Salat von dreierlei Spargel mit Rhabarber Vinaigrette

Vielleicht hat es ja der ein oder andere gesehen? Mein grinsendes Gesicht in der aktuellen Lust auf Genuss? In der Spargel Ausgabe wohlgemerkt – gäbe es eine Spargel-Rhabarber Ausgabe, so würde ich wahrscheinlich morden um darin verewigt zu werden :-)) Also.. wer nicht ich, wer dann zieht das Thema Spargel wieder aus dem sandigen Boden. Ich wohne ja bekanntermaßen in „der“ Spargelgegend Deutschlands, kann morgens mal eben zum Bauern umme Ecke und ihn taufrisch in den Korb packen und zuhause loslegen. Und ja – natürlich ist es Ehrensache, seinen Spargel selbst zu schälen, wer will die zarten Stengelchen denn da so martialisch in einem Riesenapparat behandelt wissen – ich nicht! Wusstet ihr, dass es Spargelschälmeisterschaften gibt?? Sachen!!

Ihr merkt vielleicht schon, ich habe heute nicht den Drive mich auszuquatschen – die Äuglein sind noch ein wenig klein, der Mund will noch nichts anderes als seinen Kaffee.. und die Kamera scharrt auch schon wieder mit den Hufen, will sie heute doch, wie die letzten Tage auch schon, ausgiebig „benutzt“ werden :-) Also – in diesem Sinne – genießt das Wochenende, vielleicht mit diesem wunderbar frischen  Salat, lasst es euch gutgehen und haltet die Spargelstangen steif :-)

Spargelsalat-28_blog

Spargelsalat-47_blog

 

 

[printfriendly]

[tabs]
[tab title=“Zutaten“]
1 Bund grüner Spargel

1 Bund Wildspargel

3-4 Stangen weißer Spargel

1 Bund Radieschen

1 handvoll Haselnüsse

1 Stange Rhabarber

1 TL Honig

1 TL Rotisseur Senf

3 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

2 EL Rhabarbersaft

Salz&Pfeffer
[/tab]
[tab title=“ingredients“]
Zutatenliste auf englisch
[/tab]
[/tabs]

Spargelsalat-_blog

 

[tabs]
[tab title=“Zubereitung“]
Ganz einfach: Den weißen Spargel schälen und in dünne Scheiben schneiden, von dem grünen die holzigen Enden abschneiden und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Den Wildspargel waschen.Die Radieschen ebenfalls waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Rhabarber in superfeine Würfelchen schneiden. Für das Dressing alle Zutaten zu einer Vinaigrette verrühren, den Rhabarber hinzufügen und etwas ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Haselnusskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, grob hacken. Den Spargel mit den Radieschen auf einem Teller anrichten, mit der Vinaigrette beträufeln und mit den Haselnüssen garnieren.
[/tab]
[tab title=“preparation“]
Zubereitung auf englisch
[/tab]
[/tabs]

Spargelsalat-41_blog

Spargelsalat-56_blog

 

 

7 Kommentare
  1. Yushka - Sugarprincess sagte:

    Na klar hab ich dich gleich entdeckt (bei mir ist gerade heute das schöne Titelrezept der Lust auf Genuss online gegangen) – Klasse!
    Und der Salat hier sieht so wunderhübsch frühlingshaft aus! Hach, ist das schöööön! Endlich wieder schwelgen… ;)
    Viele liebe Grüße,
    Yushka

  2. Annalena sagte:

    Eine Meisterschaft im Spargelschälen? Wirklich?
    Wahrscheinlich würde ich gnadenlos verlieren: Ich kaufe nämlich am liebsten den grünen Spargel, wasche ihn, schneide nur unten das letzte Stückchen ab und dünste ihn dann ganz leicht in der Pfanne an….also nicht die besten Voraussetzungen für einen Gewinn der Meisterschaft ;)

    Liebe Grüße,
    Annalena

    • Tina sagte:

      Ich schwör ;-)) Aber wenn ich mir so deine Methode anhöre, hätte ich jetzt schon wieder Hunger <3

      Liebe Grüße
      Tina

  3. Fuchsi sagte:

    Liebe Tina,

    habe erst durch die Lust auf Genuss deinen wunderbaren Blog entdeckt und bin seitdem hier fleißig am Schmökern! Danke für die vielen schönen Anregungen und Rezepte!
    Nur eins treibt mich nun schon die ganze Zeit um: Der „Spargel-Erdbeer-Salat mit Parmesan und Sommertrüffeln“, von dem du im Interview quasi ge-teastert hast… ;)
    Magst du nicht vielleicht verraten, wie man ihn macht, das klingt sooo verführerisch!

    Herzliche Grüße,
    Fuchsi

    • Tina sagte:

      Liebe Fuchsi,

      ohh, vielen lieben Dank für das Kompliment.

      Und was den „geheimen“ Salat angeht – kannst du dich noch ein ganz klitzekleines bißchen gedulden.. dann gibbet denn auch hier <3

      LG Tina

Kommentare sind deaktiviert.