Schneller Adventssnack! Naan-Pizza mit Kichererbsen, Auberginen und Arla Buko India

Naan Pizza mit Auberginen und Kichererbsen

Irgendwie haben für mich die Vorweihnachtstage nicht soviele Stunden wie die übrigen Tage im Jahr. Da steht man morgens auf, guckt hinter das Türchen im Adventskalender, trinkt gemütlich seinen ersten Kaffee (saisongemäß mit etwas Zimt verfeinert), daddelt am Pad herum, natürlich rein beruflich, ja klar, man muss doch wissen, was die Kekskonkurrenz alles so Neues auf den Markt wirft. Danach wird überlegt, wo man denn im letzten Winter diesen vermaledeiten roten Schal hingeräumt hat, der jetzt nur und ausschliesslich zu der Jacke passt, die man heute Nachmittag gedenkt anzuziehen. Ahhh, gefunden, zusammen mit den Rentierohrenschützern und den kratzenden Stulpen für den Arm, die ich nie benutzt habe, lag er in der hintersten Ecke der Schuhputzzeug Schublade. Das Problem hätten wir also gelöst, jetzt erstmal einen Kaffee. Nebenbei starre ich so aus dem Fenster und befinde das Wetter für nicht stubenhockertauglich. Sprich ich muss dringend noch raus. Raus an die Luft und ein wenig Kälte auf die Ohren bekommen. Huch, beim Spazierengehen fällt mit urplötzlich ein, dass ich noch kein Weihnachtsgeschenk habe und was noch viel schlimmer ist, ich dieses Jahr noch keinen einzigen Glühwein getrunken habe. Also, runter vom Spazierweg, ab ins Städtle. Shoppen und Weihnachtsmarkt sind jetzt Prio Eins. Ein paar Tüten und Glühweine später bemerkt dann auch Frau Tausendschön, dass zuhause noch jemand wartet, der unter Umständen Hunger haben könnte. Und jetzt meine ich nicht Oskar Tausendschön!

In diesen Fällen muss es schnell, unkompliziert und lecker sein. Sehr lecker, denn Herr Tausendschön wartet schon seit Stunden und ich hätte da nachher ja noch ein Attentat auf ihn vor und muss ihn vorher besänftigen oder auch „mundtot“ machen. Wie schon bei der Pilztarte, die ich nach einem Rezept von Arla Buko, nachgebacken habe, ist auch meine heutige Rezeptauswahl ratzfatz getroffen, noch schneller gemacht und turbomäßig schnell verspeist. Die wenigen Zutaten, die man für diese leckeren Naan Pizzen benötigt, habe ich eh fast immer im Haus, Paprika, Naan Brot, Kichererbsen und Koriander. Dazu noch Arla Buko India und der orientalische Schmaus kann beginnen.

Apropos, das war’s, wusstet ihr, dass Buko komplett auf Geschmacksverstärker, Verdickungsmittel etc. verzichtet. Außer der guten Milch, Salz und Milchsäurekulturen und den speziellen „Geschmacksträgern“ wie Kräuter oder hier bei diesem Rezept, Gewürzen kommt da nix in die Verpackung. Passend für die schnelle „Oh – ich war zu lange auf dem Weihnachtsmarkt und der Mann hat Hunger-Küche“, oder? Die ganze Zubereitung dauert ca. 10 Minuten. Da hätte ich auch noch einen Glühwein mehr trinken können :-)


Naan Pizza mit Kichererbsen, Aubergine und Arla Buko India

Naan Pizza mit Kichererbsen, Aubergine und Arla Buko India

Zutaten

Für: 4 Portionen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220 °C (Umluft 200°C) vorheizen. Die Aubergine und die Paprika waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Danach die Kichererbsen in einem Sieb abspülen. Die Aubergine, die Paprika sowie die Kichererbsen und Bratöl mit den Händen in einer Schüssel vermengen.
  2. Die Naan-Brote mit Arla Buko®India gleichmäßig bestreichen und das Gemüse auf den Broten verteilen.
  3. Die Arla Buko®India Naan-Pizzen im Ofen ca.5 Minuten goldbraun backen. Währenddessen die Korianderblättchen abzupfen.
  4. Die Pizzen mit dem Koriander bestreuen und nach Wunsch mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

Notizen

Dazu passt ein gemischter Salat.
Außerdem: 1 Kugel Mozzarella grob zerrupfen und zusätzlich vor dem Backen auf der Pizza verteilen.

Print Friendly, PDF & Email

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Arla Buko entstanden. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Betty

    Hallo Tina,
    wo bekommst du die Naan Brote her? Ich habe genau nach so einem Rezept gesucht, aber ich mache vermutlich den Boden lieber selbst, auch wenn es mehr Arbeit ist…
    Danke für die super tolle Anregung!

    30/12/2017 at 19:37 Antworten

Schreib einen Kommentar