bei mir gibt es unter der Woche fast immer eine zum Lunch. Ich schaue einfach schnell nach, was ich im Kühlschrank noch finde und stelle mir dann irgendwas zusammen. Ein bisschen gutes Olivenöl, ein paar Tropfen Balsamico und schon ist mein Lunch-Glück perfekt. Auf Spargel und Erdbeeren hätte ich jetzt auch mal Lust :)

    Liebe Grüße,
    Annalena

    • Tina sagte:

      Mit dir würde ich gerne mal einen Arbeitstag verbringen – dann hätte ich zumindest einmal am Tag was Gesundes auf’m Tisch <3

      Danke liebe Annalena!

  3. Indra sagte:

    Eine sehr leckere Kreation, die ich hier in Peking ausprobieren werde. Auch wenn man hier nicht alles für die deutsche Küche bekommt,…. grüner Spargel findet sich auf jedem Markt.

    Liebe Grüße aus Schwetzingen…. b.z.w. Peking ;)

    • Tina sagte:

      Wenn man aus dem Mutterdorf des deutschen Spargels kommt, dann dürfte das auch in Peking machbar sein ;-))

      Danke liebe Indra!

  4. Jeannine sagte:

    Liebe Tina, wow, ich bin begeistert! Soeben bin ich durch ein FB-Kommentar auf deinen Blog gestoßen. Du hast einen großen Fan mehr, ganz toll! <3 Solltest du jemals Zeit für ein Gast-Rezept auf meinem Blog finden… sofort! :) Alles Liebe!

Kommentare sind deaktiviert.